Bildrechte: Lars Peters

Rick Parfitt, hier bei seiner letzten Hannover-Show mit Status Quo, ist an den Folgen einer schweren Infektion gestorben.

Rick Parfitt ist tot

Status-Quo-Gitarrist stirbt an Folgen einer Infektion

24. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

Rick Parfitt, Gitarrist, Sänger und Songschreiber der britischen Rockband Status Quo ist am heutigen Heiligabend in einem Krankenhaus im spanischen Marbella an den Folgen einer schweren Infektion gestorben. Das gab unter anderem Status-Quo-Manager Simon Porter am Nachmittag bekannt. Zahlreiche Medien weltweit berichten korrespondierend. Parfitt wurde 68 Jahre alt.

Richard John Parfitt ist tot. Diese traurige Meldung ist seit einigen Stunden weltweit in zahlreichen Medien zu lesen. Nach Angaben seines Managements verstarb der Gitarrist von Status Quo an den Folgen einer schweren Infektion heute Mittag in einem Krankenhaus im spanischen Marbella. Dort wurde er seit Donnerstag wegen einer Schulterverletzung behandelt, nachdem er gestürzt war.

Rick Parfitt erholte sich in den letzten Wochen gerade erst von den Folgen eines schweren Herzinfarktes, den er im Juni nach einer Status-Quo-Show in einem Hotel in der Türkei erlitten hatte. Die schwierige Rekonvaleszenz machte es für den Gitarristen unmöglich, mit seiner Band die „The Last Night Of The Electrics“-Tournee in diesem Herbst zu spielen. Er wurde von dem jungen irischen Richie Malone vertreten, der auch weiterhin bei Status Quo die Rhythmusgitarre spielt.

Die Rückkehr auf eine Bühne war für den Vollblutmusiker zwar auch zuletzt ungewiss, dennoch machte seine Genesung von dem Herzinfarkt Fortschritte und er schmiedete Pläne für ein Solo-Album und eine Biografie, nachdem ihm vom Touren mit Status Quo vorerst auf ärztliche Anweisung abgeraten wurde.

Rick Parfitt war 1967 zu Status Quo gestoßen und hat vor allem durch sein sehr hartes und markantes Rhythmusgitarrenspiel den Sound der Band über Jahrzehnte maßgeblich mitgeprägt. Er schrieb allein oder im Team mehrere Hits und Klassiker der Band und war Lead-Sänger bei Songs wie „Whatever You Want“, „Again And Again“, „Forty-Five-Hundred Times“, „Little Lady“, „Rain“, „Rocker´s Rollin´“ und „Big Fat Mama“.

In Hannover spielte Rick Parfitt seine letzte Show mit Status Quo im November 2013 in der Swiss Life Hall und präsentierte sich in Sachen Gitarrenspiel, Bühnenperformance und als Sänger in Bestform. Er gab den Songs und den Shows von Status Quo des Öfteren einen besonderen Energieschub.

Rick Parfitt hinterlässt seine Frau Lyndsay, ihre gemeinsamen Zwillinge Tommy und Lily und die erwachsenen Kinder Rick jun. und Harry.

INFO-BOX

Links
externer Link www.statusquo.co.uk
externer Link www.facebook.com/StatusQuoOfficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Ross WoodhallAkustik-Boogie im Kuppelsaal
Status Quo schon 2017 zurück in Hannover

27.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Woodhall

 


, Foto(s): Ross WoodhallRocken ohne Rucksack
Neuigkeiten zum Status-Quo-Konzert in Hannover

12.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ross Woodhall

 


, Foto(s): Lars PetersStatus Quo auch in Hannover ohne Rick Parfitt
Folgen eines Herzinfarktes machen Touren unmöglich

17.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

 


, Foto(s): Christie GoodwinDie elektrischen Gitarren an den Nagel hängen
Status Quo kündigen letzte vollverstärkte Shows an

22.03.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christie Goodwin

 


, Foto(s): Lars PetersNoch einmal, und dann den Stecker raus
Status Quo vor letzter großer Tournee

03.02.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Lars Peters

 




Zur Startseite