Bildrechte: Dennis Hörtinger

Neuanfang in der Hannover-Szene: Aus Boy Adam wurden KAAK

Neuer Name, neuer Song, neuer Sound

Aus Boy Adam wurden KAAK

03. Oktober 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

Es war wohl eine der Neuigkeiten zu Beginn dieser Woche in der hannoverschen Rockszene. Die bis dato bekannte und recht umtriebige Alternative-Rockband Boy Adam ist Geschichte, die Musiker machen ab sofort unter dem Namen KAAK weiter und präsentieren sich in einem veränderten, moderner erscheinenden Soundgewand. Das zeigt die ebenfalls gestern veröffentlichte Single „Gib mir alles“.

Unter Boy Adam spielten Sänger und Gitarrist Leon Kaack, Schlagzeuger Tobias Lammers, Bassist Simon Lorenz und Gitarrist Markus Ottenberg harten und vitalen Alternative-Rock mit leicht amerikanischer Prägung. Damit hatte die Band in der Hannover-Szene Erfolg. Man bespielte die einschlägigen Club-Bühnen der Stadt und gewann 2017 im MusikZentrum den renommierten Sixpack-Bandcontest. Weitere Shows folgten in der Stadt, vor größerem Publikum unter anderem 2018 auf der Hauptbühne der Fête de la Musique am Kröpcke.

In den vergangenen Monaten hatten Boy Adam an neuen Songs gearbeitet und ihre Songtexte in deutscher Sprache verfasst. Am Dienstag teilte die Band via social media mit, dass man sich entschieden habe, anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Songs „Gib mir alles“ unter dem Namen KAAK einen Neustart einzuläuten. Man wolle ganz neu anfangen.

Wer die Band noch aus früheren Jahren mit englischsprachigen Songs kennt, wird sicher die kompositorische und soundtechnische Weiterentwicklung hören: Ihr Alternative-Rock wirkt facettenreicher, härter, zwingender, insgesamt moderner und –wie man so schön sagt – zeitgemäß. Gestern wurde die Single „Gib mir alles“ veröffentlicht, ist auf gängigen Streaming-Portalen zu hören, außerdem gibt es ein Musikvideo zu dem man über diesen Link gelangt.

Erstmals stellten sich die Musiker mit ihrem neuen Song bei einer Release-Party am gestrigen Mittwochabend im Herzblut als KAAK Fans und Freunden vor.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/kaakmusik

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Seike ClowniacMetal, morbider Look und wichtige Botschaften
Mister Misery präsentieren ihr Debütalbum

25.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Seike Clowniac

 


, Foto(s): Ina BohnsackDer Kampf gegen das Teenie-Image
Gil Ofarim startet mit deutschem Rock neu durch

22.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ina Bohnsack

 


, Foto(s): FKP Scorpio / PressefreigabeSymphonic Metal und ordentlich Pyrotechnik
Epica und Apocalyptica gemeinsam auf Tour

20.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): FKP Scorpio / Pressefreigabe

 


, Foto(s): Tobias WitteZwischen Gesellschaftskritik und Lebensfreude
Kopfecho präsentieren ihr zweites Album

12.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Witte

 


, Foto(s): Dennis HörtingerEs knallt und kracht
KAAK stellen mehrere Video-Singles in Aussicht

25.01.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Hörtinger

 




Zur Startseite