Bildrechte: Dennis Dirksen

The Jeremy Days starten Ende November ihre erste Tour seit 24 Jahren.

Comeback-Tour nach 24 Jahren

The Jeremy Days spielen acht Deutschlandkonzerte

13. November 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Dirksen

Gleich mit ihrer zweiten Single „Brand New Toy“ landete die Hamburger Band The Jeremy Days Ende der 80er einen Hit. Der Song von ihrem Debütalbum „The Jeremy Days“ schaffte es damals bis auf den elften Platz der hiesigen Charts. Als sich die Band im Jahr 1995 auflöste hatten sie insgesamt vier Studioalben und zahlreiche Singles veröffentlicht. Anfang dieses Jahres gaben The Jeremy Days, für viele Fans überraschend, ein Comeback Konzert im Hamburger Club Docks. Ab Ende des Monats soll eine kleine Deutschlandtour folgen.

Vierundzwanzig Jahre ist es mittlerweile her, dass die Hamburger Band The Jeremy Days ihren Abschied von der Bühne bekannt gab. Bis auf ein paar Konzerte bei speziellen Anlässen, wie beim „Rettet den FC St. Pauli“ Festival im Jahr 2003, hielt sich die Band auch an ihre damalige Ankündigung, bis jetzt.

Bereits im Sommer 2018 kündigten The Jeremy Days ein Konzert in den Hamburger Docks an. Die Show, die am 18. Januar dieses Jahr stattfand, war restlos ausverkauft. Dieses Konzert hat in der Band rund um den Sänger und Gitarristen Dirk Darmstaedter so viel Emotionen geweckt, dass man sich dazu entschloss diesen November weitere Auftritte folgen zu lassen, wie Darmstaedter erklärt: „Dieses Comeback-Konzert war einfach so ein unfassbarer Spaß, dass wir uns schon sehr wunderten, warum wir das all die Jahre nicht gemacht haben?“

Ohne den Erfolgsdruck aus ihren Anfangsjahren können The Jeremy Days nun befreiter aufspielen und die Fans auf ihrer „The Unlikely Return“ mit Songs aus ihrer zehnjährigen Bandgeschichte erfreuen. Ob diese Tour auch später zu neuem Material der Band führt ist bis jetzt noch unklar, wie Darmstaedter im Interview auf seiner Webseite verrät.

Auf die Frage ob The Jeremy Days auch an neuen Songs arbeiten wollen antwortet er: „[…] all diese Fragen werden wir uns wohl frühestens ab dem vierten Tag im Bus stellen. Ich habe ja gesagt, dass der fehlende Druck das alles erst möglich gemacht hat und genau das wollen wir gern erst mal so beibehalten – wenn dann trotzdem mehr geht, kann man aber auch nichts ausschließen.“

Mit dieser Antwort lässt sich die Band alle Möglichkeiten offen. Sicher ist nur, dass ihre Tour am 22. November im Münchener Ampere startet und sie durch insgesamt acht deutsche Städte führt, darunter auch Hannover. Am 26. November sind The Jeremy Days im MusikZentrum zu Gast. Tickets für die Tour sind weiterhin im Vorverkauft erhältlich.

Weitere Informationen zu The Jeremy Days und ihrer „The Unlikely Return“ Tour gibt es über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.dirkdarmstaedter.com
externer Link www.facebook.com/thejeremydays
externer Link www.hannover-concerts.de
externer Link www.musikzentrum-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Hannover Concerts /PressefreigabeEin Band mit vielen Vorbildern
Abramowicz präsentieren „Modern Times“

14.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Hannover Concerts /Pressefreigabe

 


, Foto(s): Benedikt SchnermannZwischen Lebensfreude und Melancholie
Pohlmann mit Akustik-Set in Hannover

11.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Benedikt Schnermann

 


, Foto(s): Ross HalfinMit typischem Sound und einer Menge Hits
Volbeat spielen Konzert in Hannover

10.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Halfin

 


, Foto(s): Olaf HeinePopuläres Comeback einer Open-Air-Location
Johannes Oerding auf der Waldbühne in Northeim

09.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Olaf Heine

 


, Foto(s): Ville JuurikkalaEin letztes „Danke für alles“
Sunrise Avenue spielen Zusatzshow in Hannover

07.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ville Juurikkala

 




Zur Startseite