Bildrechte: Andreas Torneberg

Schwer groovender, harter Rock seit 1991: Am 1.Dezember sind Pothead mal wieder in Hannover.

Unabhängige Dauerbrenner

Pothead sind mal wieder in der Stadt

26. November 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Andreas Torneberg

Für Fans von hartem, druckvollem Rock mit kernigen, eingängigen Gitarrenriffs und kraftvollem Groove, der offiziell als „pulsierend“ beschrieben wird, dürfte das Trio Pothead ein Begriff sein. Seit Beginn der 1990er-Jahre ist die Band um die aus den USA stammenden Gründungsmitglieder Brad und Jeff bereits aktiv. Von Berlin aus startete man schließlich die Karriere, tourte stetig, veröffentlichte Alben und auch in Hannover zählen Pothead zu den musikalisch aktiven Stammgästen in hiesigen Clubs. Am kommenden Samstag, 1.Dezember, ist die Band mal wieder in der Stadt und tritt im MusikZentrum auf.

Insgesamt 15 Alben, davon zwei Live-Scheiben haben Pothead seit 1993 veröffentlicht. Ursprünglich waren die Gründungsmitglieder, Sänger und Gitarrist Brad und Bassist und Sänger Jeff Dope aus den USA nach Berlin gezogen. Das war im Jahr 1991. Ihr Debütalbum brachte die Band zwei Jahre später heraus und benannte dieses nach dem Heimatland der Musiker: „USA“. Ein Grundstein war gelegt.

In den folgenden Jahren erspielten sich Pothead einen ausgezeichneten Ruf als Live-Band. Das Trio zelebrierte regelmäßig schnörkellosen, schwer groovenden Rock und Hardrock mit ordentlich Wums. Worte wie „ehrlich“, „erdig“ und „authentisch“ werden in diesem Zusammenhang bei der Vorstellung von Rockbands gern benutzt.

Komplett als D.I.Y. Band unterwegs

Pothead strebten immer nach Unabhängigkeit und verfolgten eigene Wege. Man gründete mit Janitor-Records ein eigenes Plattenlabel, produziert und vermarktet Alben in Eigenregie, kümmert sich selbst um das Booking und entwirft Merchandise-Artikel ebenfalls selbst. Damit ist die Band offenbar gut gefahren. Über die Jahre blieben Brad und Jeff die Konstanten bei Pothead, die Position des Schlagzeugers wechselte dabei zweimal. Aktuell ist Robert Puls Drummer bei den Wahl-Berlinern.

Demnächst soll ein neues Album erscheinen und was Konzerte angeht, spielt die Band derzeit und in den kommenden Monaten vereinzelte Shows in ganz Deutschland, allerdings nicht im Rahmen einer zeitlich eng zusammenhängenden Tour.

Das letzte für 2018 gelistete Konzert von Pothead findet am kommenden Samstag, 1.Dezember in Hannover statt. Hier in der Stadt machte das energetische Rock-Trio in den vergangenen Jahren regelmäßig Halt, ob in der Faust oder, wie am kommenden Samstag, im MusikZentrum.

Karten für das Konzert, zu dem bislang keine Vorgruppe angekündigt ist, sind noch im Vorverkauf und voraussichtlich auch noch an der Abendkasse erhältlich (keine Gewähr). Einlass ist am nächsten Samstag im MusikZentrum ab 19.00 Uhr, die Show soll gegen 20.00 Uhr starten.


INFO-BOX

Links
externer Link www.pothead.de
externer Link www.facebook.com/potrockhead
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.facebook.com/livingconcertshannover
externer Link www.musikzentrum-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

- - -

Zur Startseite