Anzeige:
Anzeige 738
Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Anti-Flag positionieren sich aktuell politisch und gesellschaftlich. Musikalisch gibt es aber auch Neues.

Positionierung und Protest

Anti-Flag auf der Bühne und auf der Straße

21. Januar 2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Den Amtsantritt des neuen US-Präsidenten Donald Trump am gestrigen Freitag und den Martin Luther King Day am 16.Januar nimmt die politisch und sozial schon immer sehr engagierte Punk-Band Anti-Flag zum Anlass, sich öffentlich zu positionieren. Seit einigen Tagen veröffentlicht die Band auf YouTube eine Videoreihe zu gesellschaftlichen Themen. Außerdem nahmen die Musiker gestern an Protestmärschen anlässlich der Amtseinführung des neuen Präsidenten teil und dokumentierten ihr dortiges Engagement und ihre Eindrücke mit Live-Videos auf Facebook. Musikalisch planen Anti-Flag darüber hinaus ein neues Album.

Die US-Punk-Band Anti-Flag hat in den letzten Tagen abseits von musikalischen Darbietungen von sich hören lassen und sich rund um den Martin Luther King Day (16.Januar) und den Tag des Amtsantritts des neuen US-Präsidenten Donald Trump (20.Januar) gesellschaftlich positioniert. Außerdem solidarisieren sich Anti-Flag mit US-Bürgern, die anlässlich des Amtsantritts des US-Präsidenten zu Gegendemonstrationen auf die Straße gehen.

Seit dem 16.Januar hat die Band eine Reihe von vier Videoclips auf YouTube veröffentlicht, in denen sich jeder Musiker zu Themen wie Krieg, Klassendiskriminierung und Islamfeindlichkeit äußert und dabei Zitate des 1968 ermordeten Baptistenpastors und Bürgerrechtlers Martin Luther King jr.anführt. Die Clips haben Überschriften in Form von klaren Statements: „I Am Anti-Islamophobia“, „I Am Anti-Violence“, „I Am Anti-Classism“ und „I Am Anti-War“

Anti-Flag positionieren sich nicht nur per Video-Clips, sie nahmen am gestrigen Freitag auch aktiv an Protestmärschen anlässlich des Amtsantritts von Donald Trump teil. Eindrücke mitten aus den Demonstrationsmärschen vermittelte die Band mittels Live-Videos auf Facebook und erhielt dafür zahlreiche positive Resonanzen seitens ihrer Fans.

Die Band will sich damit solidarisch mit denen erklären, die für soziale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Gerechtigkeit kämpfen.

Musikalische haben Anti-Flag aber auch Aktuelles zu vermelden. Am gestrigen Freitag erschien ihr Live-Album „Live Vol.1“, außerdem plant man noch für 2017 ein neues Studioalbum. Bis Mitte Februar touren Anti-Flag zudem noch ausgiebig in den USA.

INFO-BOX

Links
externer Link www.facebook.com/anti.flag.official
externer Link www.americanspring.net

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): alliesaurousREXAnti-Flag, Silverstein, Cancer Bats und Worriers
Ab heute gibt es Karten für Hannover-Show im Pavillon

17.07.2018, Von: Redaktion, Foto(s): alliesaurousREX

 


, Foto(s): Daniel-Andre ReineltHannover-Kult-Rock mit tiefen Wurzeln
Werner Nadolnys Jane und The Chain am Freitag im MZ

08.05.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel-Andre Reinelt

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabeMusikalische Stammgäste in Steinhude
Carlini, Dodo Leo & Martin heute im Filou

24.02.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzMusikalisch mitdenken
Wir trafen Martin Huch zum Interview

27.01.2018, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


Tragik und Erfolg
Der größte Hit von Otis Redding wird 50

09.01.2018, Von: Redaktion

 




Zur Startseite