Über App-Entwicklung und Virtual Reality

Digital Sounds – Konferenz in Hannover

12. Oktober 2017, Von: Redaktion

Die im letzten Jahr in Hannover gestartete Veranstaltungsreihe Digital Sounds widmet sich in Kürze dem Themenkomplex „App-Entwicklung und Virtual Reality“. Am Donnerstag, dem 19.Oktober findet im Tonstudio Tessmar in Hannover eine Konferenz inklusive Konzert statt, zu der sich Fachleute und interessierte Anwenderinnen und Anwender jetzt noch anmelden können.

Die Konferenz findet im neuen Tonstudio Tessmar in der Rheinhold-Schleese-Straße in Hannover statt und ist am 19.Oktober für den Zeitraum 15 Uhr-21 Uhr angesetzt. Im Rahmen von Vorträgen und Podiumsdiskussionen will man sich mit unter anderem folgenden Fragen auseinandersetzen: Wohin führt die Reise im Bereich elektronischer Klangerzeugung? Wie verändern Digitalisierungsprozesse das Klangerleben und –empfinden und welche Chancen liegen in diesem Feld für Entwickler und Produzenten?

Experten zu App-Nutzung, Entwicklung, 3-D-Sounds und Virtual Reality

Zunächst stellen Frauke Hohberger vom MusikZentrum Hannover, Appvisory-Geschäftsführer Sebastian Wolters und Tatjana Rauls, ihres Zeichens Gründerin von wowdio.de neue Trends im Bereich der App-Nutzung und Entwicklung vor. Im zweiten Teil der Veranstaltung geht es im Schwerpunkt um 3-D-Sounds und Virtual Reality. Hierfür eingeladen sind Uwe Cremering von Sennheiser electronic, Tim Mittelstaedt von timmersive, Frank Sennholz von Soulpix und Prof. Dr. Jonas Schild von der Hochschule Hannover.

Das hannoversche Duo Spencker/Nordmann feat.Andreas Burckhardt will bei einem Konzert die Technik erproben.

Anmeldungen noch online möglich

Im Anschluss an Konferenz und das Konzert können Entwicklerinnen und Entwickler, Nutzerinnen und Nutzer sowie Interessierte ins Gespräch kommen. Außerdem besteht die Gelegenheit, das Tonstudio Tessmar, das zu den größten und modernsten Tonstudios Deutschlands gezählt wird, durch Führungen kennen zu lernen.

Digital Sounds ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Landeshauptstadt Hannover als UNESCO City of Music, der Region Hannover mit der Marke Hörregion sowie hannoverimpuls, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Landeshauptstadt und Region Hannover.

Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich online für die Veranstaltung am 19.Oktober anmelden (Link siehe unten in der Infobox). Die Kosten betragen lt.Veranstalter inklusive Getränken und einem Imbiss 19 Euro.

INFO-BOX

Links
externer Link www.hannover.de/digitalsounds
externer Link www.digitalsounds2017.eventbrite.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Britta GörtzSchlagzeug-Timing und Gitarrensound
Neue Kurse der PPC Music Academy im April

03.04.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Britta Görtz

 


, Foto(s): Viktor Schanz Mit und ohne Gesicht
Black As Chalk stellen neue Musik vor

21.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Viktor Schanz

 


, Foto(s): Paul GaertnerPunkrock-Aufnahmen in historischer Stätte
Beatsteaks kündigen EP von Hansa-Studio-Sessions an

16.03.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Paul Gaertner

 


Schwerpunkt Musikszene Hannover
Neue Live-Reihe im Monkey´s am Raschplatz startet

08.03.2018, Von: Redaktion

 


Berufsmusiker werden?
Orientierungstage beim Music College Hannover

20.02.2018, Von: Redaktion

 




Zur Startseite