Bildrechte: Norbert Pfeifer

In den letzten Jahren ordentlich gewachsen: Das Rockharz-Festival am Flugplatz Ballenstedt, hier eine Geländeübersicht 2016, geht in diesem Jahr über vier Tage.

Vier Tage Rock und Metal am Harz

Heute beginnt das Rockharz-Festival

05. Juli 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.de

Stetig etwas mehr: Das Rockharz-Festival, dessen Ursprünge auf das Jahr 1993 zurückgehen, wächst von Jahr zu Jahr mehr und zieht Besucher weit über die Region Harz hinaus. Auch bei Rock-und Metal-Fans in Hannover und Region ist das Rockharz in vielerlei Munde. Einige schätzen die noch überschaubare Größe von rund 13.000 Besuchern, das oft als sehr attraktiv beurteilte Line-Up und die Organisation mit zwei Bühnen, zwischen denen es keine Programmüberschneidungen geben soll. In diesem Jahr wird am Flugplatz Ballenstedt gleich vier Tage hart und härter gerockt. Los geht es am heutigen Mittwoch.

Nach den Anfängen in Osterode in den Neunzigern, hat das Rockharz Festival mittlerweile seit 2009 seinen festen Platz in Ballenstedt am Ostharz und hat in der Rock-, Gothic-, Mittelalter-Rock und Metal-Szene einen überregionalen Ruf. Auch bei Genre-Fans im Raum Hannover ist das Festival in den letzten Jahren verstärkt ins Gespräch gekommen, vor allem bei denen, die Open-Air-Konzerte ein wenig kleiner und überschaubarer mögen und diesen den Groß-Events vom Schlage Wacken & Co. vorziehen.

Inhaltlich eine kleine Nummer ist das Rockharz dennoch nicht. Zuletzt konnten verstärkt prominente Acts verpflichtet werden, 2015 etwa mit Dream Theater die weltweit führende Progressive-Metal-Band. Immer mehr Publikum, in jüngerer Vergangenheit insgesamt um die 13.000 Besucher, reist von Außerhalb an, campt auf dem Gelände.

2017 erstreckt sich das Rockharz gar über vier Tage. Der Start ist am heutigen Mittwoch zunächst mit einem von Dirkschneider angeführten Programm auf der Rockstage. Ab dem morgigen Donnerstag spielen zusätzlich Bands auf der Dark-Stage.

Noch bis einschließlich kommenden Samstag, den 8.Juli werden Bands wie Heaven Shall Burn, Blind Guardian, In Extremo, Mono Inc., Kadavar, Arch Enemy, Iced Earth und Dark Tranquillity. Aus Hannover ist auch die Band Unzucht mit dabei.

Die vollständige Besetzung sowie die Auftrittsabfolge auf den jeweiligen Bühnen findet man auf der Festival-Website.

Noch sind für das Rockharz Tagestickets erhältlich. Auch Rockszene.de wird in diesem Jahr für einen Tag vor Ort sein und beim Festival exemplarisch einige Eindrücke sammeln. Einen Bericht und eine Fotostrecke planen wir direkt im Anschluss am kommenden Sonntag oder sehr früh in der nächsten Montagsausgabe dieses Online-Musikmagazins.

INFO-BOX

Links
externer Link www.rockharz-festival.com
externer Link www.facebook.com/rockharz

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.deMetal an der Teufelsmauer
Rockharz Open Air zieht 15.000 Besucher an

10.07.2017, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Norbert Pfeifer, musikmag.de

 


, Foto(s): Marcel HübnerVerbrennungen dritten Grades
3rd Grade Burn veröffentlichen Debütalbum

17.06.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Marcel Hübner

 


, Foto(s): Christian ThieleEin Plan ohne Überschneidungen
Rockharz gibt Running-Order für Festival 2017 bekannt

13.06.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Christian Thiele

 


, Foto(s): Jeff KahraRockharz 2017 mit großem Programm
Es gibt noch Tickets für das Festival in Ballenstedt

06.06.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Jeff Kahra

 


, Foto(s): Max ThrelfallSelbst sind die Punkrocker
Smile And Burn laden zur Punkrock-Party ins LUX ein

17.03.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Max Threlfall

 




Zur Startseite