Bildrechte: Constantin Rimpel

Nils Wittrock, hier bei der The-Hirsch-Effekt-Show im November 2017 im MusikZentrum in Hannover, präsentiert zum Start einer Playthrough-Video-Reihe das Gitarrenspiel zum Song „Xenophotopia“

Könnern auf die Finger schauen

The Hirsch Effekt starten neue Video-Reihe

18. Mai 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Constantin Rimpel

Die drei Musiker der hannoverschen Band The Hirsch Effekt kann man zweifelsohne als echte Könner an ihren Instrumenten bezeichnen. Zuweilen bearbeiten sie nahezu virtuos Gitarre, Bass und Schlagzeug und fördern einiges an vertrackten und originellen Skalen, Riffs, Akkorden und Grooves zu Tage. Aktuell ist eine so genannte „Playthrough-Video“-Reihe zum Album „Eskapist“ gestartet. Im ersten Teil kann man Gitarrist Nils Wittrock beim Spielen des Tracks „Xenophotopia“ genau auf die Finger schauen. Zum 10-jährigen Bandjubiläum kommen The Hirsch Effekt im Herbst auf Tour.

In Zusammenarbeit mit IMG Stageline haben The Hirsch Effekt in den Bremer Harbour Inn Studios drei Videos produziert, in denen die Musiker sich einzelnen Songs aus ihrem Album „Eskapist“ widmen und diese auf die einzelnen Instrumente und das Spiel bezogen selektiv präsentieren. Zunächst hat sich Nils Wittrock mit einem Gitarren-Playthrough den Track „Xenophotopia“ vorgenommen. Das dürfte besonders für aktive Gitarristen eine sehr interessante Sache sein. Weitere Videos sollen in den kommenden Wochen folgen.

Außerdem hat die Band zum aktuellen Album auch Tabulaturen für Bass und Gitarre zusammengestellt, die man im Online-Bandshop erwerben kann.

Anlässlich ihres 10-jährigen Bandjubiläums gehen The Hirsch Effekt im Frühherbst wieder auf Tour und wollen im Verlauf dieser Shows ein spezielles Programm bieten. Zunächst will man sich chronologisch durch die drei Alben „Holon:Hiberno“ aus dem Jahr 2010, „Holon:Anamnesis“ aus dem Jahr 2012 und dem 2015 erschienenen „Holon:Agnosie“ spielen, bevor es ausgesuchtes Material aus „Eskapist“ zu hören gibt, mit dem das Trio im letzten Jahr unterwegs war (Rockszene.de berichtete).

Das Hannover-Heimspiel ist für den 14.September im Indiego Glocksee terminiert. Zuvor sind im Juni und Juli Festival-Auftritte auf dem With Full Force (15.Juni) und auf dem britischen „UK Tech-Fest“ in UK-Newark-On-Trent vorgesehen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/thehirscheffekt
externer Link www.thehirscheffekt.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Pressefreigabe/TrixiLindenAuch zum Tanzen und Knutschen
Die neue Hannover-Band Trixi Linden legt EP vor

26.10.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/TrixiLinden

 


, Foto(s): Jeff KahraWissen, was sie wollen
Jimmy Eat World im Rockszene-Video-Interview

14.06.2018, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Robert GrischekMit den Fanta 4 in den virtuellen Untergrund
Die Hip-Hop-Band präsentiert Augmented Reality Video

03.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Robert Grischek

 


, Foto(s): Jeff Kahra (1), 2-5 s.Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2017 – Teil 4
Die letzten Monate: Oktober, November und Dezember

30.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra (1), 2-5 s.Gal.

 


, Foto(s): Constantin RimpelKreativexplosionen
The Hirsch Effekt beeindruckten im MusikZentrum

10.11.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Constantin Rimpel

 




Zur Startseite