Bildrechte: Kane Hibberd

Musikalisch und menschlich weiter wachsen: Parkway Drive gehen Anfang nächsten Jahres mit ihrem aktuellen Erfolgsalbum "Reverence" auf ihre bisher größte Europatour und spielen ihre einzige Norddeutschland-Show in Hamburg.

Weiter wachsen

Parkway Drive visieren große Deutschland-Tour an

09. Juli 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kane Hibbert

Es ist kein Geheimnis, dass moderner Metal und Metalcore derzeit so populär ist, wie kaum zuvor. Zu den international prominentesten und erfolgreichsten Bands zählen Parkway Drive, die im Mai mit ihrem aktuellen Album „Reverence“ hohe Chartplatzierungen erreichen konnten. In Deutschland ging es bis auf Platz 3 hoch, drei Singles wurden bislang ausgekoppelt und hierzulande mögen einigen noch die Shows bei Rock am Ring und Rock im Park Anfang Juni in Erinnerung sein. Im Januar und Februar nächsten Jahres brechen Parkway Drive zu ihrer bisher größten Europa-Tour auf. Sechs Hallen-und Arenen-Shows stehen in Deutschland auf dem Programm.

In Australien gehören Parkway Drive ohnehin zu den absoluten Spitzenbands, aber besonders auch in Deutschland ist das Metal-und Metalcore-Quintett aus Byron Bay derzeit äußerst erfolgreich. Große Resonanzen gab es auf die drei Video-Singles „Wishing Wells“, „The Void“ und „Prey“, allesamt Vorab-Auskopplungen aus dem siebtem Studioalbum „Reverence“. Dieses wird von Kennern als das bislang musikalisch ausgereifteste und emotional intensivste Werk der Band bezeichnet.

Vor allem setzt die Band stellenweise auf einen opulenten Sound mit Tendenz zum Bombast und wartet neben harten Metal-Riffs und konsequenten Grooves zuweilen mit melodischen, eingängigen, beinahe hymnenhaften Refrains auf, wie etwa im Song „Prey“. Chöre und Synthesizer kommen, dort wo es notwendig erscheint, ebenfalls zum Einsatz. Das ist in dieser Form absolut massenkompatibel im Umfeld von Musikfans, die es mit hartem Rock und Metal halten.

Laut Parkway-Drive-Frontmann Winston McCall sei „Reverence“ das ehrlichste und persönlichste Album, das man jemals geschrieben habe. Es sei das Ergebnis von viel Schmerz, Hingabe und Überzeugung. „Wir haben versucht nicht nur das musikalische Verständnis von Parkway Drive zu erweitern, sondern auch als Menschen zu wachsen.", wird McCall in einer Medienmitteilung zitiert.

Einziges Konzert in Norddeutschland in Hamburg

„Reverence“ ist gleichzeitig das Motto der größten Europa-Tournee in der bisherigen Karriere von Parkway Drive, zu der die Band Ende Januar 2019 aufbricht und sie auch in Deutschland in große Hallen und Arenen führen wird.

In Deutschland stehen neben dem einzigen Konzert in Norddeutschland zum Tourstart am Freitag, dem 25.Januar 2019 in der Hamburger Sporthalle, die Arena in Leipzig (26.Januar 2019), die Jahrhunderthalle in Frankfurt (27.Januar 2019), das Palladium in Köln (8.Februar 2019), die Schleyerhalle in Stuttgart (11.Februar 2019) und das Zenith in München (15.Februar) auf dem Tourneeplan.

Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

INFO-BOX

Links
externer Link www.parkwaydriverock.com
externer Link www.facebook.com/parkwaydrive

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/KingstarNeue Sounds und Beats
Callejon mit Metal/Deutschrap-Programm in Hannover

19.09.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Kingstar

 


, Foto(s): Tom BarnesSchwarze Flamme
Bury Tomorrow stellen neue Musik vor

17.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Barnes

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzDie Luft brennt, die Erde bebt
Metalcore-Bands um Heaven Shall Burn im Capitol

20.03.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Anja HofmannAuf die Gästeliste zu Heaven Shall Burn?
Wir verlosen Freikarten für die Show im Capitol

14.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Anja Hofmann

 


, Foto(s): Kane HibbertVertrackt-brachiales Lebenszeichen
Parkway Drive präsentieren „Wishing Wells“

05.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kane Hibbert

 




Zur Startseite