Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Im November wieder mit ihren Freunden von Japanische Kampfhörspiele unterwegs: Die hannoversche Grindcore-Institution Excrementory Grindfuckers.

Fleischmarsch, die Zweite

Excrementory Grindfuckers und JaKa unterwegs

24. September 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

Anhänger von Grindcore in seiner kreativsten, unterhaltsamsten und wohl auch konsequentesten Machart dürften bei dieser Meldung ruckartig aufmerken: Die hannoverschen Grindcore-Spezialisten von Excrementory Grindfuckers und die Death-Grind-Truppe Japanische Kampfhörspiele (JaKa) gehen nach langer Zeit wieder gemeinsam auf Tournee. Das Ganze findet unter dem Motto „Fleischmarsch“ statt.

Beide Musikgruppen genießen nicht nur bei ganz eingefleischten Fans seit vielen Jahren Kultstatus und sind miteinander befreundet: Excrementory Grindfuckers aus Hannover und Japanische Kampfhörspiele, die einst in Krefeld gegründet wurden und deren Status zwischen Anfang 2011 und Ende 2013 „aufgelöst“ war. Seit einigen Jahren ist die Band in fast komplett neuer Besetzung wieder aktiv. Von den Gründungsmitgliedern ist noch Schlagzeuger Christof Kather dabei. In diesem Jahr erschien mit „Back To Ze Roots“ ein neues Album.

Auch die Hannoveraner Excrementory Grindfuckers haben in den vielen Jahren ihren Bestehens auch die eine oder andere personelle Umbesetzung gehabt, sind aber seit 2001 kontinuierlich aktiv. Gerade ist die Band von einer USA/Kanada-Tour zurückgekehrt.

Bereits in den Jahren 2005/2006 gingen beide Bands unter dem Motto „Fleischmarsch“ auf Tournee, im Herbst dieses Jahres soll eine zweite Auflage folgen. Den Fans zuliebe sei es höchste Zeit, dass sich die Japanischen Kampfhörspiele und die Excrementory Grindfuckers wieder gemeinsam auf den Weg machen, um auserlesenes Metal-Geschaller und feinsten, teils unbeabsichtigt tanzbaren Grindcore durch die ganze Republik zu tragen, teilen die Excrementory Grindfuckers mit.

In Bremen in der Lila Eule

Acht gemeinsame Shows sind für den Zeitraum 2.-24.November gebucht. In Hannover ist kein „Fleischmarsch“-Tourkonzert angekündigt. Für hiesige Fans bedeutet in diesem Zeitraum möglicherweise eine Reise nach Bremen den geringsten Aufwand. Dort werden Japanische Kampfhörspiele und Excrementory Grindfuckers am 23.November in der Lila Eule erwartet. In Hannover waren beide Bands zuletzt im Oktober letzten Jahres im Béi Chéz Heinz aufgetreten.

Bemerkenswert ist zudem, dass sämtliche Shows auf Wochenenden gelegt wurden und an Freitagen oder Samstagen stattfinden.

Weitere Stationen der gemeinsamen Tour sind: 2.November, Magdeburg, Factory – 3.November, Annaberg Buchholz, Alte Brauerei – 9.November, Greifenstein, Burg Greifenstein – 10.November, Zürich, Werk 21 – 16.November, Berlin, Nuke Club – 17.November, Rostock, Alte Zuckerfabrik und 24.November, Oberhausen, Helvete.

INFO-BOX

Links
externer Link www.grindfuckers.de
externer Link www.facebook.com/grindbook
externer Link www.japanischekampfhoerspiele.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Lisa EimermacherFête de la Musique goes Metal
Erstmals Metal-Bühne am 21.Juni in Hannover-City

08.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Promo/PressefreigabeBären, Wölfe und die Spuren von Jonathan Harker
Excrementory Grindfuckers live in Ungarn und Rumänien

22.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabeTiefpunkt der deutschen Metalindustrie?
Excrementory Grindfuckers mit „Vorsprung durch Hektik“

26.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


Markt gesättigt?
Schwacher Vorverkauf – Metal-Festival abgesagt

30.06.2015, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Daniel RundeExcrementory Grindfuckers wieder richtig hungrig
Neue Musikfreunde, CD und Weihnachten das ganze Jahr

08.12.2014, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Runde

 




Zur Startseite