Anzeige:
Anzeige 768
Bildrechte: Gregg Pallante

Mercy Union wollen in Europa durchstarten.

Mit freundlicher Unterstützung aus Hannover

Mercy Union wollen europaweit durchstarten

23. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Gregg Pallante

Mercy Union sind noch eine relativ junge Band. Ihr Debütalbum „The Quarry“ erschien Ende letzten Jahres. Dennoch schauen die Mitglieder auf lange Karrieren zurück und konnten in ihren anderen Bands viele Erfahrungen sammeln. Momentan sind die US-Amerikaner vor allem in ihrem Heimatland bekannt. Zusammen mit der hannoverschen Agentur Spider Promotion möchten sie nun auch Europa im Sturm erobern.

Die Geschichte von Mercy Union startete in einem Keller in New Jersey. Dort fanden sich die vier Musiker Jared Hart (Leadgesang / Rhythmusgitarre), Rocky Catanese (Leadgitarre), Nick Jorgensen (Bass) und Benny Horowitz (Schlagzeug) zusammen um zu jammen und ihre kreativen Grenzen zu finden. Aus diesen Proben entwickelte sich schließlich die Band Mercy Union.

Trotz der noch relativ kurzen Existenz der Band sind ihre Mitglieder keine Neulinge im Geschäft. Ihr Sänger Jared Hart war zum Beispiel mit seiner Punkrock-Band The Scandals unterwegs und Benny Horowitz ein fester Bestandteil des Erfolgs von The Gaslight Anthem. Diese Erfahrung spürt man auch bei ihrem Debütalbum „The Quarry“.

Es enthält insgesamt zwölf Titel, die nach ehrlichem und handgemachtem Rock klingen. Dabei wechseln sich, wie man es von einem Rockalbum kennt, energiegeladene Songs wie „Silver Dollars“ oder „Young Dionysians“ mit eher ruhigeren Stücken ab. Eines von ihnen ist das verträumte „Layovers“.

Textlich sollen ihre Songs von den Themen Sorgen, Dankbarkeit, Verlust und Selbstwertgefühl handeln, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt: „The Quarry“ verkörpert den menschlichen Denkprozess. Es repräsentiert die Fähigkeit von außen auf sein Leben zuschauen und eine neue Perspektive zu gewinnen.“

Entstanden ist „The Quarry“ während ihrer zahlreichen Touren als Support-Act von Bands und Künstlern, wie California`s Racquet Club, John Nolan von Taking Back Sunday, The Menzingers und Dave Hause. Ab März sind Mercy Union erneut auf den Bühnen der USA zu sehen, dann als Unterstützung von Laura Jane Grace.

Das deutsche Publikum muss sich aber noch ein bisschen gedulden. Zwar sind laut Spider Promotion schon einige Deutschlandkonzerte in Planung, genaue Termine stehen aber bisher noch nicht fest.

Mehr Informationen zu Mercy Union und Spider Promotion gibt es über die Links in der Infobox.


INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/mercyunionband
externer Link www.spider-promotion.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Gregg PallanteGlück und viel Hilfe im Unglück
Mercy Union können weiter touren

05.06.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Gregg Pallante

 


, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotionDicht gedrängt im Capitol und in der Faust
Sieben Acts von Spider Promotion heute und morgen

21.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotion

 


, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotion„Fünf auf der Bühne und drei davor“
Jan Hagerodt zu Gast bei Talkreihe Montag im Centrum

08.11.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/SpiderPromotion

 


, Foto(s): Lucja RomanowskaHerz und Eier
Leto mit „Vor die Hunde“ bald im Béi Chéz Heinz

09.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Lucja Romanowska

 


, Foto(s): Torsten GadegastNoch mehr Konzerte zum Jubiläum
Wir präsentieren Hannover-Show von The Parlotones

04.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

 




Zur Startseite