Anzeige:
Bildrechte: Torsten Gadegast

Nach der Restaurierung und Renovierung des Kuppelsaals: Dream Theater brachten hier am 4.März ein Progressive-Rock/Multimediaspektakel auf die Bühne und ins weite Rund.

Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2016 – Teil 1

Das war los im Januar, Februar und März

28. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast (1), 2-5 s.Gal.

Wie zwischen Weihnachten und Neujahr gewohnt, gilt es für uns, für euch noch einmal einen Blick auf das fast vergangene Jahr zu werfen. In diesem Fall das Jahr 2016, das nicht wenige bald hinter sich lassen möchte. Es war unter anderem geprägt von vielen Meldungen verstorbener Musiker und anderer prominenter Persönlichkeiten, von national und international schwierigen bis schrecklichen Entwicklungen auf politischer und gesellschaftlicher Ebene. Es gab dann aber auch, vor allem was die hannoversche und die überregionale wie internationale Musikszene angeht, sehr viel Positives zu berichten. Wir blicken heute zurück auf die Monate Januar, Februar und März.

Januar 2016

„Neues Jahr, neuer Name, neue Motivation“: Die hannoversche Rockband She´s The Boss ist Geschichte. Die Band gibt bekannt, fortan unter dem Namen The Noisy Blacks aktiv zu sein. Im Februar werden sie ihre neue EP in der Strangriede Stage vorstellen und im März im Rahmen eines lang angelegten Förderprojekts mit dem Titel „Planet Video“ ein Studiokonzert im MusikZentrum spielen, das komplett audiovisuell aufgezeichnet werden wird. Die Band geht mit einem kräftigen Schub in das neue Jahr.

Candy Trip Down starten traditionell mit ihrem Neujahrsempfang-Konzert im Béi Chéz Heinz. Gäste sind Deamon´s Child. It´s M.E. bringen am Neujahrstag ihre neue CD „Roadmovie“, der Start ins 25.Jubiläumsjahr, das im November mit einem großen Heimspielkonzert im LUX noch gesondert gefeiert werden wird.

Neustarts: Die Post-Rock- Band Long Distance Calling startet mit einem neuen Sänger durch, ebenso wie die hannoversche Pop/Rock-Band Audiocircus, die Rahmen ihres Konzerts anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Albums „The Haze“ im LUX ihren neuen Vokalisten und Frontmann Kenny präsentiert. Frank Turner & The Sleeping Souls spielen im ausverkauften Capitol, unser erster Konzertbericht 2016.
Vorschau Bild 1Vorschau Bild 2Vorschau Bild 3Fotostrecke (5 Bilder) -Foto(s): Torsten Gadegast (1), 2-5 s.Gal.
Die Reggae-Pop-Rock-Punk-Band Matthew Graye veröffentlichen auf dem hannoverschen Label That Sunday Recordings ihr neues Album „Dr.Oktopus“. Immer mehr ins Gespräch bringt sich die Indie-Akustik-Pop-Band You Silence I Bird, die in einer prall gefüllten Strangriede Stage ihr erstes Konzert des Jahres spielen. Musikförderung für Jugendliche ist augenscheinlich hoch im Kurs. Für den niedersächsischen Teil des deutschlandweiten Projekts „PopIIGo“ stehen 2016 insgesamt 140.000 Euro an Mitteln zur Verfügung.

Die Musikwelt trauert um einen großen und einflussreichen Künstler: David Bowie erliegt im Alter von 69 Jahren einem Krebsleiden. Steven Wilson spielt im Verlauf seines Konzerts am 21.Januar in der Swiss Life Hall in Hannover zu Ehren Bowies eine berührende Version dessen Songs „Space Oddity“, begleitet von der israelischen Gastsängerin Ninet Tayeb.

Februar 2016

20 Jahre Emergenza- Newcomerbandfestival. In Hannover erlebt der Bandwettbewerb wohl nicht zuletzt verstärkter örtlicher Promotion und dem Wegfall der Teilnehmergebühr einen kräftigen Schub. Mehr Bands als zuvor melden sich an. Mehr als vier Vorrundenkonzerte werden terminiert. Auf einem sorgt die hannoversche Spaß-Metalband GrinReaper für Furore. Im Mephisto liefert die Band ein aufwändige Rock-Theater-Show unter anderem mit Eierlikör und „Pfeffi“ in Spritzen für das Publikum. Die Band qualifiziert sich zwar für die nächste Runde, steigt aber später aus dem laufenden Wettbewerb aus.

Ossy Pfeiffer verkündet Namenswechsel: Seine Band nennt sich statt Osssy zukünftig Ignore The Sign. Ende des Jahres wird man einen Plattendeal beim Steamhammer/SPV unterschreiben. Publikumsmagnet: Die Kölner Folk-Pop-Rock-Band AnnenMayKantereit spielt zwei ausverkaufte Shows im Pavillon am Raschplatz. Wir berichten. Die Stoner-/Psychedelic-Blues-Hardrock-Band Wolfmother bringt ihr neues Album „Victorious“ auf den Markt.

Neuer Popstar aus Hannover? Die junge, aus Bennigsen bei Hannover stammende Sängerin Jamie-Lee Kriewitz gewinnt am 25.Februar in Köln den deutschen Vorentscheid für die Eurovision Song Contest (ESC). Sie wird im Mai in der schwedischen Metropole Stockholm für Deutschland antreten, allerdings abgeschlagen auf einem der hinteren Plätze landen und letztlich nicht in die Fußstapfen von Lena Meyer- Landrut treten. Kultur auf dem Kahn: Einen besonderen Ort für Lesungen und Konzerte gibt es in Celle. Im dortigen Hafen liegt das Motorschiff MS Loretta, wo Bands und Solo-Künstler, auch aus der hannoverschen Szene auftreten.

Auf Augenhöhe: Die LAG Rock und das Musikland Niedersachsen laden zum Popmeeting 2016 ins Kulturzentrum musa nach Göttingen. Auf diesem zweitägigen Kongress treffen sich Musiker, Bands, Veranstalter und Föderer aus ganz Niedersachsen zu Workshops und Diskussionen.

März 2016

1.März 2016: Das Online-Musikmagazin Rockszene.de wird am heutigen Tag seit exakt 15 Jahren vollgewerblich im Einzelunternehmen Andreas Haug von mehreren freien Mitarbeitern und ihm selbst geführt. Ursprünglich war Rockszene.de am 1.Januar 2000, seinerzeit noch als ambitioniertes Hobby, an den Start gegangen, bevor es am 1.März 2001 gewerblich wurde. Eine große Party gibt es nicht. Der Herausgeber und Chefredakteur freut sich im Stillen. Eine größere Öffentlichkeit bekommt dieses Jubiläum nicht mit.

Die hannoversche Rockband Consolers kündigt eine zweite EP an und wird genauso für das Fährmannsfest im August bestätigt wie die Berliner TÜSN, die mit ihrem Debütalbum aufwarten. Der Kuppelsaal nahe der Eilenriede ist vollständig saniert, restauriert und renoviert. Als eine der wenigen Rockbands präsentieren die US-amerikanischen Progressive- Metal-Könige Dream Theater hier über 140 Minuten ihr Konzeptwerk „The Astonishing“. Drone-Frontmann Moritz „Mutz“ Hempel kurbelt seine Solo-Karriere mit seinem Debüt „Get Me Nutz“ an. Die junge Hannover-Band Freunde der Familie gibt ihre Auflösung bekannt. Ein letztes Konzert soll es im April geben.

Am 5.März lockt eine extravagante Underground-Show das Publikum zahlreich in den Club Die Grosse Welt in der Nordstadt. Hier mit zum Teil spektakulären Shows auf der Bühne: GrinReaper, Blutjungs, Johnny Deathshadow und Supergaul.

Roland Loy, vielen in jüngerer Vergangenheit vornehmlich als Vocal-Coach der PPC Music Academy bekannt, wirkt wieder als aktiver Künstler. Gemeinsam mit Schlagzeuger Robert „Jöcky“ Jöcks stellt er sein neues Album „GNOSIS“ bei einem Konzert im vollbesetzten Turm bei PPC Music vor. Wingenfelder spielen zum Abschluss ihrer Tournee ein äußerst stimmungsvolles und gelungenes Konzert im Capitol. Ebenfalls prächtige Stimmung bei vollem Haus zum Nitrofest im MusikZentrum: Hier gibt es harten, handgemachten Rock und Rock´n´Roll von Nitrogods, Motorjesus, Motorblock und Johnboy.

Ein bisschen arg sauber produziert und musikalisch stark im Fahrwasser von Springsteen, Petty & Co: The-Gaslight-Anthem-Sänger-und Frontmann Brian Fallon bringt sein Solo-Album „Painkillers“ auf den Markt. Viele seiner Fans lieben ihn dafür. Punk als politisches Statement: Abstürzende Brieftauben veröffentlichen die Single „Nie wieder PEGIDA“ nebst Video-Clip und erhalten darauf große Resonanzen. Ein Album wird später im Jahr folgen.

Vorgezogene Party: Die SpVgg Linden Nord ist auch ohne die Veröffentlichung eines Albums zur Hannover-respektive zur Linden-Kultband avanciert. Für April wird nun das Debüt „17 Uhr Tanztee“ angekündigt. Das Release-Konzert steigt bereits am 26.März im Béi Chéz Heinz. Human Fortress, Melodic Metaller aus Hannover haben mit „Thieves Of The Night“ ihr fünftes Album draußen.

Seit einem Jahr leitet Linda Meier das Kulturzentrum Sumpfblume in Hameln. In einem ausführlichen Interview für die Rockszene.de-Rubrik „Menschen und Hintergründe“ steht sie unserer neuen freien Mitarbeiterin Sabrina Kleinertz Rede und Antwort. Das Kulturzentrum Faust in Hannover-Linden-Nord wird in diesem Jahr 25 Jahre alt oder jung, wie man will. Groß gefeiert wird schließlich Mitte April.

INFO-BOX

Links
--

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF)
Versenden Artikel versenden
An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Brigitte HaugRuhe, Kraft und viel mehr Sonne
Wir wünschen einen schönen Start ins neue Jahr

31.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Brigitte Haug

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe (1), 2-5 s.Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2016 – Teil 4
Die letzten Monate: Oktober, November und Dezember

31.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe (1), 2-5 s.Gal.

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe (1), 2-5 s.Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2016 – Teil 3
Das passierte im Juli, August und September

30.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe (1), 2-5 s.Gal.

 


, Foto(s): Torsten Gadegast (1), 2-5 s.Gal.Der Rockszene.de-Jahresrückblick 2016 – Teil 2
Heute: Die Monate April, Mai und Juni

29.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Torsten Gadegast (1), 2-5 s.Gal.

 


, Foto(s): Promo-/PressefreigabeSixpack 2016 mit SOBI
Wir stellen die Acts für den 3.Dezember im MZ vor.

29.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 




Zur Startseite