Anzeige:
Anzeige 768
Bildrechte: Olivia Jaffe

Black Mountain veröffentlichen am 24. Mai ihr neues Album „Destroyer“.

Mit dem Hot Rod durch L.A.

Black Mountain präsentieren „Destroyer“

19. April 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Olivia Jaffe

Als Musiker ist man auch im Alltag immer auf der Suche nach Inspiration für neue Songs. Egal ob im Supermarkt an der Kasse, beim Schwimmen im Pool oder auf der Konzertbühne; Geistesblitze können aus den unterschiedlichsten Situationen, an verschiedenen Orten entstehen. Für das neue Album der kanadischen Psychedelic-Rock-Band Black Mountain war ein Auto die Inspirationsquelle. Was es genau damit auf sich hat, könnt ihr in unserem Artikel lesen.

Die aus Vancouver stammende Band Black Mountain steht kurz vor der Veröffentlichung ihres neuen Albums mit dem Titel „Destroyer“. Der Nachfolger des 2016 veröffentlichten Albums „IV“ ist angelehnt an ein ganz besonders Erlebnis des Sängers, Gitarristen und Masterminds der Band Stephen McBean, nämlich den Erwerb seines Führerscheins. Der Kanadier machte ihn erst im Jahr 2017.

Das neue Gefühl von Freiheit, das für ihn mit der Fahrerlaubnis einher ging, scheint ihn so sehr beeindruckt zu haben, dass er ihm ein ganzes Album gewidmet hat. Zusätzlich spielte auch die Wahl seines ersten Autos eine große Rolle. In seinem 1985er Modell des Dodge Destroyer Muscle Car, mit dem er durch L.A. gefahren ist, kam die Inspiration für das neue Album „Destroyer“.

Das Album soll an die Zeit Anfang bis Mitte der 80er, als in Los Angeles ein „Krieg zwischen Punk und Hair Metal losbrach“ erinnern und das „Gefühl jugendlichen Entdeckungsdrangs“ erwecken, heißt es in der offiziellen Pressemitteilung.

Mit den insgesamt acht Songs wollen Black Mountain den Hörer auf eine Rock`n`Roll- Autobahn mitnehmen, die zum Beispiel im Song „Boogie Lover“ den Sunset Strip herunter führt oder wie bei „Horns Arising“ „einen Tankstopp an einer Wüstentankstelle“ macht.

Umgesetzt werden die Songs auf „Destroyer“ neben den altbekannten Gesichtern Stephen McBean, Kliph Scurlock, Kid Millions und John Congleton auch von den neuen Mitgliedern Rachel Fannan und Adam Bulgasem. „Destroyer“ kommt am 24. Mai auf den Markt. Es wird als CD, als LP im weißen und schwarzen Vinyl und auch digital erhältlich sein.

Mehr Informationen gibt es über die Links unten in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.blackmountainarmy.com
externer Link www.facebook.com/BlackMountainOfficial
externer Link www.cargo-records.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Alessandro OlgiatiEin Blick in die menschliche Seele
Lacuna Coil kündigen „Black Anima“ an

23.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Alessandro Olgiati

 


, Foto(s): Nidhal MarzoukHannover-Premiere für orientalischen Prog-Metal
Die hoch gelobten Myrath als Gast von Beast in Black

19.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Nidhal Marzouk

 


, Foto(s): Pressefreigabe/MAD TourbookingWütend, roh und wild
Death-Metal-Band Misery Index im LUX

02.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MAD Tourbooking

 


, Foto(s): Lawrence WatsonZwischen Indeep, ZZ Top und Queen
Noel Gallagher präsentiert neue Songs

12.06.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Lawrence Watson

 


, Foto(s): Simon Foster„Den Raum lesen und die richtige Wahl treffen“
Pixies mit speziellem Konzert-Konzept in Deutschland

04.04.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Simon Foster

 




Zur Startseite