Bildrechte: Simon Foster

Proben 90 Songs und wollen ohne Setlist auftreten: Die Pixies.

„Den Raum lesen und die richtige Wahl treffen“

Pixies mit speziellem Konzert-Konzept in Deutschland

04. April 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Simon Foster

Bereits am gestrigen Mittwoch hatten wir die harten Fakten in unserer Rubrik Nachrichtenblitz vermeldet: Die Pixies kommen im Herbst für drei Konzerte nach Deutschland, werden aber ohne festgelegtes Programm auftreten. Stattdessen will die einflussreiche Indie-Rock-Band jeden Abend spontan auf der Bühne entscheiden, welche Songs gerade passen und gespielt werden sollen. Wohl auch eine Herausforderung für die Ton-und Licht-Crew und ein Stück weit auch ein Experiment. Obendrein wollen die Pixies ein neues Album herausbringen.

Dass mit den Pixies eine seit den späten Achtzigern überaus einflussreiche und bei vielen populäre Band im Oktober für drei Konzerte nach Deutschland kommt, sorgte bereits am gestrigen Mittwoch für erhöhte Aufmerksamkeit und Interesse in der Musik-und Medienszene. Gleichzeitig will die Band ihr neues, bislang noch unbetiteltes Studioalbum mitbringen.

Für die Herbsttournee hat sich die Band um Sänger und Gitarrist Black Francis, Gitarrist Joey Santiago, Bassistin Paz Lenchatin und Schlagzeuger David Lovering richtig viel vorgenommen. Insgesamt rund 90 Songs aus allen Phasen der Karriere sollen vorbereitet werden um bei den tatsächlichen Shows grundsätzlich zur Verfügung zu stehen.

Wie und mit welchen Songs die Konzertabende schließlich gestaltet werden, wollen die Pixies mehr oder weniger spontan während der Shows auf der Bühne entscheiden. Eine Setlist mit festgelegten Songs und Abläufen soll es nicht geben. Somit wird jeder Auftritt der Band ein anderer.

„Das wird ein wunderbares Experiment“

Sänger und Gitarrist Black Francis plant, den anderen Bandmitgliedern sowie den Licht-und Tontechnikern spontan vorzugeben, welches Stück als nächstes gespielt werden wird, daher der riesige Fundus von 90 eingeprobten Songs.

„Das wird ein wunderbares Experiment“, freut sich Pixies-Drummer David Lovering , „das Beste daran ist, dass wir direkt auf die Atmosphäre im Publikum und auf der Bühne eingehen können. Das ist das Äußerste, was ein Musiker machen kann: den Raum lesen und die richtige Wahl treffen.“

Für Deutschland haben die Pixies mit diesem Konzert-Konzept folgende Termine bestätigt: 5. Oktober, Berlin, Columbiahalle - 7. Oktober Köln, Palladium  und 15. Oktober, München, Tonhalle.

Karten werden im Vorverkauf ab dem morgigen Freitag, 5. April angeboten.


INFO-BOX

Links
externer Link www.pixiesmusic.com
externer Link www.fkpscorpio.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Olivia JaffeMit dem Hot Rod durch L.A.
Black Mountain präsentieren „Destroyer“

19.04.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Olivia Jaffe

 


, Foto(s): Josh ShultzDer Geist von Ohio
Andy Black veröffentlicht zweites Solo-Album im April

16.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Josh Shultz

 


, Foto(s): Pressefreigabe/ZygmatronVon Art-Pop bis Post-Hardcore und Metal
Heute sechs neue Album-und EP-Besprechungen

15.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Zygmatron

 


, Foto(s): Pressefreigabe/ZygmatronAus verschiedenen Phasen der Band
The Black Court aus Hannover vor Album-Debüt

26.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Zygmatron

 


, Foto(s): Jens VetterNeue Musik im alten Gewand
Die Renaissance des 70`s Rock

25.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jens Vetter

 




Zur Startseite