Bildrechte: Viktor Schanz

Politisch und gesellschaftlich engagiert und positioniert: Die Berline Punk-Pop-Rock Radio Havanna.

Pop, Punk und Politik

Radio Havanna vor „Utopia“

21. Dezember 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Schanz Fotografie

Mit unserer Ausgabe vom 2.Oktober hatten wir bereits darüber berichtet, dass die Berliner Punk-Pop-Rock-Band Radio Havanna im Januar ein neues Album herausbringen und damit durch die Republik touren wird. In der Zwischenzeit hat das Quartett bereits einige Songs vorab veröffentlicht und die politische Kampagne „Faust Hoch“ initiiert, die auch auf Sympathie und Unterstützung anderer Bands aus der deutschen Musikszene stieß. Ein Update.

Haltung und Auseinandersetzung mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen deuten schon Songtitel wie „Homophobes Arschloch“, „Anti Alles“ und „Faust hoch“ an, die zu den zwölf Songs des neuen Radio-Havanna Albums „Utopia“ gehören, das am 12.Januar über das neu gegründete, bandeigene Label Dynamit Records erscheinen soll. „Anti Alles“ und „Faust hoch“ hatte die Band bereits im Herbst vorgestellt.

Überhaupt engagieren sich Radio Havanna stark für politische und soziale Zwecke und positionieren sich nachdrücklich gegen den politischen Rechtsruck in Europa. „Faust hoch“ ist nicht nur ein Songtitel sondern der Name einer von der Band initiierten politischen Kampagne, die auch von Bands wie unter anderem Slime, Irie Révolté, Jupiter Jones, Itchy und ZSK unterstützt wird.

Radio Havanna nun aber als reine Polit-Punk-Band einzuordnen, wäre wohl etwas zu weit gegriffen, es ist vielmehr ein „explosives Mischverhältnis von Pop, Punk und Politik“ das die Band laut einer aktuellen Medienmitteilung des Labels Uncle M setzt.

Ihr Album-Release-Konzert spielen Radio Havanna einen Tag nach der Veröffentlichung von „Utopia“ am 13.Januar im Berliner Klub Lido. Dies wird gleichzeitig die 500.Show der ursprünglich aus dem thüringischen Suhl stammenden Band sein.

Die eigentliche „Utopia“-Tour startet dann am 5.April im Hamburger Hafenklang und führt die Band im April durch zehn Städte. Am 7.April werden Radio Havanna in Hannover im Kulturzentrum Faust auftreten.

Weitere Infos zur Band und zur Kampagne „Faust hoch“ über die Links unten in der Infobox.

INFO-BOX

Links
externer Link www.radiohavanna.de
externer Link www.fausthoch.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Tom BarnesAusgezeichnete Post-Hardcore Band von der Insel
Dream State unterstützten The Amity Affliction

08.09.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Tom Barnes

 


, Foto(s): Dan MonickSehr große musikalische Bandbreite
Thrice stellen zweiten Song aus „Palms“ vor

18.08.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Dan Monick

 


, Foto(s): Joseph LlanesZwischen Bon Jovi und Taylor Swift
RSO veröffentlichen „Radio Free America"

04.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Joseph Llanes

 


, Foto(s): Kevin MünkelMultikulturelle Musik unter freiem Himmel
Heute 1.Mai-Fest rund um die Faust in Linden

01.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Kevin Münkel

 


, Foto(s): Pressefreigabe/FährmannsfestSehnsuchtsort Montevideo
Alex Mofa Gang beim Musizieren tätowiert

12.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Pressefreigabe/Fährmannsfest

 




Zur Startseite