Bildrechte: Tim Hackemack

Folk-Punk mit neuen Nuancen und Klangfarben: Mr.Irish Bastard kommen mit ihrem neuen Album im April nach Hannover ins LUX.

Neue Klangfarben im Folk-Punk

Mr.Irish Bastard kommen mit „The Desire For Revenge“

29. Januar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tim Hackemack

Wenn die Rede von deutschen Bands ist, die mit ihrem irischen Folk-Punk verlässliche und gut gelaunte Shows spielen, dann fällt schnell der Name Mr.Irish Bastard. Die Band aus Münster ist regelmäßig in Clubs und auf Festivals unterwegs und zählt auch in Hannover zu den Stammgästen fast jeder Konzertsaison. Am 2.März bringen Mr.Irish Bastard mit „The Desire For Revenge“ ein neues Album heraus mit dem sie auch Neuland betreten, klanglich wie von der Instrumentierung. Pop und Geigen spielen Rollen, ohne dass die Band ihre Wurzeln verleugnet. Am 6.April sind Mr.Irish Bastard mal wieder in Hannover und treten im LUX auf.

Auf Deutschlands Bühnen sind Mr.Irish Bastard seit Jahren gern gesehene Gäste, wenn es darum geht musikalisch eine locker-flockige Irish-Folk-Punk-Party vom Zaun zu brechen, aber auch international tourten die Münsteraner eifrig. Ihr Aktionsradius reicht bis nach Asien, mehr als 700 gespielte Konzerte stehen auf der Habenseite.

Das neue Album „The Desire For Revenge“ ist keine bloße Fortführung von musikalisch Altbewährtem sondern wird als Standortbestimmung, Fortsetzung, Neubeginn und Reflexion zugleich beschrieben. Die Songs erzählen Geschichten von Underdogs, von Gesetzlosen und Charakteren, die nach ihren eigenen Gesetzen leben.

Musikalisch liebäugelt man schon mal mit dem Pop, neu, was das Klangbild der Band angeht, sind zuweilen Geigen als orchestrierende Instrumente, gespielt von Laura Zimmermann und Mona Kaczmarczyk. „Die Geige ist eine neue Klangfarbe in unserem Sound und transportiert Emotionen, die bislang bei uns keine offensichtlichen Rollen spielten“, erklärt Mr.Irish Bastard und fügt an: „Wir zelebrieren und definieren auf dem neuen Album unsere bisherige Geschichte als Band. Gleichzeitig verfeinern wir unseren Sound aber auch, denn nur wer sich verändert, bleibt sich letztendlich treu und bleibt auch seinen Zuhörern gegenüber ehrlich (…)“

Darüber hinaus wurde „The Desire For Revenge“ von der Band-Stammbesetzung um Mr. Irish Bastard, Gran.E.Smith (Mandoline, Banjo, Bouzouki), Beouf Strongenuff (Bass) und Schlagzeuger Ivo K'Nivo eingespielt. Zu den so genannten „Travelling Bastards“, die in wechselnder Konstellation live dabei sind, wirkten für diese Produktion auch die Gitarristen P und Moe Leicester, B.B. am Akkordeon und die Tin Whistle-Expertin Kate mit.

Keine neue Platte ohne eine Konzerttournee, diese alte Regel gilt offenbar auch für Mr.Irish Bastard, die ohnehin als spielfreudige Live-Band bekannt sind. Am 9.März startet im Hamburger Logo die neue Tournee, direkt am Folgetag steht Braunschweig mit dem Eulenglück auf der Reiseroute. In Hannover werden Mr.Irish Bastard am 6.April im LUX erwartet. Karten sind bereits im Vorverkauf erhältlich.

INFO-BOX

Links
externer Link www.mririshbastard.com
externer Link www.extratours-konzertbuero.de
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.lux-linden.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Lisa EimermacherDie Herkulesaufgabe
Punk in Drublic auf der Faustwiese

05.05.2019, Von: Lisa Eimermacher, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


Grailknights und „Punk in Drublic“ in Hannover
Extra-Ausgabe mit Berichten von uns hier am Sonntag

04.05.2019, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Faust /David LemanskiDie Organisation viel besser machen
Ein Interview in der Faust vor dem „Punk in Drublic“

27.04.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Faust /David Lemanski

 


, Foto(s): Matt VogelZerstörerische Liebe und alte Freunde
Die neue Supergroup von Mark Hoppus und Alex Gaskarth

28.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Matt Vogel

 


, Foto(s): Jonathan WeinerRegen in Kyoto
The Wonder Years begeben sich auf Deutschlandtour

28.01.2019, Von: Redaktion, Foto(s): Jonathan Weiner

 




Zur Startseite