Bildrechte: Steve Ullathorne

Hatte 1981 im "Kids Of America" einen grandiosen Durchbruch und kommt im Oktober mit ihrem neuen Album "Here Come The Aliens" zu einem Tourkonzert nach Hannover ins Capitol: Die britische Sängerin Kim Wilde.

Wurzeln im Pop, Liebe zum Rock

Kim Wilde meldet sich mit neuer Musik zurück

24. Januar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Steve Ullathorne

Die britische Sängerin Kim Wilde bringen die meisten wohl spontan mit ihren Hits in den frühen 1980er-Jahren in Verbindung, in den Jahren, als sie mit „Kids in America“ ihren großen Durchbruch feierte und mit Songs wie unter anderem „Chequered Love“, „Cambodia“ oder „You Keep Me Hangin´On“ weitere große Erfolge und eine großen Medienpräsenz hatte. Auch wenn Kim Wilde einige Jahre von der Musik pausierte, war sie nie ganz weg. Jetzt, im Jahr 2018, meldet sich die 57-Jährige mit einem neuen Album und einer Tour zurück, die sie auch nach Hannover führen wird.

„Here Come The Aliens“ ist der Titel des neuen Kim- Wilde-Albums, das am 16.März dieses Jahres über earMusic in den Handel kommen soll. Es ist das erste Album der Sängerin seit sieben Jahren. Zwölf Songs sind darauf vertreten und diese kombinierten, wie es eine aktuelle Medienmitteilung formuliert, Kim Wildes Wurzeln des Pop mit ihrer Liebe zur Rockmusik. Produziert wurde das Album von Ricky Wilde.

Abgesehen von einer Pause zwischen 1995 und 2000 hatte die heute 57-jährige Sängerin immer wieder Musik veröffentlicht und Auftritte absolviert. Vor einigen Jahren war sie in Hannover zu Gast auf dem traditionellen Plaza-Festival. Die größte Öffentlichkeit, vor allem bei jugendlichen Musikfans, hatte sie in der Zeit um 1981/1982 herum, als sie mit radiotauglichem und für die damalige Zeit frischem Disco-Pop-Rock in aller Munde und Ohren war. Vor allem in Musik-TV-Sendungen, im Radio, in Jugendmagazinen und auf Postern in Teenie-Zimmern war sie sehr präsent. Ein echter Star. Sie strahlte Jugendlichkeit, Frische und Energie aus.

Wer Kim Wilde seit jener Zeit kennt, wird sicher besonders gespannt sein wie ihr 2018er-Album „Here Comes The Alien“ klingen wird. Bemerkenswert ist, dass das neue Album ebenfalls in den Londoner RAK- Studios aufgenommen wurde, wie Wildes Hits in den Achtzigern.

Am 30.März startet Kim Wilde ihre diesjährige Europa-Tournee in Ipswitch. Überhaupt wird sie die Frühjahrstour bis Ende April ausschließlich durch Großbritannien führen. Am 26.Mai gastiert sie dann noch in Paris.

Die Herbstournee beginnt am 2.Oktober in München. Insgesamt zwölf Deutschlandkonzerte sind geplant, darunter auch eines am 12.Oktober im Capitol in Hannover. Tickets hierfür sind bereits im Vorverkauf erhältlich. Weitere Stationen in Norddeutschland sind Bremen (7.Oktober) und Hamburg (9.Oktober).

INFO-BOX

Links
externer Link www.kimwilde.com
externer Link www.hannover-concerts.de
externer Link www.earmusic.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

- - -

Zur Startseite