Bildrechte: Allen Ralph

Politisch und sozial engagiert, musikalisch im Rock, Reggae, Folk und Funk beheimatet: Dispatch.

Eine nicht ganz gewöhnliche Indie-Band

Rockszene.de präsentiert Dispatch in Hannover

22. März 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Allen Ralph

Im weiten Feld der Independent-Bands dürfte das US-Trio Dispatch durchaus eine Sonderstellung einnehmen. Musikalisch mischen sie auf individuelle Weise Stile wie Amercian-Roots-Rock, Reggae, Folk und Funk und sind hier und da auch akustisch unterwegs. Dispatch halten im Indie-Musik-Bereich bis heute einen Weltrekord. Im Jahr 2004 kamen mehr als 100.000 Besucher zu ihrem damals vorübergehenden Abschiedskonzert. Mit einem neuen Album kommt die Band im September auf Tour auch nach Hannover. Das Konzert im Kulturzentrum Faust wird von Rockszene.de präsentiert.

Dispatch gründeten sich ursprünglich im Jahr 1996. Die Musiker Chad Urmstons, Pete Heimbolds und Brad Corrigans gelt als politisch und sozial engagiert. 2004 trennte sich die Band vorübergehend, vielen Quellen zu Folge zog ihr Abschiedskonzert seinerzeit in Boston rund 110.000 Besucher, auch den Madison Square Garden in New York haben Dispatch nach ihrer Reunion ein paar Jahre später dreimal hintereiander ausverkauft. Das sind Verhältnisse, die man sonst nur von Weltstars des Rock-und Pop-Geschäfts kennt, die weltweit höchste Chartplatzierungen erreichen und in der Platten-Groß-Industrie beheimatet sind.

Das alles ist bei Dispatch aber nicht der Fall. Die Band ist –wie man so schön sagt- im wahrsten Sinne des Wortes „indie“ und kann kaum Chartnotierungen verzeichnen und wenn, dann in verhältnismäßig sehr niedrigen Regionen. Das Trio hat seine Stärken offensichtlich auf der Bühne. Konzerte mit Jam-Charakter sollen mitunter drei Stunden andauern, der Stilmix von Rock, Reggae, Folk, Akustik und Funk ist ziemlich individuell.

Ab Anfang Juni neue Songs auf neuer Platte

Am 2.Juni soll ihr neues Album „America, Location 12“ in den Handel kommen, das erste Dispatch-Album seit fünf Jahren, die erste Single daraus trägt den Titel „Skin The Rabbit“. Inhaltlich bezieht sich die Band in diesem Song unter anderem auf die derzeitige Opiat-Epidemie in ihrem Heimatland, auf Gewalt mit Schusswaffen, die als umweltgefährdent eingestufte Dakota Access Öl-Pipeline und die Tötung von 31 Millonen Bisons innerhalb von 13 Jahren, wie es eine aktuellle Medienmitteilung des deutschen Tourveranstalters FKP Scorpio Konzertproduktionen in Hamburg ausführt.

Für den Spätsommer und Frühherbst sind fünf Konzerte des Trios in Deutschland gebucht. Das einzige Konzert von Dispatch in Norddeutschland findet am 16.September in Hannover in der 60er-Jahre-Halle des Kulturzentrums Faust statt. Dieses Konzert wird von Rockszene.de präsentiert. Als support ist die Band Current Swell mit dabei.

Tickets für die Tourkonzerte in München, Köln, Berlin, Frankfurt und damit auch für die Show in Hannover sind ab dem heutigen Mittwoch per Vorab-Vorverkauf über eventim.de und spotify.com erhältlich. Am kommenden Freitag, den 24.März, startet der allgemeine und reguläre Vorverkauf.

Weiter Infos zu Dispatch und deren Hannover-Show am 16.September in der Faust findet man auf der Bandwebsite, sowie der Seite von FKP Scorpio und der des für Hannover zuständigen örtlichen Veranstalters sunday entertainment.

INFO-BOX

Links
externer Link www.dispatchmusic.com
externer Link www.kulturzentrum-faust.de
externer Link www.sunday-enterainment.de
externer Link www.fkpscorpio.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Allen RalphVon zweiten Chancen
Dispatch können „America, Location 12“ kaum erwarten

31.05.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Allen Ralph

 


, Foto(s): Fabrice DemessenceMehr als 50 Jahre Rockhistorie
The Who spielen „Best Of“-Shows in Deutschland

04.05.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Fabrice Demessence

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabePunkrock von ganz früher
Auch Buzzcocks zieht es nach Hannover

29.02.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Dave HoganThe Who seit 50 Jahren auf der Bühne
Sommer-Show im Hyde-Park auf DVD, CD und LP

03.11.2015, Von: Redaktion, Foto(s): Dave Hogan

 


Album-Comeback nach elf Jahren
The Libertines melden sich zurück

03.07.2015, Von: Redaktion

 




Zur Startseite