Bildrechte: Daniel Alexander Harris

Im April spielen Frank Carter & The Rattlesnakes im Béi Chéz Heinz in Hannover. Im Mai erscheint das dritte Album.

Schluss mit Leiden

Frank Carter & The Rattlesnakes im April im BCH

18. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Alexander Harris

Die englische Punk-Rock-Band Frank Carter & The Rattlesnakes bringt ihr drittes Studioalbum „End Of Suffering“ am 3. Mai auf den Markt. Als Vorbote stellt die Band die erste Single mit dem Titel „Crowbar“ vor. Im Frühjahr geht es dann auf Tour durch kleine Clubs. Dazu gehört auch das Béi Chéz Heinz, wo Frank Carter und seine Klapperschlangen am 4. April auftreten werden.

„Das Leiden hat ein Ende“, zumindest laut Frank Carter & The Rattlesnakes. „`End Of Suffering`, unser drittes und bisher wichtigstes Album, geht mit den verrücktesten kleinen Shows an den Start, die wir je gespielt haben“, schreibt die Band auf Facebook.

Das Debütalbum „Blossom“ aus dem Jahr 2015 markiert die Rückkehr des ehemaligen Gallows-Sängers Frank Carters zu seinen Punkrock- und Hardcore-Wurzeln. In den Nachfolger „Modern Ruin“ ließ Carter hingegen die Alternative-Rock-Elemente einfließen, die er bereits mit Pure Love erkundete, jedoch in einem dunkleren Gewand.

Nun folgt mit „End Of Suffering“ das dritte Album. Man sei endlich dort angekommen, wo man von Anfang an hingelangen wollte, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Ergebnis sei eine vierzigminütige Achterbahnfahrt - verbrannte Soul-Balladen, zerkratzter Rock ’n’ Roll und schmutzige Wiegenlieder inklusive.

Eine erste Hörprobe des „persönlichen Herzensschreis“, der die verschiedenen Stile in sich vereint, ist der neue Track “Crowbar”. Als Hintergrund erzählt der Sänger mit Begeisterung: „Ich sah ein großartiges Graffitti während der Proteste in Paris, in dem es hieß: `We’ve cut off heads for less than this`. Mir hat diese Einstellung gefallen. Die Leute haben es satt, dass sie mit Verderben und Finsternis zwangsernährt werden.

Die erste Singleauskopplung aus dem kommenden Album ist vor wenigen Tagen auch als Musikvideo ins Netz gegangen. Obwohl das neue Werk eine „stadiongroße Absichtserklärung“ sein soll, geht es für die Gruppe im Frühjahr zunächst nicht in die riesigen Hallen.

Am 4. April führt sie ihre Tour durch kleinere Clubs, unter anderem ins Béi Chéz Heinz in Hannover. Neben Hannover stehen Nürnberg und Bochum als deutsche Städte auf dem Tourplan. Karten für die Tour sind seit Dezember exklusiv auf eventim.de und spotify.de und ab Montag, den 21. Januar, ab 11 Uhr an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu erwerben.

INFO-BOX

Links
externer Link www.andtherattlesnakes.com
externer Link www.facebook.com/frankcarterandtherattlesnake...
externer Link www.beichezheinz.de
externer Link www.fkpscorpio.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Seike ClowniacMetal, morbider Look und wichtige Botschaften
Mister Misery präsentieren ihr Debütalbum

25.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Seike Clowniac

 


, Foto(s): Ina BohnsackDer Kampf gegen das Teenie-Image
Gil Ofarim startet mit deutschem Rock neu durch

22.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Ina Bohnsack

 


, Foto(s): FKP Scorpio / PressefreigabeSymphonic Metal und ordentlich Pyrotechnik
Epica und Apocalyptica gemeinsam auf Tour

20.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): FKP Scorpio / Pressefreigabe

 


, Foto(s): Tobias WitteZwischen Gesellschaftskritik und Lebensfreude
Kopfecho präsentieren ihr zweites Album

12.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Tobias Witte

 


, Foto(s): Lars PetersDropkick Murphys, Rose Tattoo, Papa Roach
Themennächte im Rocker rund um Hannover-Shows

11.02.2020, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

 




Zur Startseite