Bildrechte: Thomas Hynes

Cracks in Sachen harter Funk, Jazz und Fusion: Snarky Puppy

Rotierend und variierend

New Yorker Funk-Kollektiv Snarky Puppy unterwegs

17. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Thomas Hynes

Fans von Jazz und Funk und auch einige genre-affine aktive Musiker werden wohl aufhorchen: Das aus New York stammende Funk-Kollektiv Snarky Puppy wird im Oktober und November in Deutschland touren. Hierzulande ist die Band recht beliebt, so dass gleich acht Shows gebucht wurden. Auch in Hannover sind Snarky Puppy, die voraussichtlich mit einer Besetzung bestehend aus acht bis zwölf Musikern antreten werden, zu Gast. Ein neues Album soll im März herauskommen.

Snarky Puppy gelten als aufregende und ziemlich unvorhersehbare Band. Das Kollektiv besteht aus insgesamt rund 30 Musikern. Für ihre Shows und Touren stellt man in rotierender Besetzung acht bis zwölf Bandmitglieder zusammen, die ein variables Programm präsentieren. Da bleibt Platz für Improvisationen, Spontanität und oft auch Überraschungen.

2003 wurde die Band um Bassist, Komponist und Bandleader Michael League gegründet. Die Mitglieder kamen aus einem Freundeskreis zusammen, die seinerzeit den Jazzstudiengang der University of North Texas belegten. In jüngerer Vergangenheit erhielten Snarky Puppy drei Grammy Awards in den Kategorien „Best R´n´B Performance“ (2014) und „Best Contemporary Instrumental Album“ (2015 und 2016). Einige Musiker aus dem Kollektiv spielen unter anderem auch in den Bands von Snoop Dog, Beyonce und Erikah Badu. Musikalisch geht es bei Snarky Puppy um harten Funk und verspielte Fusion mit ausgetüfftelten Arrangements und Platz für Parts mit Jam-Session-Charakter.

Multinationale Band

Gleichzeitig steht die Formation für ein Zusammenwachsen schwarzer und weißer Musikkultur Amerikas mit verschiedenen Einflüssen aus der globalen Musikwelt. Diese steuern Snarky-Puppy-Mitglieder bei, die aus Ländern wie Japan, Argentinien, Kanada, Großbritannien und Puerto Rico stammen.

Vor einigen Jahren veröffentlichte das in Hannover ansässige Label MIG ein Live-Album der Band. Im März dieses Jahres will die Band ihr neues Album „Immigrance“ herausbringen.

Am 26. Oktober startet die Deutschland-Tour von Snarky Puppy in Hamburg. In Hannover wird die Band am 31. Oktober im Capitol erwartet. Weitere Shows sind in Berlin, Köln, Frankfurt, München, Stuttgart und Nürnberg geplant. Aktuell läuft ein Pre-Sale auf Ticketmaster, der allgemeine Kartenvorverkauf, auch für das Konzert im Capitol in Hannover beginnt am 21. Januar.

Weitere Infos über die Links unten:


INFO-BOX

Links
externer Link www.snarkypuppy.com
externer Link www.facebook.com/snarkypuppy
externer Link www.assconcerts.com
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Daniel JunkerDie Sache mit dem Blumenkübel
Montreal am Freitag mit „Hier und heute nicht“

14.08.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


, Foto(s): Martin HuchJubiläum und Abschied zugleich
UFO letztmals mit Phil Mogg in Hannover

29.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 


, Foto(s): Pressefreigabe/TargetConcertsPunk mit Spaß und kabarettistischen Zügen
The Toy Dolls stellen „Episode XIII“ auch live vor

28.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/TargetConcerts

 


, Foto(s): Pressefreigabe/a.s.s. concerts„Der Postillon“ auch live auf der Bühne
Konzertagentur a.s.s. bucht Deutschlandtour

09.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/a.s.s. concerts

 


, Foto(s): Pascal BünningVielseitig und umtriebig
Gentleman holt im Mai Hannover-Show nach

28.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pascal Bünning

 




Zur Startseite