Bildrechte: Alexander Schlesier

Melden sich lautstark zurück: Subway To Sally veröffentlichen ihr dreizehntes Album und gehen auf Tour.

Ein Weckruf

Subway To Sally mit neuem Album im März in Hannover

16. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Alexander Schlesier

Fünf Jahre ist die Veröffentlichung ihres letzten Albums her. Mit einem lautstarken „HEY!“ machen Subway To Sally auf ihre Rückkehr mit dem gleichnamigen, dreizehnten Studioalbum aufmerksam. „HEY!“ erscheint am 8. März. Live werden die Potsdamer die neue Veröffentlichung am 30. März im Pavillon in Hannover präsentieren.

Das neue Album der Mittlelalter-Rock/Folk-Metal-Band versuche nicht, „den Knalleffekt der Dubstep-Elemente“ des Vorgängers von 2014 nachzuahmen, wie es in einer Medienmitteilung heißt. In einem neuen Kontext wolle man die „ausgeklügelten synthetischen Klänge, die auch das Live-Projekt `Neon`“ aus dem Jahr 2017 kennzeichneten, weiterführen. Im Vordergrund solle eine „mit allen Wassern gewaschene Rockformation“ stehen.

In den Lyrics, die hauptsächlich aus der Feder von Gitarrist Bodenski stammen, sei das Thema Gemeinschaft von großer Bedeutung. Sänger Eric Fish, der gerne in verschiedene Rollen schlüpft, begibt sich hier vorrangig in die Position des Beobachters und Kommentators, sitzt aber mit im Boot.

„HEY!“ soll ein „Weckruf an alle verschlafenen Zeitgenossen, endlich aktiv zu werden, aber auch eine Aufforderung zum Tanz“ sein. Das Album solle aber nicht als vorgehaltener Zeigefinger falsch verstanden, sondern vor allem als Ausdruck der Lebensfreude betrachtet werden.

Als gesangliche Unterstützung holen sich die Potsdamer unter anderem den Lord-Of-The-Lost-Frontmann Chris Harms für den Song „Island“ und den Oomph!-Sänger Dero Goi für das Stück „Selbstbetrug“ dazu.

Mit „Imperator Rex Graecorum“ ist vor Kurzem bereits die erste Single erschienen. Mit historischen Instrumenten wie Drehleier und Laute soll die Brücke von vergangenen Zeiten bis ins Heute geschlagen werden. Das neue Album markiert zudem das 27-jährige Bestehen der Band.

Am 31. Januar wird die Band gemeinsam mit Acts wie Ensiferum und The Black Dahlia Murder die Heavy-Metal-Kreuzfahrt 70000Tons Of Metal antreten und auf der „Independence Of The Seas“ in See stechen.

Im März gehen Subway To Sally für ihre „HEY!“-Tour wieder zurück an Land, wo sie dann am 30. März im Pavillon in Hannover den Anker werfen werden.


INFO-BOX

Links
externer Link www.subwaytosally.de
externer Link www.facebook.com/subwaytosally
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.pavillon-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/ SPVDas Spiel mit den Klischees der 80er
John Diva & the Rockets of Love mit ihrem Debüt

13.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/ SPV

 


, Foto(s): Pressefreigabe/Hannover ConcertsHighlights aus seinem Liederbuch
Sting mit Best-of Show auf der EXPO Plaza

08.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Hannover Concerts

 


, Foto(s): Pressefreigabe/ Popup RecordsDurch Australien inspirierter Surfrock aus Kanada
The Velveteins ab Februar auf Europatour

08.02.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/ Popup Records

 


, Foto(s): Pressefreigabe/Rudelsingen UGWeiter Run auf „Rudelsingen“
Auch Premiere in Sarstedt ist ausverkauft

30.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Rudelsingen UG

 


, Foto(s): Marius MeiswinkelMit Van und Gitarre durch Hannover
Das Pariser KunstKollektiv startet „Vanzimmer Sessions“

26.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Marius Meiswinkel

 




Zur Startseite