Anzeige:
Anzeige 780
Bildrechte: Pressefreigabe

Kehren im Sommer für Festival-Gigs und im Herbst für eine Club-Tour nach Deutschland zurück: Blood Red Shoes

Das war es noch nicht

Blood Red Shoes spielen weitere Shows in Deutschland

06. Februar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Verstärker

Die beiden in etwas kleineren Clubs organisierten Konzerte der Indie-Rock-Band Blood Red Shoes in dieser Woche in Hamburg und Berlin waren seit langem ausverkauft und letztlich eher Appetithappen für Fans und Interessierte, um auf das Ende Januar erschienene Album „Get Tragic“ aufmerksam zu machen. Erfahrene Konzertgänger konnten schon eins und eins zusammenzählen und darauf bauen, dass es das noch nicht war und weitere Auftritte folgen dürften und dem ist nun auch so. Im Frühling, Sommer und im Herbst kehrt die Band nach Deutschland zurück.

Einige Medien berichteten in den letzten Wochen eifrig über die neuen künstlerischen Entwicklungen, die neuen Songs und das neue Album von Blood Red Shoes, dem Duo um Gitarristin und Sängerin Laura Mary-Carter und Steven Ansell. Mit „Mexican Dress“ und „Eye To Eye“ hatte es bereits vor der Veröffentlichung „Get Tragic“ zwei Auskopplungen gegeben.

Am gestrigen Dienstag wurde bekannt gegeben, dass Blood Red Shoes im Herbst für einige Club-Konzerte nach Deutschland zurück kehren und dabei erneut in Berlin und Hamburg spielen werden, dann aber in etwas größeren Locations. Außerdem stehen München und Köln auf dem Tourneeplan, ferner stehen zwei Festival-Auftritte im Mai in Dortmund und im Juli in Cuxhaven an.

Die Termine im Einzelnen: 31. Mai, Dortmund, Way Back When Festival – 18. Juli Cuxhaven, Deichbrand Festival – 30. Oktober, Köln, Bürgerhaus Stollwerck – 31. Oktober, München, Strom – 5. November, Berlin, Columbia Theater und 6. November, Hamburg, Uebel & Gefährlich.

Auf das Ende Januar erschienene Album „Get Tragic“ gab es zahlreiche positive Resonanzen. „Die beste schlechte Laune, die es m Indie geben kann.“, stellte der Musikexpress fest. Plattentests.de befand: „Auf „Get Tragic“ klingen sie so vielseitig und frisch wie noch nie.“


INFO-BOX

Links
externer Link www.bloodredshoes.co.uk
externer Link www.fkpscorpio.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff KahraDebüt unter neuem Namen
Joe Bonamassa im August mit „A New Day Now“

01.07.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Timo EhlerÜber Social-Media-Influencer
Newcomer Alarmbaby mit neuem Song aus Debütalbum

18.06.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Timo Ehler

 


, Foto(s): Pressefreigabe/UncleMÜber Ambitionen und Erwartungshaltungen
Ein Gastbeitrag von Cadet-Carter-Sänger Nick Sauter

04.05.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/UncleM

 


, Foto(s): Andrew HobbsNeugierige Analyse der Zustände
Steven Wilson stellt „Personal Shopper“ vor

16.03.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Andrew Hobbs

 


, Foto(s): Pressefreigabe/CRI40 Jahre Celler Rockmusik-Initiative
Hintergründe und große Feier am 22. Februar

15.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/CRI

 




Zur Startseite