Bildrechte: Matteo Fabiani

Gerrit Heinemann kennt man vor allem als Keyboarder der Hamburger Darkrock-Band Lord Of The Lost. Wir hatten die Gelegenheit, mit dem gebürtigen Hannoveraner ein Interview zu führen.

Ein kleines bisschen Rock’n Roll-Attitüde

Im Interview mit Gerrit Heinemann

08. Februar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Matteo Fabiani

Vor allem Fans der Gothic Rock-Szene dürfe Gared Dirge alias Geritt Heinemann kein Unbekannter sein. Der gebürtige Hannoveraner ist Gründungsmitglied der Hamburger Band „Lord Of The Lost“, wirkt aber aktuell auch bei Scarlet Dorn mit oder begleitete Musiker wie Uli Jon Roth quer durch Europa. Wir trafen den Multiinstrumentalisten zum Interview, um seinen Werdegang vom kleinen Dorf bei Hannover bis in die Hansestadt nachzuzeichnen.

Wie der Wahl-Hamburger über seine Heimat Hannover denkt und wie sich das Internet auf Quantität und Qualität des Musikmachens auswirkt, darüber unterhielten wir uns im Interview. Auch Trump- Tweets, Katzenvideos und Tonleitern waren Thema und nützlicher Tipp zugleich. Das ganze Interview ist in der Kategorie „Menschen und Hintergründe“ zu lesen.

Direkt zu "Menschen und Hintergründe": Bitte hier klicken

INFO-BOX

Links
externer Link -

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo/X-Why-ZTagebücher und unvergessliche Abende
Ein Interview mit Tom May von The Menzingers

03.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/X-Why-Z

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzMusikalisch mitdenken
Wir trafen Martin Huch zum Interview

27.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Lisa EimermacherIm Tour-und Festivalfieber
Jimmy Eat World viel unterwegs und bald in Hannover

26.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz„Egal, ob vor 5000 oder 50 Zuschauern“
Wir trafen Ecki Stieg zum Interview

20.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Promo/PassepartoutNachdenken und feiern
Ein Interview mit der hannoverschen Band Passepartout

10.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Passepartout

 




Zur Startseite