Bildrechte: Lisa Eimermacher

Wir trafen Eric Pulverich (links) und Daniel Mau von Kyles Tolone in Hannover zum Interview.

„Keine großen Antworten auf große Fragen“

Eric und Daniel von Kyles Tolone im Interview

21. September 2019, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

Die Alternative-Rock-Band Kyles Tolone aus Göttingen ist ehrgeizig und mit vollem Elan bei der Sache. Mit ihrem Debütalbum von 2017 und vielen Live-Shows - egal ob als Support von Terry Hoax oder The Parlotones, Festival-Gigs oder eigenen Shows - haben sie bleibenden Eindruck hinterlassen. Mittlerweile haben sie das Studentendasein hinter sich gelassen. Die Gefühlswelt der 20- bis 30-Jährigen beschäftigt sie nach wie vor. Ihr kürzlich erschienenes zweites Album „Low Spirits & Fireworks“ besteht aus dem Auf und Ab der farbenfrohen Explosionen und Tiefpunkte, die das Leben mit sich bringt. Wir trafen sie zum Gespräch, um mehr zu erfahren.

In der jetzigen Besetzung macht das Quartett um Sänger und Gitarrist Eric Pulverich, Bassist Johann Giertz, Gitarrist und Keyboarder Daniel Mau und Drummer Jan Fischer seit 2012 gemeinsam Musik.

Am 13. September haben Kyles Tolone nun ihr zweites Album veröffentlicht. Das Debüt ist 2017 erschienen (mehr dazu im ersten Rockszene-Interview mit Kyles Tolone aus dem Jahr 2017). Dazwischen liegen zwei Jahre mit vielen Live-Konzerten und neu gesammelten Erfahrungen. Wir haben uns mit Eric Pulverich (Gesang und Gitarre) und Daniel Mau (Gitarre und Synthies) zum Interview getroffen, um mehr über ihr neues Album zu erfahren.

Daniel und Eric erzählen unter anderem vom Entstehungsprozess der neuen Platte und der erneuten Zusammenarbeit mit Produzent Arne Neurand vom Horus Studio in Hannover. Für einige Songs bekamen sie außerdem Verstärkung von der hannoverschen Indie-/Art-Pop-Sängerin und –Cellistin Rabea.

Auf „Low Spirits & Fireworks“ (Rezension hier) drücken sie ihre Gedanken und Gefühle zu Themen aus, die sie und ihre Hörer zum Nachdenken anregen: Seien es der Klimawandel, das Erwachsenwerden oder das, wofür man im Leben dankbar ist. Dabei haben sie aber nicht den Anspruch, für alles eine Lösung oder auf jede „große Frage eine Antwort zu finden“. „Manchmal geht es nur darum, ein bestimmtes Gefühl zu transportieren“, meint Sänger Eric.

Die Musiker selbst schon gespannt, wie die neuen Songs bei ihrem Live-Publikum ankommen werden. Denn in etwa einer Woche beginnt ihre Deutschland-Tour. Am 26. Oktober stellen sie die neuen Songs live im LUX in Hannover vor. Das aktuelle Interview mit Kyles Tolone ist in unserer Rubrik "Menschen und Hintergründe" veröffentlicht.

Direkt zu "Menschen und Hintergründe": Bitte hier klicken


INFO-BOX

Links
externer Link www.kylestolone.com
externer Link www.facebook.com/KylesTolone
externer Link www.instagram.com/kylestolone
externer Link www.lux-linden.de
externer Link https://www.rockszene.de/reports/133-ins-kalt...

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Benedikt SchnermannZwischen Lebensfreude und Melancholie
Pohlmann mit Akustik-Set in Hannover

11.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Benedikt Schnermann

 


, Foto(s): Ross HalfinMit typischem Sound und einer Menge Hits
Volbeat spielen Konzert in Hannover

10.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Halfin

 


, Foto(s): Pressefreigabe/NetinfectAufforderung zur musikalischen Expedition
Kasimir Effekt aus Hannover präsentieren „The Other“

09.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Netinfect

 


, Foto(s): Ville JuurikkalaEin letztes „Danke für alles“
Sunrise Avenue spielen Zusatzshow in Hannover

07.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Ville Juurikkala

 


, Foto(s): Dennis DirksenEin wichtiger Wegbereiter
Madsen covern Selig Song „Wenn ich wollte“

07.12.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Dennis Dirksen

 




Zur Startseite