Anzeige:
Anzeige 738
Bildrechte: Marco Sensche

2017 feierten Fury In The Slaughterhouse 30-Jähriges und verkauften im März dreimal hintereinander die TUI-Arena in Hannover aus. Es folgten eine Open-Air-Tour im Sommer, ein Akustik-Album und eine Akustik-Tour im Herbst

Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2017 – Teil 1

Das war los im Januar, Februar und März

27. Dezember 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Marco Sensche (1), 2-5 s.Gal.

Weihnachten ist vorbei und jetzt sind es nur noch wenige Tage, dann ist auch das Jahr 2017 schon wieder Geschichte. Heute und in den kommenden drei Tagen blicken wir noch einmal auf die vergangenen zwölf Monate zurück. In einer Serie mit vier Teilen nehmen wir uns jeweils ein Quartal vor. Dieses Mal soll der Jahresrückblick etwas kürzer und kompakter ausfallen, als in den letzten Jahren, aber nicht minder informativ. Aus der Hannover-Szene und der großen, weiten Welt des Rock´n´Roll und mehr. Schauen wir mal, ob und wie das funktioniert. Wir starten heute mit den Monaten Januar, Februar und März 2017.

In den ersten Wochen eines neuen Jahres hagelt es für gewöhnlich zahlreiche Ankündigungen, was in puncto Konzerttourneen und Veröffentlichungen neuer Alben so passieren soll. Das war in diesem Jahr nicht anders. Die Toten Hosen, Kraftklub, U2 und viele mehr enthüllen ihre Vorhaben, respektive lassen enthüllen.

Januar 2017

Bakfish sind wieder da. Die hannoversche Rock-Reggae-Band war vor allem in den Neunzigern aktiv, waren in den letzten Jahren jedoch von der Bildfläche verschwunden. Das Trio spielt am 10.Januar ein Comeback-Konzert beim Ruby Tuesday im Café Glocksee und wird später im Jahr auch noch beim Fährmannsfest auftreten. „Meine Schule gegen Rechts“ – unter diesem Motto organisieren Schülerinnen und Schüler der IGS Roderbruch ein Festival und will ein Zeichen gegen Rassismus setzen. Es treten unter anderem Monsters Of Liedermaching und Bad Nenndorf Boys auf.

Neue Musik aus Punk-Rock-Szene: Turbostaat präsentieren ein neues Video und The Menzinger den Titelsong ihrer für Anfang Februar angekündigten neuen Platte „After The Party“. U2 wollen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums ihr Klassiker-Album „The Joshua Tree“ wiederveröffentlichen, am 12.Juli eine großes Show in Berlin spielen und bei dieser Gelegenheit das Album in voller Länge spielen.
Vorschau Bild 1Vorschau Bild 2Vorschau Bild 3Fotostrecke (5 Bilder) -Foto(s): Marco Sensche (1), 2-5 s.Gal.
Wir sind bereits vor Monatsmitte schon wieder auf der Piste und berichten vom Konzert der Erlanger Speed-Folk-Band Fiddler´s Green im ausverkauften Pavillon. Im August werden Fiddler´s Green zu den Headlinern des Fährmannsfestes zählen. It´s M.E., die Band um das Hannoveraner Duo Martina Maschke und Ecki Hüdepohl startet mit einem ausverkauften Konzert in der Marlene in das Jahr 2017.

In der Emergenza-Hannover-Saison laufen die Vorrundenkonzerte im Mephisto des Kulturzentrums Faust. Zu den Neuentdeckungen der jungen Hannover-Szene darf 2017 sicher die Band Raum 12 gezählt werden die am Monatsende bei Emergenza einen eindrucksvollen Auftritt im kleinen Club in Linden Nord absolvieren.

Februar 2017

The Damned gehörten zu den ersten Punk-Bands, die in UK einen Plattenvertrag erhielten. Am 18.Februar 2017 kommt ihr Debütalbum „Damned Damned Damned“ remasterd und in erweiterter Aufmachung nochmals in den Handel. Exakt 40 Jahre zuvor, am 18.Februar 1977 war „Damned Damned Damned“ erstmals auf den Markt gekommen.

„Wucht und Hymnen“, das ist die Überschrift unsere Berichtes zur Show von Biffy Clyro, die die schottische Alternative/NewProg-Band vor mehr als 4000 Besuchern in der Swiss Life Hall spielt. Es ist ein kraftvolles, stimmungsvolles Konzert bei mäßigem Sound.

Nach 30 Jahren bringen Def Leppard erstmals wieder einen Konzertfilm auf Blu-ray und DVD heraus, ebenso veröffentlicht Ryan Adams ein neues Album. Darüber hinaus gibt es viele, viele Ankündigungen für die kommenden Wochen und Monate: Nick Cave & The Bad Seeds planen fünf Deutschland-Shows im Herbst, Ich Kann Fliegen wollen im Juni ein Heimspiel Konzert im LUX spielen, neben Fiddler´s Green werden Abstürzende Brieftauben und Grossstadtgeflüster für ihre Auftritte auf auf dem Fährmannsfest im August bekannt gegeben.

Gianna Nannini will im April sieben Konzerte in Deutschland spielen, die Göttinger Kyles Tolone planen für April ein Konzert im LUX und wollen dort ihr zur Veröffentlichung vorbereitetes Album „Of Lovers & Ghosts“ an. Auch der niederländische Folk/Folk-Punk-Singer-/Songwriter Tim Vantol hat neue Songs aufgenommen. Das Album „Burning Desires“ soll ebenfalls im April kommen, ebenso wie „8“, die neue Scheiben von Incubus. 40 Jahre ist John Watts mit seiner Band Fisher-Z. bereits im Geschäft. In diesem Jahr soll das Album „Building Bridges“ kommen, eine Tournee folgen.

Der Soundtrack zum Film „Los Veganeros 2“ ist fertig. Aus der Hannover-Szene sind unter anderem The High Speed Karmgedoon und DUCS mit Songbeiträgen darauf vertreten. Lars Oppermann vom Jangland Studio zeichnet für die Produktion des Soundtracks verantwortlich und hat beim dem Film Regie geführt. Im März kommt der Streifen in die Kinos.

Einige Musiker der Indie-Band Finder waren lange Zeit in Hannover aktiv, inzwischen hat das Trio seinen Mittelpunkt wieder in Soltau. Im Februar tritt die Band, die von der hannoverschen Agentur Spider Promotion betreut wird, in der TV-Show Circus Halli Galli auf. Eine Band mit Haltung und Attitüde: Jennifer Rostock spielen vor 3000 Fans in der Swiss Life Hall, wir sind dabei und berichten über das Konzert.

Musikszene, Musikgeschäft, Musikförderer, Wirtschaft und Politik kommen im Hafven Hannover zum Dialogforum „Musik.Szene.Wirtschaft“ zusammen. Es geht unter anderem um die Erörterung von Perspektiven für Rock-und Pop-Musik und deren Macher in Niedersachsen im weitesten Sinne.

Vorfreude: Die hannoversche Indie-Band Johnny Remember Me wird im Mai nach Liverpool reisen und dort im Rahmen einer Konzertveranstaltung im dort legendären Cavern Club spielen, dort, wo einst The Beatles auf der Bühne standen.

März 2017

Die aus dem Harzvorland südlich von Hildesheim stammende Rockband Dustpipe ist seit langer Zeit auch in der Hannover-Szene wohlbekannt. In diesem Jahr feiern Dustpipe ihr 30-jähriges Jubiläum, mehr als ein Grund für uns die ausgewiesenen Status-Quo-Fans zu einem Interview zu treffen.

Soul-und Pop aus Hannover: tiefblau präsentieren ihr Album „Öfter mal schweigen“, auf dem unter anderem Ferdy Doernberg und Rapper Spax mitgewirkt haben, bei einem Release-Konzert im LUX. Kraftklub bringen „Dein Lied“ heraus, eine erste Auskopplung aus dem am 2.Juni, pünktlich vor dem Rock-am-Ring-Auftritt der Band erscheinenden neuen Album „Keine Nacht für Niemand“. Die Toten Hosen machen auf ihr neues Album „Laune der Natur“ aufmerksam, das Anfang Mai kommen wird.Frischer Punk-Rock aus Berlin: Smile And Burn spielen im LUX. Die Show wird zur Party.

Die in der Szene in weiten Teilen sehr angesehene australische Hardcore/Metalcore-Band Northlane veröffentlicht für viele überraschend und ohne große Vorabankündigungen am 28.März ihr Album „Mesmer“. Die hannoversche Prog-Metal-Band Tachycardia stellt am 25.März ihr neues Album „Dazzled Frog“ bei einem Konzert in der Strangriede Stage vor.

Eigeninitiative in der Musikszene in Seesen am Harz: Die dortigen Konzertreihe Seesen Rockt im JFS Seesen wird wiederbelebt. Einige Zeit hatte die Reihe brach gelegen. Neue, junge Organisatoren mit viel Eigeninitiative wurden mit professioneller Unterstützung in den Themenkomplex Konzertorganisation, Werbung und Konzertdurchführung eingearbeitet. Zur Seesen-Rockt-Comeback-Show kommen Alex Mofa Gang, Finder, Storyteller und R.E.A.C.H.

„A Night At The Old Station“ ist der Titel einer Live-/DVD/CD der legendären Krautrock-Band Epitaph. Entstanden bei einem Akustik-Konzert 2016 im Alten Bahnhof Anderten, kommt die Produktion Ende März auf den Markt.

Früher Höhepunkt im hannoverschen Konzertjahr 2017: Die Band Fury In The Slaughterhouse spielt dreimal hintereinander in der jeweils mit mehr als 10.000 Besuchern ausverkauften TUI-Arena. Ursprünglich war ein Konzert als so genanntes „Klassentreffen“ Konzert geplant. 30 Jahre sind seit Bandgründung vergangen. Die Band wird im Verlauf des Jahres mehrmals kräftig nachlegen: Eine Open-Air-Tour, ein Akustik-Album und eine Akustik-Tour stehen noch auf dem Programm.

Zu Jahresbeginn werden Fury In The Slaughterhouse immer noch als „aufgelöst“ geführt. Davon kann bei der Fülle und Schlagzahl an Aktivitäten eigentlich keine Rede mehr sein. Im Dezember des Jahres werden Fury bereits für das A Summer´s Tale Festival im August 2018 angekündigt. Der Laden läuft also wieder, die Fans wird es freuen.

INFO-BOX

Links
--

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF)
An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff KahraAkustisch gefragter denn je
Deutschland-Shows von Biffy Clyro ausverkauft

03.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Anne de Wolff„Wie ein unerwartetes Geschenk“
Wingenfelder mit drittem Album bald in Hannover

02.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Anne de Wolff

 


, Foto(s): Austin HaregraveErstmals akustisch
Biffy Clyro mit „MTV unplugged“-Album in Deutschland

14.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Austin Haregrave

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzMusikalisch mitdenken
Wir trafen Martin Huch zum Interview

27.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Jeff Kahra (1), 2-5 s.Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2017 – Teil 4
Die letzten Monate: Oktober, November und Dezember

30.12.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra (1), 2-5 s.Gal.

 




Zur Startseite