Anzeige:
Bildrechte: Constantin Rimpel

Steven Wilson, hier am 21.Januar dieses Jahres bei seiner "Hand.Cannot.Erase."-Tourshow in Hannover, hat mit den Aufnahmen für sein neues Album begonnen.

Steven Wilson bereits wieder im Studio

Bei Blackfield-Shows mit Biffy Clyro nicht mit dabei

20. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Constantin Rimpel

Der britische Progressive-Rock-Musiker Steven Wilson ist kurz nach Ende seiner fast zweijährigen „Hand.Cannot.Erase“-Welttournee ins Studio zurückgekehrt und hat –wie angekündigt- mit den Aufnahmen für ein neues Album begonnen. Auf der für Februar angesetzten Tour der Band Blackfield, bei der er neben Aviv Geffen ebenfalls führender Kopf ist, wird er nach unseren Informationen nicht mit dabei sein.

Ähnlich wie Neal Morse, ist auch Steven Wilson scheinbar permanent am Komponieren, Aufnehmen und Touren und das in verschiedenen Band-und Projektkonstellationen.

Vor wenigen Tagen rückte wieder einmal die Band Blackfield in den Fokus, bei der er –neben Aviv Geffen- führender Kopf ist. Thema war die bevorstehende Veröffentlichung des neuen Blackfield-Albums „V“ im Februar 2017 und angekündigte Konzerte als support der Band Biffy Clyro im gleichen Monat.

Diese Shows laufen jedoch als Aviv Geffen feat.Blackfield und das Ergebnis unserer Recherche ist, dass bei den Live-Gigs in dieser Konstellation Steven Wilson nicht mit dabei sein wird. Das gilt auch für das Konzert am 11.Februar 2017 in der Swiss Life Hall in Hannover (wir berichteten bereits im Rockszene.de-Nachrichtenblitz).Der viel und vielfältig engagierte Künstler hat sich direkt nach Abschluss seiner fast zweijährigen „Hand.Cannot.Erase.“-Welttournee gleich an die Arbeit für sein kommendes Album gemacht. Das hatte Steven Wilson kürzlich bereits über Facebook angekündigt und hat nun auch schon mit den ersten Aufnahmesessions im Studio begonnen.

Derzeit arbeitet er mit Bassist Nick Beggs und Schlagzeuger Craig Bundell (beide aus seiner aktuellen Tourband) an den ersten Basis-Spuren für die neue Platte, sprich an den Aufnahmen von Bass und Schlagzeug. Als Toningenieur im Londoner Studio fungiert Paul Stacey. Von diesen ersten Sessions, die in der vergangenen Woche begannen, postete Steven Wilson einige Fotos auf Facebook und verspricht, bald weitere Neuigkeiten aus dem Studio zu vermelden.

Wie man sehen könne, arbeite man hart, habe aber auch sehr viel Spaß, kommentierte Wilson.

INFO-BOX

Links
externer Link www.stevenwilsonhq.com
externer Link www.facebook.com/StevenWilsonHQ

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): ASR, Promo-/PressefreigabeDen ersten Berg erklommen
Eloy-Boss Frank Bornemann freut sich über Rock-Oper

04.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): ASR, Promo-/Pressefreigabe

 


Raus aus der Komfortzone
Turnover mit neuem Album „Good Nature“

26.06.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Brigitte HaugGegen den Strom zur Quelle
Little Steven spielte rares Deutschland-Konzert

19.06.2017, Von: Andreas Haug, Foto(s): Brigitte Haug

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz„Als Musiker bleibst du jung“
Ein Interview mit Anca Graterol

12.06.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)Reise nach Frankfurt erscheint praktisch
Little Steven & The Disciples Of Soul in Deutschland

30.05.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Louis Arzonico (Renegade Nation)

 




Zur Startseite