Bildrechte: Randall Slavin

Rob Thomas präsentiert auf „Chip Tooth Smile“ lebensbejahende Hymnen.

Hymnen auf das Leben

Rob Thomas präsentiert „Chip Tooth Smile“

23. März 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Randall Slavin

Das neue Album des US-amerikanischen Sänger Rob Thomas steht in den Startlöchern. Mit „Chip Tooth Smile“ möchte der, im deutschen Landstuhl geborene, Musiker seine nunmehr vierte Platte als Solokünstler auf den Markt bringen. Insbesondere die erste Singleauskopplung „One Less Day (Dying Young)” lässt aufhorchen, da sie von einer berühmten Persönlichkeit aus seinem privaten Umfeld inspiriert wurde.

Dem großen Publikum bekannt wurde Rob Thomas vor allem durch seinen Hit „Smooth“, den er 1999 mit Santana aufnahm. Der Song, der von Itaal Shur und ihm selbst geschrieben wurde, war in seinem Erscheinungsjahr der große Abräumer bei den Grammy Awards. In den Kategorien „Album des Jahres“, „Song des Jahres“, und Beste Pop Kollaboration mit Gesang konnte er die begehrte Auszeichnung ergattern.

Doch auch schon vor diesem Superhit war Thomas erfolgreich unterwegs. Mit seiner Band Matchbox Twenty konnte er bereits 1997 den Song „3AM“ auf Platz 1 in den kanadischen Charts platzieren. Seine größten Erfolge feierte er allerdings als Solokünstler. Gleich mit seiner ersten Veröffentlichung ohne Band schaffte er den Sprung auf die Pole Position in den US-Charts. Zusätzlich konnte sich das 2005 erschiene „Something to Be“ an die Spitze der australischen Charts setzen.

Mit seinem neuen Album „Chip Tooth Smile“, das am 26. April auf den Markt kommt, möchte Rob Thomas wieder an diese erfolgreichen Zeiten anknüpfen. Momentan kann man mit „One Less Day (Dying Young)” den ersten Vorboten hören. Der Song wurde von ihm und Butch Walker (Panic! At The Disco, P!nk) geschrieben und produziert.

Im Interview mit der US-Sendung „PeopleTV“ verriet Thomas, dass der Tod von George Michael, der ein guter Freund seiner Familie war, ihn zu diesem Song inspiriert hat. Dennoch soll sich „One Less Day (Dying Young)” nur indirekt mit dem Thema Tod beschäftigen, wie er in der offiziellen Pressemitteilung herausstellt: „Dies ist eine Hymne auf das Leben. Jeder gelebte Tag ist ein Privileg, das nicht jedem zuteilwird, also holt alles aus ihnen heraus.“

Mit dieser lebensbejahenden Einstellung und seinem neuen Album „Chip Tooth Smile“ ist Rob Thomas im Sommer für 45 Shows in den USA unterwegs. Wann er nach Deutschland kommt ist bisher noch unklar. Mehr Informationen zum Künstler gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.robthomasmusic.com
externer Link www.facebook.com/robthomas

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Daniel JunkerDie Sache mit dem Blumenkübel
Montreal am Freitag mit „Hier und heute nicht“

14.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


Eine legendäre Straße in London
„Abbey Road“ von The Beatles wird neu aufgelegt

09.08.2019, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Hannes M. MeierNeustart als Trio
Smile And Burn erstmals mit deutschen Texten

15.07.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Hannes M. Meier

 


, Foto(s): Martin HuchJubiläum und Abschied zugleich
UFO letztmals mit Phil Mogg in Hannover

29.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 


, Foto(s): Pressefreigabe/TargetConcertsPunk mit Spaß und kabarettistischen Zügen
The Toy Dolls stellen „Episode XIII“ auch live vor

28.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/TargetConcerts

 




Zur Startseite