Anzeige:
Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Nach zwei EPs und zahlreichen Konzerten ist es nun soweit: Jeremy Bro stellen am 7.Oktober ihr Debütalbum "Fly" in der Marlene in Hannover vor.

„Souldrink“ in der Marlene

Hannoveraner Jeremy Bro stellen „Fly“ vor

03. Oktober 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Schon seit einigen Jahre sind die Brüder Jeremias, Jonathan und Simon Scharfenberg als Jeremy Bro verschiedenen Konstellationen live unterwegs und zählen längst zu den etablierten Formationen in der hannoverschen Soul-Pop-Rock-Singer-/Songwriter-Szene. Nach zahllosen Konzerten und auch einer Europa-Tour vor ein paar Jahren sowie zwei EP-Veröffentlichungen kommt nun das erste „richtige“ Album über das hannoversche Label Magic Mile Music heraus. Am kommenden Freitag, den 7.Oktober wird „Fly“ –so der Titel- live in der Musik-Bar Marlene in Hannover-City vorgestellt.

Wenn es um die Definition des eigenen Musikstils geht, beginnen nicht wenige Bands mit einem Eiertanz. Nur einige bringen ihr Wirken ganz klar auf den Punkt. Aus Angst vor stilistischen Schubladen, weichen viele aus. Auch bei Jeremy Bro ist das ähnlich: Man könne die Musik der drei Brüder aus Hemmingen am südlichen Stadtrand Hannovers als Souldrink verstehen, lasse sie sich doch nur schwer in eine Schublade stecken, führt der Pressetext aus.

Ganz so schwierig scheint es dann aber nicht. Es geht um Singer-Songwriter-Pop mit Souleinschlag. Ob Sänger und Gitarrist Jeremias allein, im Duo, Trio, mit kompletter Band oder in der klassischen Besetzung mit seinen Brüdern Jonathan (Keyboard, Gesang) und Simon (Schlagzeug, Gesang) auftritt, das Publikum bekommt schlüssige, kompakte, melodische wie gefühlvolle Songs mit englischen Texten zu hören.

Einst kreuz und quer durch Europa

Das funktioniert in den letzten Jahren überwiegend ausgezeichnet und so gehören Jeremy Bro zu den durchaus regelmäßig gebuchten Bands in und um Hannover. Die Musiker sind überaus live-erfahren. Kurz nachdem Sänger und Gitarrist Jeremias und seine frühere Band remember Geschichte waren, sich die Mitglieder auf unterschiedliche Bands verteilten, dauerte es nicht lange, bis die drei Scharfenberg-Brüder einige Wochen über Tausende Kilometer kreuz und quer durch Europa tourten und dort kleine Konzerte spielten wo es sich ergab, ob auf einer Straße in Südeuropa oder in Bars und Cafés.

Vor gut vier Jahren kam die erste von zwei EPs heraus, nun steht der Herbst 2016 für Jeremy Bro und ihren neuen Partner, die hannoversche Firma Magic Mile Music, im Zeichen der Veröffentlichung des Debütalbums „Fly“. „Fly“ enthält zwölf Songs, die in Zusammenarbeit mit Produzent Michael Ende (Letzte Instanz u.a.) für das Album realisiert wurden.

Am 12.September veröffentlichte die Band ein erstes Musikvideo zum Song „Supernatural“, am kommenden Freitag, den 7.Oktober, soll es mit dem Album soweit sein. Ohne entsprechendes Release-Konzert möchten die Hannoveraner ihr Debüt nicht der Öffentlichkeit überlassen und so spielt man, ebenfalls am kommenden Freitag, in der Musik-Bar Marlene in der Prinzenstraße in Hannover-City eine entsprechende Show.

Die Bar Marlene bietet in Hannover erfahrungsgemäß gute Voraussetzungen für akustische oder semi-akustische Konzerte in gehobenem Ambiente. In den vergangenen Jahren nutzen unter anderem Acts wie Robby Ballhause oder It´s M.E. die Marlene für unterschiedlich gestaltete Konzertabende. Hier nimmt man in der Regel Platz und wird am Tisch mit Speisen und Getränken versorgt.

Der Einlass für das Album-Release-Konzert von Jeremy Bro in der Marlene ist ab 19.30 Uhr, der Beginn ist für 20.00 Uhr vorgesehen. Karten sollen 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse kosten. Weitere Infos zum Thema über die Links unten in der Info-Box.

INFO-BOX

Links
externer Link www.jeremybro.de
externer Link www.marlene-hannover.de
externer Link www.magic-mile-music.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

Über App-Entwicklung und Virtual Reality
Digital Sounds – Konferenz in Hannover

12.10.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Andreas HentschelTeen Rock Music Camp über vier Tage in Hannover
Junge Musiker können sich bis zum 1.Oktober bewerben

20.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Andreas Hentschel

 


, Foto(s): Sony MusicSpiel-und Lebensfreude
Sechs neue Album-Kritiken in „Gehört und Gesehen“

16.09.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sony Music

 


John Winston Berta in der LieblingsBar
Neue Live-Reihe in Hannover-Herrenhausen

31.08.2017, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzNetzwerke und Weiterentwicklungen
Alice Moser zum Thema UNESCO City Of Music im Gespräch

24.08.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 




Zur Startseite