Bildrechte: Martin Huch

Phil Mogg verabschiedet sich auch in Hannover von UFO und seinen Fans.

Jubiläum und Abschied zugleich

UFO letztmals mit Phil Mogg in Hannover

29. Mai 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

Die britische Hardrock-Band UFO kann seit ihrer Gründung im Jahr 1969 auf eine bewegte Geschichte mit einigen Aufs und Abs, überdurchschnittlichen vielen Besetzungswechseln, zwischenzeitlichen Auflösungen, Neugründungen sowie vielen Hits und Klassikern zurückblicken. Derzeit befinden sich UFO auf ihrer 50th Anniversary „Last Orders“-Tour, die gleichzeitig die letzte mit Original-Sänger und –Frontmann Phil Mogg ist. In Hannover, traditionell Hardrock-Hochburg, waren UFO oft gern gesehene Gäste. Hier gastiert die Band noch einmal am Freitag, dem 7. Juni im MusikZentrum.

Endgültig steht die Entscheidung offiziell noch nicht fest, aber lt. einer Medieninformation zur Jubiläumstour der Band UFO in diesem Jahr, wird es die Band nach dem bevorstehenden Abschied von Sänger Phil Moog voraussichtlich nicht mehr geben. Moog ist übrigens das einzige Bandmitglied, das an allen bislang erschienenen UFO-Studioalben beteiligt war und das sind immerhin 22 an der Zahl.

Phil Moog wolle kürzer treten, das habe er bereits nach den UFO-Tourneen im Jahr 2016 für sich beschlossen und somit sei die Entscheidung, die Band zu verlassen, bereits seit längerem absehbar gewesen, erklärt der Musiker.

Als eine besonders erfolgreiche Zeit der Bandkarriere gilt die Phase, als der Hannoveraner Gitarrist Michael Schenker bei UFO aktiv war. Schenker stieg 1973 ein, nachdem er die Scorpions verlassen hatte und blieb vorerst bis 1978. Als der Gitarrist zur Band stieß, schafften UFO den weltweiten Durchbruch mit Alben wie „Phenonenom“, „Force It“ und „Heavy Pettin´“ die zwischen 1974 und 1976 auf den Markt kamen und Song-Klassiker wie „Rock Bottom“, „Shoot, Shoot“ und den wohl bekanntesten Hit „Doctor, Doctor“ hervorbrachten.

Neil Carter für Paul Raymond

Das bis dato letzte UFO-Album „Salentino Cuts“ kam im Jahr 2017 auf den Markt. Aktuell ist neben Phil Mogg noch Schlagzeuger Andy Parker das einzig verbliebene Original-Mitglied der Band. Dazu zählte bis vor kurzem auch noch Keyboarder und Rhythmus-Gitarrist Paul Raymond, der jedoch im April dieses Jahres im Alter von 73 Jahren verstarb. Während der aktuellen Tournee wird Neil Carter seinen Platz einnehmen. Carter war bereits in den Jahren von 1981-1983 Mitglied der Band. Darüber hinaus sind Gitarrist Vinnie Moore und Bassist Rob de Luca mit dabei.

Am Freitag, dem 7. Juni spielen UFO in Hannover im MusikZentrum. Ein Vorprogramm ist nicht angekündigt. Karten für das voraussichtlich allerletzte UFO-Konzert in Hannover sind weiterhin im Vorverkauf erhältlich.


INFO-BOX

Links
externer Link www.ufo-music.info
externer Link www.blockmusik.de
externer Link www.livingconcerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): MJ KimPaul McCartney exklusiv in Hannover
Einziges Deutschland-Konzert 2020 im Stadion

26.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): MJ Kim

 


, Foto(s): Fabian PiekertSpagat zwischen Prog und Pop
Geneses mit Genesis-Tribute-Show morgen im Pavillon

08.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Fabian Piekert

 


, Foto(s): Universal Music / Pressefreigabe„Last Christmas” auf der Kinoleinwand
Liebeskomödie samt neuem Song

07.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Universal Music / Pressefreigabe

 


, Foto(s): Daniel JunkerDie Sache mit dem Blumenkübel
Montreal am Freitag mit „Hier und heute nicht“

14.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


Eine legendäre Straße in London
„Abbey Road“ von The Beatles wird neu aufgelegt

09.08.2019, Von: Redaktion

 




Zur Startseite