Bildrechte: Marc Rodenberg

Unter den acht Bands des zweiten "Metal It" Indoor-Festivals am 11. Mai im MusikZentrum sind auch Ember Sea aus Hannover.

„Metal It!” in Hannover vor zweiter Ausgabe

Acht Bands im Mai im MZ – auch lokale Acts dabei

04. April 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Marc Rodenberg

Nach der Premiere im letzten Jahr geht das lokal und auch regional besetzte Indoor-Festival „Metal It!“ im Mai in die zweite Runde. Acht Bands der härteren Gangart, darunter auch aus Hannover und der Region werden am Samstag, dem 11. Mai beim „Metal It! VOL.II“ im MusikZentrum auftreten. Dazu stoßen Bands aus anderen Teilen Deutschlands und der Headliner aus Australien. Präsentiert wird die Show, zu der bereits um 16 Uhr die Türen öffnen, wieder von der hannoverschen Agentur Nightary Events.

Beim diesjährigen „Metal It!“ sind sowohl einige bekannte Namen aus der hiesigen Szene, als auch Bands, die es für denen einen oder anderen noch zu entdecken gilt, im Line-Up. Stilistisch wird weitestgehend moderner Metal geboten, einige Bands gehen dabei auch in die Richtung Metalcore oder Post-Hardcore. Eröffnet wird das Indoor-Festival am 11. Mai bereits am späten Nachmittag von der Burgdorfer Nachwuchsband SlomolS deren Musik Einflüsse von Thrash-Metal und Metalcore vereint.

Zu den für viele Insider und Genre-Kenner vertrauten Bands aus der Hannover-Szene zählen Ember Sea und As You Left. Ember Sea sind für ihren melodischen Metal mit kraftvoller Frauenstimme bekannt, As You Left dagegen liefern Bühnenshows, die gern als brachial bezeichnet werden. Mächtige Breakdowns und Elemente aus Death-und Black-Metal zeichnen die Musik der Hannoveraner aus.

Die Maelføy aus dem niedersächsischen Ganderkesee spielt melodischen Post-Hardcore mit Einflüssen aus Punk und Metalcore, aus Soltau reisen Artemis Rising  an und bringen ihr 2018 veröffentlichtes Debütalbum „Acension“ zum „Metal It!“ mit.

Copia aus Australien als Headliner

Emotional-melodische Härte versprechen die Stuttgarter von A Long Way To Fall, während Start A Revolution aus Aachen Post-Hardcore und Metal mit „unbarmherzigen Hooklines“ liefern wollen, wie es eine Medieninformation ausdrückt.

Der Headliner des diesjährigen „Metal It!“ ist international und stammt aus Australien. Die Band Copia. Ihr 2017 erschienenes Album „Epoch“ hat –laut Medieninformation- „bahnbrechende Gitarrenriffs, poly-rhythmische / technische Percussion, intuitive Bass-Grooves und knackige, hakende Vocals - alles zusammengerollt in einer modernen, jedoch etwas altmodisch anmutenden Methode künstlerischer Finesse“ – im Angebot.

Bereits um 16.30 Uhr wird am Samstag, dem 11. Mai die erste Band auf der Bühne des MusikZentrums erwartet. Karten werden im Vorverkauf unter anderem online über eventim.de angeboten.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/nightaryevents

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/EGFGrindcore und Fun-Metal zum Siebten
Excrementory Grindfuckers mit 16 neuen Tracks

05.11.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/EGF

 


, Foto(s): earMUSIC, Amuse Inc.Die Einheit von Pop und Metal
Babymetal zeigen erneut die „niedliche“ Seite des Metal

01.10.2019, Von: Redaktion, Foto(s): earMUSIC, Amuse Inc.

 


, Foto(s): Tom LichtenwalterViele Stunden Speed-Metal für das Wohnzimmer
Helloween vor umfangreichen Live-Veröffentlichungen

07.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Lichtenwalter

 


, Foto(s): Pressefreigabe/MAD TourbookingWütend, roh und wild
Death-Metal-Band Misery Index im LUX

02.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/MAD Tourbooking

 


, Foto(s): Heiko MohrHartes Ausrasten in Hannovers Innenstadt
Bei der 30666 Metal Stage auf der Fête de la Musique

25.06.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Heiko Mohr

 




Zur Startseite