Bildrechte: Miriam Rosin

Steve Hackett, hier bei einem Konzert im Theater am Aegi in Hannover, kündigt mit "The Night Siren" ein neues Album an.

Multikulturelle Klänge und Einflüsse

Steve Hackett kündigt „The Night Siren“ an

23. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Miriam Rosin

Der Gitarrenvirtuose Steve Hackett holt offenbar zu einem künstlerisch-kulturell großen Wurf aus. Für sein neues Album „The Night Siren“, das im Frühjahr erscheinen soll, hat sich der frühere Genesis-Musiker der legendären Siebziger-Ära dieser Band viele Gastmusikerinnen und -musiker aus vielen Ländern eingeladen. Sowohl klanglich als auch inhaltlich geht Hackett multikulturell zu Werke. Grenzen sollen überwunden werden, Vielfalt, kulturelle Unterschiede und gleichzeitig Einheit stehen im Fokus.

Wie es der Album Titel „The Night Siren“ andeutet, ist die Musik als Weckruf zu verstehen, die Warnung einer Sirene, die in einer von Zeit voll Unfrieden und Spaltung erklingt, erklärt es eine Medieninformation. Eine Motivation von Steve Hackett die elf Songs auf diesem Album zu entwickeln und aufzunehmen, war offenbar der Wunsch, seinen Glauben daran auszudrücken, dass die Welt mehr Empathie und Einigkeit brauche.

Dazu brachte der Komponist und Gitarrist, der seit Jahrzehnten zwischen Klassik, Rock und Progressive-Rock changiert, eine Vielzahl an Musikerinnen und Musikern aus den unterschiedlichsten Ländern zusammen: Sänger und Instrumentalisten aus Israel und Palästina, den USA, Irak, Aserbaidschan und vielen anderen mehr. Entsprechend prägnant sind in einigen Stücken auch die Einflüsse unterschiedlichster Instrumente und Klänge.

Neben langjährigen musikalischen Wegbegleitern, wie Gary ´O Toole oder Nad Sylvan sind auch hochkarätige Gäste wie der ehemalige Spock´s Beard Drummer Nick D´Virgilio mit dabei.

Steve Hackett selbst erklärt sein neues Projekt vergleichend mit dem Blick auf die Welt aus der Vogelperspektive eines musikalischen Wanderers der Grenzen ignoriert. Der gemeinsamen Abstammung und Herkunft der Menschen sollen mit einem Gefühl von Einigkeit gedacht werden, im Mittelpunkt der Songs, der Musik stehen Sänger, Sängerinnen und Instrumentalisten aus aller Welt, teilweise aus von Kriegen zerstörten Gebieten.

„The Night Siren“ kommt in unterschiedlichen Produkt-Formaten am 24.März über das Label Inside Out im Vertrieb von Sony Music auf den Markt.

INFO-BOX

Links
externer Link Www.hackettsongs.com
externer Link www.facebook.com/stevehackettofficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)Ein ehrliches Bild
Little Steven kehrt mit neuem Album zurück

13.05.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)

 


, Foto(s): Miriam Rosin“The Night Siren” und Historisches von Genesis
Gitarren-Künstler Steve Hackett zurzeit in Deutschland

12.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Miriam Rosin

 


, Foto(s): Promo/H´art MusikBesondere Symbiose in legendärem Umfeld
Robert Cray produzierte mit Hi Rhythm

03.04.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Promo/H´art Musik

 


, Foto(s): SPV/Promo-/PressefreigabeIgnore The Sign mit erster Video-Single
Debütalbum nun im Mai über SPV

13.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): SPV/Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Kerry BrownNick Cave & The Bad Seeds in Deutschland
Fünf Shows im Herbst, eine davon in Hamburg

09.02.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Kerry Brown

 




Zur Startseite