Bildrechte:

Die schwedische Band Siena Root hat für ihr kommendes Album „The Secret Of Our Time“ viele Gastmusiker eingeladen.

Mit viel gesellschaftlichem Engagement

Siena Root stellen „The Secret Of Our Time“ vor

21. Dezember 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ida Bang

Retro-Rock oder auch Roots-Rock genannt, ist aus der heutigen Indie-Rockszene kaum noch wegzudenken. Bands wie Black Mountain, Kadavar oder auch die hannoversche Formation High Fidelity haben sich ganz den Klängen des Psychedelic-, Folk und Bluesrock verschrieben. Teil dieser Szene sind auch die Schweden von Siena Root, die gerade die erste Single ihres kommenden Albums veröffentlicht haben.

Die musikalische Reise von Siena Root begann im Jahr 2004 als sie ihr Debüt „A New Day Dawning“ veröffentlichten, das unter anderem als Doppel-LP auf den Markt kam. Es enthielt insgesamt dreizehn Songs, die sich aus den Musikrichtungen Blues, Psychedelic- und Progressive-Rock bedienten.

Mit den Jahren folgten fünf weitere Studioalben, ein Live-Album, eine DVD und viele weitere Singles, die allesamt das weiterführten, was sie zu Beginn ihrer Karriere angefangen hatten und zwar den Rock der späten 60er und frühen 70er wieder auf die musikalische Landkarte der heutigen Zeit zu bringen.

Unterstützt wurde die Stammband, die momentan aus Sam Riffer (Bass), Love Forsberg (Percussion), Erik Petersson (Orgel) und Matte Gustavsson (Gitarre) besteht, immer wieder von verschiedenen Gastmusikern, wie zum Beispiel Samuel Björö, der ihre letzte Platte „A Dream of Lasting Peace“ gesanglich gestaltete.

Und auch ihr neues Album „The Secret Of Our Time“, das am 20. März auf dem Markt kommen soll, wird wieder viele Gastmusiker mit an Bord haben. Neben alten Bandmitglieder wie zum Beispiel KG Westman, der bei ihrem 2011er Album „Root Jam“ Gitarre, Sitar und Orgel spielte, wird auch Stefan Koglek auf der Platte zuhören sein.

Einigen dürfte der Name vielleicht noch bekannt sein. Der Sänger und Gitarrist ist Gründungsmitglieder der Münchener Stoner- und Psychedelic-Rock-Band Colour Haze, die 2018 auch beim Fährmannsfest auftrat und Anfang des Jahres wieder in Hannover unterwegs war.

Doch bei ihrem neuen Album soll nicht nur das Musikalische im Vordergrund stehen, sondern auch klare Botschaften transportiert werden. Inhaltlich „setzt man sich sehr zeitgemäß mit der Rolle der Menschheit im gegenwärtigen Ökosystem auseinander“, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung. Desweiteren sei man „auf der Suche nach Lösungen zur Bewältigung der weltweit aktuellen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Krisen“.

Wer gespannt auf die Mischung aus Roots-Rock und gesellschaftlichen Engagement ist, kann sich bereits die erste Single „When a Fool Wears the Crown“ anhören. Gesungen wird diese von der schwedischen Bluessängerin Lisa Lystam.

Das komplette Konzeptalbum „The Secret Of Our Time“ erscheint am 20. März. Weitere Informationen zu Siena Root und ihrem kommenden Album gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.sienaroot.com
externer Link www.facebook.com/sienaroot
externer Link www.facebook.com/migmusic.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Arne GrosserVierzehn Acts an drei Orten
Musikalisches Programm zum Entdeckertag in Hannover

12.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Arne Grosser

 


, Foto(s): Pressefreigabe / Victor SmolskiVom Top-Gitarristen lernen
Victor Smolski diesen Monat als Gastdozent bei PPC

04.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe / Victor Smolski

 


, Foto(s): Olivia BeeNeue Möglichkeiten für Streaming-Fans
Partnerschaft von Amazon Music und Twitch gestartet

02.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Olivia Bee

 


, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ PressefreigabeDie Verbindung von Literatur und Musik
Flenter und Knop widmen sich Bukowski und Waits

01.09.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Kulturzentrum Faust/ Pressefreigabe

 


, Foto(s): Lisa EimermacherSitzen, schunkeln, singen
Ich Kann Fliegen spielt im Biergarten acht & siebzig

31.08.2020, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 




Zur Startseite