Bildrechte: HMTG, Pressefreigabe

Richtig voll wird es am Nordufer des Maschsees, wenn die Radiosender zur hannoverschen Seefête ihre Stars auf die Bühne bringen.

Classic-Rock-Cover-und -Tribute wieder weit vorn

Am heutigen Mittwoch beginnt das Maschseefest

31. Juli 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/HMTG

Wenn am heutigen Mittwochabend in Hannover das diesjährige Maschseefest eröffnet wird, werden vor allem Anhänger von Classic-Rock-Cover und Tribute-Bands die Augen offen halten und die Ohren spitzen. Auch in diesem Jahr haben einige Programmmacher wieder sehr viele Cover-und Tribute-Bands für Auftritte verpflichtet, darunter viele alte Bekannte. Darüber hinaus steht das Maschseefest ebenfalls wieder für ein sehr reichhaltiges und vielfältiges Gastronomieangebot und Familienspaß. Erstmals wird auch eine Maschseefest-Kollektion präsentiert.

Das hannoversche Maschseefest hat längst eine Strahlkraft über die Grenzen der niedersächsischen Landeshauptstadt und der Region Hannover hinaus. Vom heutigen Mittwoch, 31. Juli bis Sonntag, 18. August kann bei Bedarf wieder vielfältig am See gefeiert, gegessen, getrunken und getanzt werden. Besonderen Wert legen die Veranstalter seit einigen Jahren auf eine hochwertige und vielfältige Gastronomie und so will man auch 2019 auf eine kulinarische Weltreise am Maschsee gehen.

Dass dies nichts für den schmalen sondern eher für einen prall gefüllten Geldbeutel ist, wird in der Öffentlichkeit und einigen Medien ebenso thematisiert, wie die Tatsache, dass einige Gastro-Stände und Buden so aufwendig aufgebaut und dicht gedrängt am See platziert sind, dass sie teilweise die Sicht auf Denkmäler und Gedenkstellen verdecken.

Der Anreise-Verkehr mit dem Auto und die Parkplatzsituation vor allem in der Südstadt, wird von einigen Anwohnern gewohnt kritisch beäugt. Dort wo Hunderttausende über zweieinhalb Wochen feiern und die Veranstalter groß auffahren, gibt es auch Kritiker. Das ist bei nahezu jedem Fest so, auch in anderen Städten. Was des einen Freud ist, kann des anderen Verdruss bedeuten.

Wo sich das gastronomische Angebot nahezu ständig weiterentwickelt, bleibt bei einem Großteil des Live-Musikprogramms fast alles beim Alten. Hier geht es weniger um Innovatives, sondern vielmehr um jahrelang Bewährtes. Eine Änderung scheint nicht in Sicht. Cover-und Tribute-Bands prägen sehr stark das Erscheinungsbild der Seefête. Sie kommen wieder in geballter Form, die Musiker, die sich teilweise wie große Stars des Classic-Rock und –Pop verkleiden und Songs von Bands wie Queen, The Rolling, Stones, Die Ärzte, Die Toten Hosen, Westernhagen, Simple Minds, U2, Depeche Mode oder AC/DC präsentieren. Dies oftmals aber in mehr als ansprechender Qualität.

„Never change a running system“

Man kann das kritisch sehen, womöglich sogar wenig originell bis langweilig finden, Tatsache ist aber, dass Tausende in jedem Jahr genau zu diesen Cover-und Tribute-Bands tanzen, singen und ihre Speisen und Getränke einnehmen wollen. „Never change a running system“ scheint dabei vor allem das inoffizielle Motto an der Maschseequelle und an der Löwenbastion zu sein.

An der Maschseequelle werden bis zum 18. August Bands wie unter anderem Die Toten Ärzte, Black Rosie, Evil Elvizz, The Beatles Connection, Get Stoned oder Sex in Progress auftreten.

Auf der Löwenbastion sind Mit 18, Vodoo Lounge, Queen-Revival, Ö-Band, The Elton Show oder Mind2Mode angekündigt. Letztere vereinen die Musik von gleich drei Bands in ihrem Programm: Simple Minds, U2 oder Depeche Mode.

Am Nordufer präsentieren an den Wochenenden in gewohnter Weise die Radiosender ffn, Antenne Niedersachsen und Radio 21 ihr Programm. Live-Acts, Moderatoren und Publikumsentertainment.

Radio ffn bringt am ersten Maschseefest-Wochenende Michael Schulte und Kelvin Jones auf die Bühne, Antenne Niedersachsen unter anderem 90er-Jahre-Single-Hit-Musiker Lou Bega, am dritten Wochenende ist Radio 21 dran und präsentiert unter anderem The Jetlegs und Goldplay, eine Coldplay-Coverband.

Premiere für Maschseefest-Kollektion

Dies ist nur ein kleiner Einblick in das musikalische Programm. Neben der reichhaltigen Musik und Gastronomie, gibt es noch viele weitere Unterhaltungs- und Mitmachangebote, auch für Familien und kleine Gäste.

Anderswo nennt man es Merchandise, in Hannover ist es die Maschseefest-Kollektion. Erstmals werden bedruckte T-Shirts, Hoodies, Kissen und Kaffeebecher an Maschseefest-Fans verkauft. Das Ganze organisieren Susanne Flohr und Volker Reckhoff von der Yacht-und Segelschule Nord. Am Anfang des so genannten „Food-Village“ am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer haben beide einen Stand, an dem von nachmittags bis in den Abend die Artikel verkauft werden. Ein Euro pro verkauftem Maschseefest-Merchandise-Artikel soll an die Hannöversche Kindertafel gespendet werden.

Das exakte Bühnenprogramm des Maschseefestes 2019 findet man auch bei im Rockszene.de-Veranstaltungskalender. Direkt dorthin bitte hier klicken.


INFO-BOX

Links
externer Link www.hannover.de/maschseefest

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Fabian PiekertSpagat zwischen Prog und Pop
Geneses mit Genesis-Tribute-Show morgen im Pavillon

08.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Fabian Piekert

 


, Foto(s): Joe DilworthHärte und Druck
Kadavar im November mit neuen Songs im Capitol

28.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Joe Dilworth

 


, Foto(s): Pressefreigab/SweetPainJunger und reifer Rock´n´Roll
IG-Rock Langenhagen präsentiert „Pain Parade“

10.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigab/SweetPain

 


In Deutschland erst spät große Charterfolge
Auswertung zum 70.Geburtstag von Bruce Springsteen

24.09.2019, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Travis KellerGröße des Grunge
Mark Lanegan Band kommt mit neuen Songs

11.09.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Travis Keller

 




Zur Startseite