Bildrechte: Sabrina Kleinertz

Freuten sich über die offizielle Eröffnung: Patrick Beyer, Standortleiter Hannover, SAE Geschäftsführer Christian Müller und Fury In The Slaughterhouse-Schlagzeuger Rainer Schumann.

Atmosphäre als Inspiration

SAE Institute eröffnet offiziell in Hannover

26. April 2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Bereits seit einem guten halben Jahr tummeln sich junge und ältere Studierende zwischen Steintor, Altstadt und City, um im neu eingerichteten SAE Institute Am Marstall zu studieren. Die private Bildungseinrichtung hat weltweit mehr als 50 Standorte und eröffnete nun auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt einen Campus, in dem Studierende sich unter anderem im Music Business, Game Programming oder Cross Media ausbilden lassen können. Wir sahen uns genauer um und klärten, was Fury In The Slaughterhouse-Schlagzeuger Rainer Schumann mit dem Campus zu tun hat.

„Es ist das schöne Ende einer Reise, die wir durchgemacht haben“, resümiert Geschäftsführer Christian Müller bei der offiziellen Ansprache und schmunzelt, „das Designkonzept hier übertrifft sogar das unseres Standorts in Berlin, obwohl wir dachten, dass das schon nicht mehr möglich sei.“

Auf insgesamt rund 1500 Quadratmetern bietet das SAE Institut für momentan knapp 100 Studierende Gruppenräume, Greenscreen-Studios, sowie Tonstudios, Filmsuiten und eine Studentenlounge. Eines der Tonstudios ist zudem der hannoverschen Band Fury In The Slaugtherhouse gewidmet, passend dazu traf man am Eröffnungstag auch Fury In The Slaugtherhouse-Schlagzeuger Rainer Schumann.

„Ich kenne Christian Müller schon seit einiger Zeit und er hat mich heute eingeladen, um vorbeizuschauen“, so Schumann, „ es steht noch nichts fest, aber vielleicht ergeben sich Synergien oder ein Co-Working-Space.“ Dann würde der Schlagzeuger gerne über ein bestimmtes Thema referieren. „Ich könnte mir gut vorstellen einen Workshop oder ein Seminar darüber zu geben, wie eine Band funktioniert und wie man es schafft aus mehreren Individuen ein Team zu machen.“

Vor rund einem Monat startete das neue Semester, im September werden dann erneut Studierende am SAE Institute aufgenommen. Zwar läuft der alltägliche Betrieb bereits seit September letzten Jahres, für den späteren offiziellen Eröffnungstermin gab es aber einen guten Grund. „Wir haben erst gestern den letzen Pinselstrich getan und die letzte graue Ecke überstrichen“, lacht Standortleiter Patrick Beyer, „deshalb haben wir jetzt offiziell eröffnet.“ Die letzten Wochen seien dabei durchaus anstrengend gewesen. „Es war schon hart, im alltäglichen Betrieb jeden Tag Ecken zu sehen, die noch nicht ganz fertiggestellt waren“, so Beyer weiter, „deshalb wollten wir einen festen Termin haben, an dem wir fertig sein mussten, ohne unsere Muse zu verlieren, vernünftig zu arbeiten."

Der Campus solle den Studierenden eine inspirierende Atmosphäre bieten. „Die Leidenschaft der Leute ist sicherlich ein Teil unseres Erfolgsrezepts“, resümiert Christian Müller, „wir wollen die Menschen mit unserer Leidenschaft erreichen.“

INFO-BOX

Links
externer Link www.sae.edu

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Sabrina KleinertzStudium oder Ausbildung?
Im Interview mit der Jugendberufsagentur

12.05.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzLeidenschaft für das Handwerk
Ein Besuch beim SAE Institute Hannover

05.05.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): SAE Institute Hannover, PressefreigabeSAE Institute eröffnet neu in Hannover
Am kommenden Sonntag „Tag der offenen Tür“

21.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): SAE Institute Hannover, Pressefreigabe

 


Praktische Prüfungsvorbereitung
Music College Hannover bietet Basiskurs an

10.12.2016, Von: Sabrina Kleinertz/Red.

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzBlicke hinter die Kulissen
Ein Besuch bei der HMTMH in Hannover

28.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 




Zur Startseite