Bildrechte: Lars Peters

Rick Parfitt, hier bei einer Status-Quo-Show in Hannover im Jahr 2013, war an Heiligabend 2016 verstorben. Posthum erscheint im Februar dieses Jahres sein Solo-Album "Over And Out".

Tiefe und Leidenschaft

Solo-Album von Rick Parfitt erscheint posthum

03. Januar 2018, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

Große Trauer herrschte an Heiligabend 2016, als die Meldung vom Tod des Status-Quo-Gitarristen, -Sänger und Songschreibers Rick Parfitt um die Welt ging. Parfitt hat kurz zuvor an den Arbeiten für ein Solo-Album begonnen, Gesänge und Gitarren aufgenommen. Dieses Solo-Album kommt nun posthum im März auf den Markt. Nahestehende Musikerkollegen und Freunde wie unter anderem Brian May, Alan Lancaster, John „Rhino Edwards“ und Chris Wolstenholme hatten an der Fertigstellung der zehn Songs mitgewirkt. Am kreativen Prozess war auch Parfitts Sohn Rick Parfitt Jr. beteiligt.

„Over And Out“ ist der Titel des Albums, das am 23.März über earMusic in den Handel kommen soll. Der Titeltrack wurde bereits auf der Beerdigung von Rick Parfitt gespielt und rief dort seinerzeit viele Emotionen hervor.

Nachdem Rick Parfitt 2016 mit den Aufnahmen begonnen hatte, Gesänge und Gitarren fertig waren, wurden für den Februar 2017 ursprünglich weitere Aufnahmesessions anberaumt, um noch einige Spuren und Songs fertigzustellen. An Heiligabend 2016 verstarb Rick Parfitt.

Einige Rick Parfitt nahestehende Musiker wurden um Unterstützung gebeten, das Album fertigzustellen, darunter seine früheren Status-Quo-Bandkollegen, die Bassisten Alan Lancaster und John „Rhino“ Edwards. Auch Rick Parfitt Jr.war in den kreativen Prozess eingebunden. Zu den prominenten Helfern zählen auch Queen-Gitarrist Brian May und Chris Wolstenholme von der Band Muse.

Die zehn Songs auf „Over And Out“ zeigen einerseits die weichere Seite von Rick Parfitt als Songschreiber abseits des Stils und Sounds seiner langjährigen Bands, andererseits gibt es puren Rock´n´Roll im Gewand der frühen Status Quo zu hören. Den Mix des Albums übernahm der Top-Produzent Ash Howes.

Es sei ein Album voller Tiefe und Leidenschaft, beschreibt eine Medieninformation das Rick-Parfitt-Solo-Werk, das zwei typische Elemente der Musik des berühmten Rhythmus-Gitarristen in den Vordergrund rückt: Den rohen Sound des Rock´n´Roll und die Leidenschaft für Melodien.

INFO-BOX

Links
externer Link www.earmusic.com
externer Link www.facebook.com/OfficialRickParfitt

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo/Hannover ConcertsZwei Abende, zwei Konzerte, zwei Sets
Justin Sullivan wieder solo in Hannover

15.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/Hannover Concerts

 


, Foto(s): Francesca Cabras„Eine neue Ära meines Lebens“
Weltklasse-Gitarrist Al Di Meola kommt mit „Opus“

12.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Francesca Cabras

 


, Foto(s): Constantin RimpelKreativexplosionen
The Hirsch Effekt beeindruckten im MusikZentrum

10.11.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Constantin Rimpel

 


Außergewöhnliches Sammlerstück
Boxset des Queen-Albums „News Of The World“ kommt

20.10.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Michael Sulger20 Stunden Material gesichtet und geschnitten
The Hirsch Effekt stellen „Berceuse“ vor

07.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Michael Sulger

 




Zur Startseite