Bildrechte: Robert Smith

Im Rahmen ihrer Welttournee im März mit vier Clubkonzerten in Deutschland: The Neal Morse Band.

Erfolgskonzept

The Neal Morse Band spielt vier Shows in Deutschland

02. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Robert Smith

Konzeptalben sind nicht selten etwas für tiefgründiger hörende Musikfans oder Liebhaber einer bestimmten Band oder eines Einzelkünstlers. Man bringt Konzeptalben, zumal nicht von einer überaus auf breiter Basis populären Band dann eher weniger mit höheren Chartplatzierungen in Verbindung. The Neal Morse Band hat es kurz nach der Veröffentlichung ihrer Doppel-CD „The Similitude Of A Dream“ Mitte November auf Platz 25 der der deutschen Album-Charts geschafft und wird Ende März 2017 vier ausgesuchte Konzerte in Deutschland spielen.

In der Progressive-Rockszene, speziell in einschlägigen Medien und unter Fans war „The Similtude Of A Dream“ in den letzten Wochen ein stark präsentes Thema. Das mehr als 100-minütige Werk ist ein typisches Konzeptalbum mit einem inhaltlich und auch musikalisch roten Faden, der sich über beide CDs zieht. Viele Medien rezensierten das Album positiv bis überschwänglich und auch in unserer Rubrik „Gehört und Gesehen“ gab es die recht seltene Bewertung 10/10 Punkten.

Mit diesem Album geht The Neal Morse Band auf Welttournee, in Deutschland sind es aber nur vier Clubkonzerte, die die Gruppe um Sänger, Keyboarder und Gitarrist Neal Morse, Gitarrist und Sänger Eric Gillette, Schlagzeuger Mike Portnoy, Keyboarder und Sänger Bill Hubauer sowie Bassist Randy George im Terminplan hat, darunter ist auch der beinahe legendäre Colos-Saal in Aschaffenburg, wo Morse und Portnoy auch schon in früheren Jahren in anderen Bandkonstellationen Halt gemacht hatten, unter anderem mit der Prog-Rock Supergroup Transatlantic

Hannoversche Progressive-Rock-Fans im Allgemeinen und Fans von Neal Morse und seiner Band müssen sich in Mobilität üben, um die Band live zu sehen und zu hören, die voraussichtlich ein ausführliches Konzert von deutlich mehr als anderthalb Stunden spielen dürfte.

Die Termine im Einzelnen:

Samstag, 25.März 2017, Aschaffenburg, Colos-Saal – Sonntag, 26.März 2017, Berlin, Lido – Mittwoch, 29.März 2017, Hamburg, Markthalle und Freitag, 31.März, Köln, Bürgerhaus Sollwerck.

Karten für diese Shows sind bereits im Vorverkauf erhältlich, online unter anderem auch über die Website des für die Deutschlandkonzerte verantwortlichen Tourneeveranstalters Target Concert, auf der es auch weitere Information. Mehr über die Links unten in der Info-Box.

INFO-BOX

Links
externer Link www.nealmorse.de
externer Link www.facebook.com/nealmorse
externer Link www.target-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Wacken Open Air

Langer Endspurt

Deep Purple mit neuem Album auf Abschiedstour

07.12.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Wacken Open Air

 


, Foto(s): Maria Graul

““Thron" ist 100 Prozent Joachim Witt“

Joachim Witt mit neuem Album auch in Hannover

26.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Maria Graul

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Stimmgewaltig mit Akustikgitarre

Northcote, Matze Rossi und Jon Snodgrass bald im Lux

18.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Von wenig zufriedenstellend bis überragend

Heute neue CD-Besprechungen

11.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Constantin Rimpel

Mütter übernehmen

The Smith Street Band mit neuem Material und Plänen

05.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Constantin Rimpel

 




Zur Startseite