Bildrechte: Scott Richie

Die aktuelle Kernbesetzung von Toto im Jahr 2018: Steve Porcaro, Joseph Williams, Steve Lukather und David Paich (v.l.n.r.) stehen vor einer großen Tournee. Im Februar ist die Band in Hamburg zu Gast.

Altes und Altes mit Neuem

Toto mit „40 Trips Around The Sun“ auf Jubiläumstour

08. Januar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Scott Ritchie

Besonders auch von aktiven Musikerinnen und Musikern wird die US-Band Toto wegen ihrer mitunter ausgefuchst komponierten, arrangierten wie produzierten Songs hochgeschätzt. Nicht zu vergessen die Spieltechnik. Vor allem Steve Lukather nimmt weltweit eine Spitzenposition als vielseitiger Gitarrist ein. Anfang Februar kommt ein Toto-Album mit neu gemasterten Klassikern und bislang unveröffentlichtem, neu bearbeitetem Material aus dem Archiv auf den Markt. Im Anschluss geht es für die Band auf ihre größte Tour seit Jahren. In Deutschland sind sieben Konzerte gebucht. Der Start erfolgt im Hamburger Mehr! Theater.

Seit Ende der 1970er-Jahre zählt die US-Band Toto in puncto Qualität, Können und Spielwitz zu den Spitzenbands der internationalen Pop-und Rockszene. Frühe Hits wie „Africa“, „Rosanna“ oder „Hold The Line“ sind vielen ein Begriff.

Der Weg von Toto ist nicht nur von großen Erfolgen, sondern auch von zahlreichen Besetzungswechseln und auch traurigen Momenten, wie dem frühen Tod von Schlagzeuger Jeff Porcaro im Jahr 1992 und dessen Bruder, dem Bassisten Mike Porcaro im Jahr 2015 begleitet, respektive überschattet.

Die Kernbesetzung besteht seit einigen Jahren aus Gitarrist und Sänger Steve Lukather, Pianist und Sänger David Paich, Keyboarder Steve Porcaro und Sänger Joseph Williams. Am Schlagzeug wirkt seit 2014 Shannon Forrest, neu am Bass dabei ist seit letztem Jahr Shem von Schroeck.

34 Jahre alten Song wiederentdeckt und neu bearbeitet

In den vergangenen Monaten haben Toto an ihrem Album „40 Trips Around The Sun“ gearbeitet. Bei den 17 Titeln handelt es sich hauptsächlich um neu gemasterte Klassiker der Band, aber auch bislang unveröffentlichte Songs wie „Spanish Sea“, „Alone“ und „Struck By Lightning“ sind auf dem Werk zu finden. „Spanish Sea“ wurde vor wenigen Tagen auf YouTube hochgeladen und bei dieser Komposition handelt es sich um einen Song, der ursprünglich aus den Sessions für das 1984 erschienene Toto-Album „Isolation“ stammt. Die Band hatte die Aufnahmen, auf denen noch Jeff und Mike Porcaro zu hören sind, in Archiven wiedergefunden und neu bearbeitet.

Steve Lukather wird zu „Spanish Sea“ wie folgt zitiert: „Der Song hat es damals nicht auf die LP geschafft, also haben wir ihn umgeschrieben und ihm einen neuen Refrain verpasst. Dank moderner Studiotechnik konnten wir nicht nur mit einer jüngeren Ausgabe von uns selbst musizieren, sondern auch mit Jeff und Mike Porcaro. Hier trifft alt auf neu, aber da unser Kumpel, die Studiolegende Al Schmitt, die Tracks mitgeschnitten hat und Bob Clearmountain am Mischpult saß, klingt es so, alls sei der Song vor zwei Wochen und nicht vor über 30 Jahren entstanden.“

Das Album wird am 9.Februar veröffentlicht, am 11.Februar startet in Helsinki der erste Teil der „40 Trips Around The Sun“-Welttournee in deren Rahmen Toto ihr 40-jähriges Bühnenjubiläum feiern wollen. Der Startschuss in Deutschland, wo die Band insgesamt sieben Konzerte spielen will, fällt am 19.Feburar im Hamburger Mehr! Theater. Dies ist gleichzeitig das einzige Toto-Konzert in Norddeutschland. Im Zeitraum bis Mitte März sind Düsseldorf, München, Berlin, Leipzig, Stuttgart und Offenbach weitere Stationen der Tour.

INFO-BOX

Links
externer Link www.totoofficial.com
externer Link www.facebook.com/totoband

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Martin HuchÜber goldene Tage des Classic Rock
Ignore The Sign stellen „Days Of Thunder“ vor

15.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 


, Foto(s): Jeff KahraGut geerdet
Die Steve Link Band auf der Turmbühne bei PPC Music

10.02.2018, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Promo/SteveLinkBandWieder ein Konzert im Turm von PPC
Am 9.Februar kommt die Steve Link Band aus Celle

24.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/SteveLinkBand

 


, Foto(s): Constantin RimpelDer bunte Hardcore-Zirkus
Fjørt spielten im ausverkauften MusikZentrum

21.01.2018, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Constantin Rimpel

 


, Foto(s): Carl GloverSteven Wilson mastert Prog-Meilenstein neu
Marillion´s Konzept-Werk „Brave“ umfangreich aufgelegt

22.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Carl Glover

 




Zur Startseite