Bildrechte: Promo/FKP Scorpio

Dieses mal mit etwas mehr Pop: Steven Wilson stellt den ersten Song aus seinem im August erscheinenden neuen Album "To The Bone" vor und kündigt für Anfang 2018 fünf Deutschland-Shows an.

Bis zum Knochen

Steven Wilson gibt Einblicke ins neue Album

10. Mai 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/FKP Scorpio

Das fünfte Studioalbum „To The Bone“ des britische Progressive-Rockers Steven Wilson erscheint am 18. August. Daraus ist der neue Song „Pariah“ bereits verfügbar. Im Februar und März des kommenden Jahres geht es für den Gründer der Progressive-Rockband Porcupine Tree als Solo-Künstler erneut auf Deutschlandtour.

„To The Bone“ wird der Nachfolger des gefeierten Albums „Hand. Cannot. Erase“ aus dem Jahr 2015 sein. Schon jetzt wird das kommende Album als eine dynamische und moderne Pop-Platte beschrieben. Diese musikalische Stiländerung wird darauf zurückgeführt, dass sich Steven Wilson gerne jede Freiheit nimmt, die er braucht, um seine Kreativität auszuleben.

Steven Wilson selbst gibt an, das neue Album sei in vielerlei Hinsicht von den anspruchsvollen Progressive-Pop-Alben aus seiner Jugend inspiriert worden. Als Inspirationen nennt er Peter Gabriels „So“, „House Of Love“ von Kate Bush, „Colour Of Spring“ von Talk Talk und „Seeds Of Love“ von Tears For Fears.

Thematisch behandelt sein fünftes Album, das elf Songs umfasst, „das paranoide Chaos der heutigen Zeit, in der die Wahrheit ein dehnbarer Begriff zu sein scheint, das alltägliche Leben von Flüchtlingen, Terroristen und religiösen Fundamentalisten und nichts desto trotz eine gehörige Ladung blauäugigen Eskapismus“. So beschreibt der Künstler sein Werk selbst. „Etwas für die ganze Familie“, scherzt Wilson.

Erneut Duett mit Ninet Tayeb

Den kürzlich veröffentlichten ersten Song aus dem Album, der den Titel „Pariah“ trägt, schrieb Wilson speziell als Duett-Version mit der israelischen Ninet Tayeb, die ihn bereits auf seiner letzten Tour begleitete.

Anfang des kommenden Jahres wird Steven Wilson sein neues Album bei über 100 Auftritten weltweit live vorzustellen. Für Februar sind bislang fünf Deutschland-Termine angesetzt.

Das einzige Konzert in Norddeutschland ist am 20. Februar im Mehr! Theater in Hamburg angesetzt. Hannover steht nicht auf dem Tourplan.

Ab Freitag, den 12. Mai, ab 11 Uhr werden die Tickets für die Konzerte an allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen erhältlich sein.

INFO-BOX

Links
externer Link www.stevenwilsonhq.com
externer Link www.facebook.com/StevenWilsonHQ
externer Link www.fkpscorpio.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Promo-/PressefreigabeTiefere Einblicke und Überraschungen
Fünf neue Album-Kritiken in „Gehört und Gesehen“

22.05.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)Ein ehrliches Bild
Little Steven kehrt mit neuem Album zurück

13.05.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)

 


, Foto(s): Kerry BrownNick Cave & The Bad Seeds in Deutschland
Fünf Shows im Herbst, eine davon in Hamburg

09.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Kerry Brown

 


, Foto(s): Anton CorbijnIn voller Länge zurück nach 1987
U2 führen „The Joshua Tree“ in Berlin auf

10.01.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Anton Corbijn

 


, Foto(s): Constantin RimpelSteven Wilson bereits wieder im Studio
Bei Blackfield-Shows mit Biffy Clyro nicht mit dabei

20.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Constantin Rimpel

 




Zur Startseite