Bildrechte: Chris Schwarz

Die Skatepunk Band ZSK spielt als Support-Act beim Bad Religion Konzert auf der Gilde Parkbühne am 17. August.

Harte Verstärkung in Hannover

ZSK und Comeback Kid bei Bad Religion

07. Juli 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Chris Schwarz

Das Konzert der amerikanischen Punk-Rock Legenden Bad Religion rückt immer näher. Am 17. August spielen sie ein Open-Air Konzert auf der Gilde Parkbühne (Wir berichteten bereits). Für ihren Gig in Hannover haben sich die Jungs aus Los Angeles prominente Unterstützung geholt. Die Skatepunk Band ZSK aus Berlin und die kanadische Hardcore Punk Band Comeback Kid sollen dem Publikum einheizen und die Stimmung für den Hauptact auf den Siedepunkt bringen. Man kann sich also auf ein langes Konzert mit viel Musik zum pogen vorbereiten.

Das Konzert von Bad Religion in Hannover wird immer mehr zu einem Punkfestival. Nachdem zunächst erst ZSK für das Open-Air im August angekündigt wurden, sind nun auch Comeback Kid auf der Gilde Parkbühne dabei. Das ist sicherlich ein Grund ein kleinen Blick auf die beiden Bands zu werfen.

ZSK wurde 1997 in Göttingen gegründet und nur zwei Jahre später zog die Band nach Berlin. Dort veröffentlichen sie im Jahr 2002 ihr erstes Studioalbum „Riot Radio“. Mit ihrem Skatepunk konnte sich die Band schon bald eine Fanbase erspielen und trat in den folgenden Jahren als Support-Act für nationale und internationale Bands wie Anti-Flag, Donots, Die Toten Hosen, Dead Kennedys, Good Riddance und Social Distortion auf. Mit dem Auftritt als Opener für Bad Religion dürfte ein weiteres Highlight ihrer bisherigen Karriere hinzukommen. Mit im Gepäck haben ZSK ihr fünftes Studioalbum mit dem Titel „Hallo Hoffnung“, das am 27. Juli auf den Markt kommen soll.

Mit Comeback Kid wurde nun ein zweiter Act angekündigt, der Bad Religion unterstützen soll. Die Hardcore Punk Band aus Winnipeg, Kanada gibt es seit 2002. Trotz zahlreicher Wechsel in der Bandbesetzung können Comeback Kid fünf Studioalben vorweisen. Ihr letztes stammt aus dem Jahr 2017 und heißt „Outsider“. Ebenso wie Bad Religion scheinen auch Comeback Kid ein Faible für Hannover zu haben. Für beide Bands ist das Konzert am 17. August der zweite Gig binnen kürzester Zeit in der Landeshauptstadt. Bad Religion spielte letztes Jahr im Juli ein Konzert im Capitol und Comeback Kid war sogar erst diesen April als Headliner in der Faust zu Gast.

Generell scheint Comeback Kid die Bühne sehr zu genießen. Gleich nach ihrem Auftritt in Hannover wird sich die Band auf den Weg nach Göttingen machen um dort am selben Abend noch ein Konzert im Exil zu spielen.

Für das Konzert von ZSK, Comeback Kid und Bad Religion sind weiterhin Karten im Vorverkauf erhältlich. Wer am 17. August auf der Gilde Parkbühne live dabei sein will bekommt die Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Mehr Informationen gibt es über die Links in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.hannover-concerts.de
externer Link www.skatepunks.de
externer Link www.comeback-kid.com
externer Link www.badreligion.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Lisa EimermacherEuphorie und Gänsehaut
Leoniden feiern im ausverkauften MusikZentrum

08.12.2018, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Gain/Sony Music PressefreigabeIm Namen des apokalyptischen DJs
Smash Into Pieces spielen morgen im Mephisto

05.12.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Gain/Sony Music Pressefreigabe

 


, Foto(s): Lisa Eimermacher“Für den Moment”
Clueso spielt im ausverkauften Capitol

30.11.2018, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Pressefreigabe/Hannover ConcertsHannover und sein Lieblingssänger
Phil Collins 2019 mit zwölfter Show im Stadion

28.11.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Hannover Concerts

 


, Foto(s): The Intersphere Presse 2018Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
The Intersphere kommen mit neuem Album nach Hannover

28.11.2018, Von: Redaktion, Foto(s): The Intersphere Presse 2018

 




Zur Startseite