Bildrechte: Rian Heller

Vom Dark-Rock zu Pop-Rock: Staubkind spielt am 18.März im MusikZentrum.

Reise durch die Genres

Staubkind kommt ins MusikZentrum

09. März 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Rian Heller

Im Jahr 2004 gründete sich die Band Staubkind um Sänger Sven Louis Manke. Kurz darauf folgten die erste Single und ein Debütalbum, anschließend spielte die Berliner Band im Vorprogramm von Unheilig und auf dem Wave-Gotik-Treffen. Das Genre der Band schien also klar definiert, doch seit 2009 schlagen Sven Louis Manke (Gesang, Gitarre), Friedemann „Friedel“ Mäthger (Schlagzeug), Henrik Böhl (Klavier) und Daniel Lindenblatt (Gitarre) eine zunehmend pop-rockige Richtung ein, von der man sich auf der kommenden Tour auch in Hannover im MusikZentrum überzeugen kann.

Vor zwei Jahren spielten Staubkind noch im Dark Rock-Stil auf dem Hexentanz Festival, seit ihrem Wechsel zum Label Out Of Line geht die musikalische Ausrichtung mehr und mehr zu deutschsprachigem Pop/ Rock, dem gelegentlich eine Tendenz zum modernen Schlager nachgesagt wird.

Der Name der Tour ist bereits vielversprechend. Die „An jedem einzelnen Tag“-Tour bezieht sich dabei auf das gleichnamige Album, das am 10. März erscheint und von Fans in den sozialen Netzwerken gespannt erwartet wird. Facebook-Kommentare wie „Ich freue mich schon sehr“ beziehen sich sowohl auf das kommende Album, wie auch auf die Tour.

Insgesamt knapp zwei Dutzend Tour-Termine stehen in den kommenden Wochen an. In Hannover spielt Staubkind am 18.März im MusikZentrum. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich. Weitere Informationen finden sich auf der Website der Band und beim örtlichen Veranstalter Living Concerts.

INFO-BOX

Links
externer Link www.staubkind.de
externer Link www.facebook.com/Staubkind.Music
externer Link www.livingconcerts.de
externer Link www.musikzentrum-hannover.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Jeff KahraPositive Mutmacher
Staubkind im ausverkauften MusikZentrum

19.03.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Jeff Kahra

 




Zur Startseite