Bildrechte: Jaro Suffner

TÜSN sind mit ihrem zweiten Album unterwegs, das Anfang März erwartet wird. Aktuell präsentiert die Berliner Band den Song "Kranke Heile Welt"

Melodien in grau-schwarzer Ästhetik

TÜSN besingen „Kranke Heile Welt“

15. Januar 2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jaro Suffner

Das Berliner Trio TÜSN meldete sich Ende letzten Jahres mit neuer Musik zurück und gab mit ihrer Single „Kranke Heile Welt“ und einem Comic-Video erste Einblicke in ihr neues Album „Trendelburg“, das im März erscheinen soll. Die Indie-Synthie-Pop-Band startet Ende April ihre Deutschlandtour, für die auch einige Tourstopps in Norddeutschland und Niedersachsen geplant sind, darunter in Hamburg, Bremen, Osnabrück, Braunschweig und am 5. Mai in Hannover.

Dass zwei der drei TÜSN Musiker früher über Jahre erfolgreich mit der Band 5 Bugs schweißtreibende Punk-Pop- Rock-Shows mit erhöhtem Party-Faktor zelebriert haben, kann man sich beim Hören der TÜSN-Songs und beim Betrachten der Musikvideos eher schwerlich vorstellen. Vielleicht wieder einmal ein Beweis dafür wie künstlerisch vielfältig und dennoch überzeugt einige Musiker sein können.

TÜSN stehen seit 2016 für eher dunklen bis düsteren, modernen und auch melodischen Indie-Synthie-Pop. Beeindruckend waren bislang nicht nur die kunstvollen, in grau-schwarzer oder schwarz-weißer Ästhetik produzierten Videos sondern auch die intensiven bis packenden Live-Shows. Mit ihrem Debütalbum „Schuld“ tourten TÜSN durch Deutschland, in Hannover mögen sich einige wohl vor allem noch an die TÜSN-Show auf dem Fährmannsfest 2016 erinnern.

Düster-romantischer Blick in die Zukunft

Kurz vor Weihnachten 2018 haben sich TÜSN um Stefan »Snöt« Fehling, Tomas Golabski und Daniel Kokavecz musikalisch zurück gemeldet und mit der Single „Kranke Heile Welt“ und einem Comic-Video einen audiovisuellen Ausblick auf das zweite Album „Trendelburg“ gegeben, das am 8. März in den Handel kommen soll. Der Song und das Video sollen einen düster-romantischen Blick in die Zukunft gewähren. Es bleibt musikalisch gewissermaßen dramatisch bei TÜSN.

Zu ihrem neuen Album wird die Band wie folgt zitiert: „Wir haben die letzten Wochen und Monate im Keller verbracht und das, was man wohl als die innere Quelle bezeichnet, ausgekundschaftet. Entstanden sind Lieder über die Angst und Zweifel, das Scheitern, die Liebe, den Exzess und die Schwermut.“

Am 26. April starten TÜSN im Bremer Tower ihre nächste Deutschland-Tour. 13 Shows sind derzeit terminiert, darunter in Braunschweig, Hamburg, Osnabrück und Hannover. In der Leinestadt wird das Trio am 5. Mai im LUX auftreten. Karten gibt es bereits im Vorverkauf.


INFO-BOX

Links
externer Link www.tuesn.de
externer Link www.lux-linden.de
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jesse WiebeIndie-Pop auf der Musikbühne
Emerson Prime und Fortuna Ehrenfeld beim Fährmannsfest

25.05.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jesse Wiebe

 


, Foto(s): Anna K.O.Weiterer Headliner und andere neue Bands
MIA., Mordslaerm und TLR beim Fährmannsfest

27.04.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Anna K.O.

 


, Foto(s): Pressefreigabe/EscapeKlangliches Unikat
Escape aus Hannover stellen „Lights & Borders“ vor

30.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Escape

 


, Foto(s): Sophia VogelGesellschaftskritisch und partytauglich
Dritte Wahl sagen für das Fährmannsfest zu

13.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Sophia Vogel

 


, Foto(s): Jeff KahraRegionale Szene an der frischen Luft
Fährmannsfest kündigt fünf Bands aus Hannover an

06.03.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 




Zur Startseite