Bildrechte: Torsten Gadesgast

Fish, hier bei seiner Hannover-Show 2016 im Pavillon, wird mit seinem neuen Album „Weltschmerz“ und dem Marillion-Klassiker „Clutching At Straws“ Ende September in der Blues Garage erwartet.

Voraussichtlich letztes Album und letzte Tour

Fish kündigt „Weltschmerz“ und Isernhagen-Show an

26. Februar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast

Für den schottischen Progressive-Rock-Sänger und –Songpoeten Fish ist das Ende seiner musikalischen Karriere in Sichtweite gerückt, sofern seine vor einiger Zeit selbst öffentlich dargelegten Langzeitplanungen anno 2018 noch gültig sind. Mit dem Studioalbum „Weltschmerz“, das in diesem Jahr erscheinen soll und allen Songs aus dem 1987er Marillion- Album „Clutching At Straws“ will Fish auf eine letzte Tour gehen und in deren Verlauf am 29.September auch wieder in der Blues Garage in Isernhagen bei Hannover auftreten.

Vor rund zwei Jahren hatte Fish unter anderen über seine social media Kanäle bekannt gegeben, dass er nach der Veröffentlichung seines Albums „Weltschmerz“ und einer folgenden, ausgedehnten Tour seine Karriere als Rockmusiker beenden und sich anderen Dingen, wie seiner Arbeit als Autor widmen wolle.

Nun rückt die Fertigstellung seines neuen Studioalbums „Weltschmerz“ an dem Fish gerade mit seinem Langzeit-Kollaborateur und Bassisten Steve Vantsis arbeitet näher. Vantsis steht Fish gemeinsam mit Calcum Malcolm als Co-Autor und Produzent für das neue Projekt zur Seite. Im September soll das Album erscheinen.

Am 28.September startet Fish mit seiner Band in Köln die kommende Deutschland-Tour, die, sofern seine Planungen noch Bestand haben, seine letzte sein wird. Bislang sind neben Köln Shows in Hamburg, Oldenburg, Berlin, Bochum, Aschaffenburg und in der Blues-Garage in Isernhagen festgemacht. Weitere Termine sollen folgen, so die Tourneeagentur A.S.S. in Hamburg, die in einer Pressemitteilung von dem „voraussichtlich letzten Album“ spricht.

Komplettes Marillion-Album ebenfalls live im Programm

Im Verlauf dieser Tournee will Fish nicht nur sein neues Album vorstellen, sondern neben Klassikern seiner Solo-Karriere auch das komplette Marillion-Album „Clutching At Straws“ nochmals auf die Bühne bringen. „Clutching At Straws“ war seine letzte gemeinsame Album-Produktion als Sänger von Marillion, die er 1988 schließlich zu Gunsten einer Solo-Karriere verließ.

Die komplette Präsentation von Alben aus seiner Zeit bei Marillion sind Fans von Fish durchaus vertraut. Bereits mehrmals spielte Fish mit seiner eigenen Band das Marillion-Konzept-Werk „Misplaced Childhood“, zuletzt bei einer Tour im Frühjahr 2016. Seinerzeit spielte er sein Hannover-Konzert im Pavillon am Raschplatz.

In diesem Jahr wird Fish dann wieder in seinen für Hannover und die Region angestammten Club, die Blues Garage in Isernhagen, zurückkehren. Das dortige „Weltschmerz / Clutching At Straws“-Tourkonzert ist für den 29.September terminiert.

Weitere Infos über die Links unten in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.fishheadsclub.com
externer Link www.bluesgarage.de
externer Link www.ass-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Anne Marie ForkerGroßes Konzerterlebnis in der Royal Albert Hall
Aufzeichnung von spezieller Marillion-Show aus London

23.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Anne Marie Forker

 


, Foto(s): alliesaurousREXAnti-Flag, Silverstein, Cancer Bats und Worriers
Ab heute gibt es Karten für Hannover-Show im Pavillon

17.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): alliesaurousREX

 


, Foto(s): Kai R.Joachim„Weltschmerz“ entsteht im Studio
Fish kommt mit seinem letzten Album voran

02.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kai R.Joachim

 


, Foto(s): Promo/HannoverConcertsVor Capitol-Konzert nochmal tief eingetaucht
Zum Album „Integrity Blues“ von Jimmy Eat World

25.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/HannoverConcerts

 


, Foto(s): Gordeon Music / PressefreigabeEine nicht ganz gewöhnliche Garagenrock-Band
Erstes Album von The Sloths nach über 50 Jahren

03.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Gordeon Music / Pressefreigabe

 




Zur Startseite