Bildrechte: Sabrina Kleinertz

Während beim Autumn Moon Festival in Hameln in der Rattenfängerhalle oder in der Sumpfblume mitunter Genre-Größen der Schwarzen Szene spielen, treten auf dem "Happy Halloween Market" nahe der Weser Acts wie Barbar ´o`Rhum auf.

Walzer mit Leder und Nieten

Autumn Moon-Festival lockt im Goldenen Herbst

16. Oktober 2017, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Zum dritten Mal lockte das Autumn Moon-Festival an die Weser in Hameln. Schon durch die Rattenfängersage haftet an der Stadt eine mystische Atmosphäre, die an diesem Wochenende durch das Festival nochmals verstärkt wurde. Bands aus der großen Bandbreite der Schwarzen Szene kamen zusammen und bedienten mehrere Locations. Der Veranstalter und auch die Fans, die für Acts wie Joachim Witt, Faun oder Reliquiae angereist waren, genossen das Wochenende zwischen Markt und Musik.

Anders als bei anderen Festivals, findet man sich an diesem Wochenende nicht auf einem großen Acker oder einem Flughafengelände ein; es gibt nicht nur die eine Main-Stage, vor der sich Fans und Fotografen tummeln. In Hameln hat man das musikalische Geschehen auf insgesamt vier Locations zu Land und zu Wasser verteilt. Fußläufig kann man zwischen den Veranstaltungsorten wechseln, ohne seinen Zeitplan durcheinander zu bringen und Acts zu verpassen.

Diese trifft man an diesen Tagen auch nicht selten ganz entspannt und in Plauderlaune zwischen den Besuchern. Der angekündigte Goldene Herbst versetzt das Gelände in eine fast schon bilderbuchartige Atmosphäre, in der Rüstungen oder Weinflaschen im warmen Licht funkeln und das Wasser der nahegelegenen Weser glitzert.
Vorschau Bild 1Vorschau Bild 2Vorschau Bild 3Fotostrecke (5 Bilder) -Foto(s): Sabrina Kleinertz
In der Rattenfängerhalle; der größten Location des Festivals, sorgt ein Piratenschiff als Bar und einige blattlose meterhohe Äste neben der Bühne für die passenden Herbst-Stimmung. Die Bands unterstützen das musikalisch und mithilfe schön gemischter Lichtshows. In den Umbaupausen läuft statt NDH oder Gothic-Rock auch mal klassische Musik und mehrere Paare lassen sich nicht lange bitten, einen Wiener Walzer in Leder und Nieten auf das Parkett zu legen.

Abstecher in eine andere Welt

Zwischen den Konzerten bleibt genug Zeit, um über den zentral aufgebauten Markt zu schlendern. Der Hunger nach Kulinarischem oder Handwerklichem wird vielfältig bedient. Der Duft von frisch gebackenem Brot zieht über das Gelände, große Lagerfeuerkelche stehen zwischen den Buden und spenden ab den Abendstunden gemütlich Licht und wohlige Wärme.

Zudem sorgt eine kleine Außenbühne dafür, dass man während des Abendessens noch mit guter Musik versorgt wird. Gaukler und Stelzenläufer ziehen ihre Runden, erschrecken ungewollt den einen oder anderen szenefremden Besucher und halten akrobatisch für Bilder inne. Bänkelsänger rücken mit Storyboards auf Holztafeln an und Feuershows erhellen die einsetzende Dämmerung. Für lyrisch Interessierte bietet man Lesungen und wer vom Bogenschießen einen Krampf bekommen hat, der kann sich direkt nebenan butterweich massieren lassen oder die Stelle mit einem Henna-Tattoo verschönern.

Nicht nur Festivalbesucher spazieren an diesem Wochenende zwischen den Ständen an der Weser entlang, auch einige Stadttouristen nutzen die Gelegenheit für einen Abstecher in eine andere Welt. Und auch ein bisschen Halloween schwingt zwar verfrüht, aber dekorativ passend mit. Geschnitzte Kürbisse oder auch mal ein abgetrenntes Kunstgliedmaß fügen sich erstaunlich gut zwischen Strohballen und Lagerfeuer ein. Eine Aftershowparty kurz nach Mitternacht leitet dann leider schon wieder das Ende des zweitägigen Festivals ein und so haben sich bereits einige Fans als Wehmutstropfen mit Karten für das Autumn Moon-Festival 2018 eingedeckt.

INFO-BOX

Links
externer Link www.autumn-moon.de
externer Link www.facebook.com/AutumnMoonHameln

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Helen Sobrialski PhotographyDen künstlerischen Horizont erweitern
Aktuelles zum Autumn-Moon-Festival in Hameln

11.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Helen Sobrialski Photography

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzMystisch und vielfältig
Autumn Moon-Festival geht in die nächste Runde

28.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz„Wir tanzen uns jetzt müde“
Joachim Witt startete Tour im MusikZentrum

27.01.2017, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Gesa BrandtVanderlinde wieder in der Gegend
Mit „Devil´s Trails“ in Rinteln und Hameln

21.01.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Gesa Brandt

 


, Foto(s): Maria Graul““Thron" ist 100 Prozent Joachim Witt“
Joachim Witt mit neuem Album auch in Hannover

26.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 




Zur Startseite