Bildrechte: Sony Music

Taylor Hawkins and the Coattail Riders veröffentlichen am 8. November ihr drittes Studioalbum „Get The Money“.

Mit reichlich prominenter Unterstützung

Taylor Hawkins erneut ohne Foo Fighters unterwegs

22. Oktober 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sony Music

Der Texaner Taylor Hawkins ist vor allem als Schlagzeuger der Foo Fighters bekannt geworden. Seit 1997 spielt er in der erfolgreichen Rockband rund um das ehemalige Nirvana Mitglied Dave Grohl. Doch auch ohne seine Bandkollegen hat er sich mit verschiedenen Projekten längst einen Namen gemacht. Am 8. November kommt sein neuestes Album „Get The Money“ auf den Markt, das zusammen mit den Coattail Riders entstanden ist.

Taylor Hawkins and the Coattail Riders gibt es bereits seit 2004. Das Projekt startete, als Taylor Hawkins ein paar Songs im Home-Studio seines Freundes Drew Hester aufnahm. Kurze Zeit später begannen, zusammen mit dem Bassisten Chris Chaney und Gannin Arnold sowie Nate Wood an der Gitarre, die Aufnahmen zu ihrem Debütalbum „Taylor Hawkins and the Coattail Riders“, bei dem Hawkins neben dem Schlagzeug auch für den Gesang zuständig war.

2011 folgte dann ihr zweites Album „Red Light Fever“, bei dem zum ersten Mal auch prominente Gastmusiker mitwirkten. So waren unter anderem Dave Grohl, Brian May und Roger Taylor mit von der Partie. Und auch die Gästeliste der dritten Platte „Get The Money“ kann sich sehen lassen.

Neben Dave Grohl und Roger Taylor, die er erneut überzeugen konnte, leisten diesmal unter anderem auch die The Pretenders Frontfrau Chrissie Hynde, der ehemalige Guns`n`Roses Bassist Duff McKagan und der Eagles Gitarrist Joe Walsh einen Beitrag zum Album.

Produziert wurden die insgesamt zehn Tracks zusammen mit John Lousteau der unter anderem auch schon an Alben von Against Me!, Iggy & the Stooges, Motörhead und den Foo Fighters mitgewirkt hat. Den Mix übernahm Sylvia Massy, die ebenfalls auf eine lange und prominente Liste an Zusammenarbeiten zurückblicken kann. Zu ihren Klienten gehörten zum Beispiel Prince, Joe Satriani, Barbra Streisand, Elton John, aber auch Metal Bands wie System of a Down und Tool.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit kann man ab dem 8. November hören, dann kommt „Get The Money“ nämlich auf den Markt. Laut offizieller Pressemitteilung soll die „musikalische Bandbreite von klassischem Rock über Prog bis hin zu Glam (und allen Abstufungen dazwischen)“ reichen. Als ersten Eindruck kann man bereits jetzt den Song „Crossed The Line“ anhören. Dieser entstand zusammen mit Dave Grohl und dem Yes-Sänger Jon Davison.

Weitere Informationen zu Taylor Hawkins and the Coattail Riders und ihrem neuen Album gibt es über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.taylorhawkins.com
externer Link www.facebook.com/taylorhawkinsofficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Matt HolyoakÜberraschend roh und punkig
Pretenders stellen Titelsong aus Album vor

26.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Matt Holyoak

 


, Foto(s): Bee Eno & Mary EversTotale Entschleunigung
Musik-und Filmprojekt von Roger und Brian Eno

20.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Bee Eno & Mary Evers

 


, Foto(s): Pressefreigabe/Wacken Open AirDer Kreativität freien Lauf gelassen
Deep Purple kündigen ihr 21.Studioalbum „Whoosh!“ an

28.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Wacken Open Air

 


, Foto(s): Lindsey ByrnesBlütenblätter als Rüstung
Hayley Williams mit Solo-Album im Mai

27.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Lindsey Byrnes

 


, Foto(s): Pressefreigabe/LiveNationImmer wieder größer
Queen und Adam Lambert dreimal in Deutschland

26.09.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/LiveNation

 




Zur Startseite