Bildrechte: Anton Corbijn

Vor 25 Jahren gelang R.E.M. mit "Out Of Time" auch in Deutschland der kommerzielle Durchbruch. Nun gibt es eine Jubiläumsausgabe des beinahe legendären Albums.

25 Jahre „Out Of Time“

Jubiläumsausgabe des erfolgreichen R.E.M.-Klassikers

01. Dezember 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Anton Corbijn

„Out Of Time“ von der US-amerikanischen Band R.E.M. ist auch so ein Album, das zu den großen Klassikern der Pop-und Rock-Musikgeschichte gezählt werden kann. Nachdem es im März 1991 veröffentlicht wurde, fand es Einzug in unzählige Plattenregale, Single-Auskopplungen wie „Losing My Religion“ oder „Happy Shiny People“ prägten vor 25 Jahren ganz entscheidend das Programm von Radiostationen oder TV-Sendungen, in denen Musikvideos zu Einsatz kamen. Diese und andere Songs sind zu Evergreens geworden. Nun ist eine Jubiläumsausgabe von „Out Of Time“ mit zahlreichen Specials auf den Markt gekommen.

Anfang der 1990er-Jahre waren R.E.M. mit ihrer Musik auch in Deutschland omnipräsent und besonders der Superhit „Losing My Religion“ gehörte über Jahre zu den sehr häufig gespielten Songs. Das konnte manche Radiohörer strapazieren, einige Bands, die sich in dieser Zeit gründeten, ließen sich von R.E.M. und ihrem Sound auf dem Album „Out Of Time“ durchaus inspirieren.

Ein Stück weit alternativ, ein Stück weit locker-flockiger Folk-Pop mit Indie-Charme und allen voran: Die Stimme von Michael Stipes und die Mandoline. Dieses Instrument kam damals bei einigen Bands in Mode und prägte den Sound jener Dekade mit. R.E.M. und „Out Of Time“ werden daran sicher ihren Anteil haben.

Das Time Magzine zählte „Out Of Time“ den besten 100 Alben überhaupt, der Rolling Stone äußerte sich in einer Rezension vor 25 Jahren nahezu euphorisch, als er R.E.M. als Amerikas möglicherweise beste Rock´n´Roll Band bezeichnete.

Zweifellos dürfte das Album zu den populärsten der 1990er-Jahre gehören, für R.E.M. war die Veröffentlichung 1991 von durchschlagendem Erfolg begleitet. In den USA war die Band bereits eine Größe, hatte bereits sechs Alben auf dem Markt, mit „Out Of Time“ gelang jedoch ein weltweiter Erfolg. In Deutschland schafften es alle Album-Veröffentlichungen von R.E.M. seitdem entweder auf Platz 1 oder Platz 2 der Charts

Kürzlich ist von diesem Album eine „25th Anniversary Edition“ in verschiedenen Formaten erschienen. Neben dem remasterten Originalalbum gibt es noch eine CD mit Album-Demos aus dem Jahr 1990, zwei nicht auf dem Album erschienenen B-Seiten und einem bis dato unveröffentlichtem Song.

Das Ganze ist dann noch als 3LP-Vinyl-Set und als Deluxe-Edition erhältlich. Das große Paket enthält zusätzlich eine Blu-ray mit allen Musikvideos und einem raren Auftritt, außerdem Live-Aufnahmen eines Festival-Auftritts aus dem Jahr 1991, was für Fans möglicherweise besonders interessant sein könnte, da R.E.M. mit „Out Of Time“ seinerzeit nicht auf Tour gingen.

Insgesamt wurden R.E.M. dem Alternative-Rock zugeordnet. Gegründet wurde die Band 1980 in Athens/Georgia, 2011 lösten sich R.E.M. auf.

INFO-BOX

Links
externer Link www.remhq.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Daniel Junker

Bewegung und Konstanz

Das Capitol in Hannover feiert 30.Geburtstag

29.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Daniel Junker

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Vom Geheimtipp zum Überflieger

Heute neue CD Besprechungen

26.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Sascha Hahne

undercover entertainment neu strukturiert

Axel Horn rückt in die Geschäftsführung auf

02.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Sascha Hahne

 


, Foto(s): Antje Winzer

Lustiges Schiffchen im Welttheater

Das Fährmannsfest erweitert Angebot

25.06.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Antje Winzer

 


, Foto(s): Nathan Gallagher

Volbeat auf Hallen-Tour in Deutschland

Auftakt Ende Oktober in Hamburg

23.06.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Nathan Gallagher

 




Zur Startseite