Bildrechte: Timothy White

Die weltweit renommierte Ausnahmebassistin Tal Wilkenfeld hat in diesem Jahr ihre Premiere als Sängerin und Songschreiberin. Mit ihrem Debütalbum in dieser Rolle tritt sie im November in Deutschland exklusiv in Hamburg auf.

Premiere als Sängerin und Songschreiberin

Ausnahmebassistin Tal Wilkenfeld exklusiv in Hamburg

16. Oktober 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Timothy White

Die gebürtige Australierin Tal Wilkenfeld ist in der internationalen Musikszene als Ausnahmebassistin seit vielen Jahren bekannt. Einige sahen in der Musikerin einst ein Wunderkind im Bereich Jazz und Fusion. Nachdem sie mit 16 in die USA übersiedelte begleitete sie bereits im Alter von Anfang 20 Größen wie Chick Corea und Jeff Beck auf deren Tourneen und erwies sich als filigrane, virtuose Könnerin am Bass. In diesem Jahr präsentiert sich Tal Wilkenfeld erstmals als Sängerin und Songschreiberin, hat in dieser Rolle im März ihr Album-Debüt „Love Remains“ vorgelegt und kommt im November für ein exklusives Deutschland-Konzert nach Hamburg.

Die Liste der internationalen Musikgrößen, die Tal Wilkenfeld als Studio-und Tourbassistin begleitete ist sehr lang und beeindruckend. Darunter befinden sich Namen wie Eric Clapton, Steve Lukather, Jackson Browne, Herbie Hancock, Wayne Shorter, Lee Ritenour, Ryan Adams oder eben Jeff Beck.

Die heute 32 jährige Bassistin präsentiert sich in diesem Jahr erstmals als Sängerin und Songschreiberin und hatte als solche im Frühjahr ihr erstes Album „Love Remains“ veröffentlicht. Schon als 14 jährige hatte sie Songs geschrieben und sich mit der Gitarre begleitet. In den vergangenen Jahren als professionelle Studio-und Live-Bassistin war das Singen allerdings in den Hintergrund getreten.

Das hat sich mit der Veröffentlichung des aktuellen Albums und einige Club-Gigs und support-Shows für die britische Rocklegende The Who geändert. „Love Remains“ war in Co-Produktion mit Paul Stacey entstanden. Auf der Platte hatten Gitarrist Blake Mills, Keyboarder Benmont Tench (Tom Petty & The Heartbreakers), Zac Rae (Death Cab For Cutie) sowie Schlagzeuger Jeremy Stacey mitgewirkt. In der internationalen Musikpresse gab es große und überwiegend sehr positive Resonanzen auf das Werk.

Wer Tal Wilkenfeld mit ihren Songs aus „Love Remains“ live sehen und hören möchte, hat in Deutschland exklusiv am 13. November im Bahnhof Pauli am Spielbudenplatz in Hamburg die Gelegenheit dazu.

Mehr zum Thema über die Links unten in der Infox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.talwilkenfeld.com
externer Link www.facebook.com/talwilkenfeld
externer Link www.bahnhofpauli.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Peter HapakAuf den Spuren von Prince
Beck mit EP und neuem Album

13.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Peter Hapak

 


, Foto(s): Erica LaurenMit Musik zu mehr Selbstakzeptanz
Chris Farren stellt „Search 4 Me“ vor

17.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Erica Lauren

 


, Foto(s): Annabel MehranDie Suche nach der Freude und dem Glück
Wilco kündigen ihr neues Werk „Ode To Joy“ an

29.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Annabel Mehran

 


, Foto(s): Pressefreigabe/InsideOutMusicEin musikalischer Gruß an Dream Theater
Sons Of Apollo stellen „Just Let Me Breathe“ vor

26.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/InsideOutMusic

 


, Foto(s): Promo/SteveLinkBandEinfach mal andersherum
Steve Link Band mit Video-Debüt

14.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/SteveLinkBand

 




Zur Startseite