Reeperbahn Festival in Hamburg gestartet

UNESCO City of Music Hannover präsentiert sich erstmals

22. September 2016, Von: Redaktion

Das Reeperbahn Festival in Hamburg gilt als eines der wichtigsten Musikwirtschaftsfestivals. Vom 21. bis zum 24. September ist es wieder so weit und das Clubfestival lädt erneut nach St. Pauli. Erstmals präsentiert sich auch die UNESCO City of Music Hannover.

2006 fand das Reeperbahn Festival erstmals statt, mit dem Ziel, als reines Musikfestival vor allem Newcomer Bands zu unterstützen. Mittlerweile ist es das größte Clubfestival Deutschlands und dient auch Akteuren der Musikwirtschaft dazu, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

In diesem Jahr findet die mittlerweile elfte Ausgabe des Reeperbahnfestivals statt, mit rund 700 Programmpunkten unterschiedlichster Sparten für über 32.000 Fach- und Festivalbesucher. Auch die Musik wird natürlich nicht zu kurz kommen und so treten auch nationale und internationale Acts auf – von Solokünstlern über Bands bis hin zu DJs sind alle Formen vertreten.

Außerdem wird der Anchor 2016 Reeperbahn Festival International Music Award verliehen. Nominiert sind Albin Lee Meldau aus Schweden, Conner Youngblood aus den USA, Holly Macve aus UK, Konni Kass aus Norwegen, Olivia Sebastianelli aus UK, Parcels aus Australien , Shame aus UK sowie das deutsche Trio Woman.

Auch Hannover darf als UNESCO City of Music auf einem solchen Event wie dem Reeperbahn Festival natürlich nicht fehlen. Organisiert von Musikland Niedersachsen in Kooperation mit dem kre|H|tiv Netzwerk Hannover e.V. und mit freundlicher Unterstützung der UNESCO City of Music Hannover wird es am morgigen Freitag, den 23. September von 16.00 bis 18.00 Uhr einen Empfang im 2. Stock des Klubhaus St. Pauli geben, um sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

INFO-BOX

Links
externer Link www.reeperbahnfestival.com

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Lisa EimermacherAggression in der Stimme
Britta Görtz mit erstem Kurs bei der PPC Music Academy

29.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Lisa Eimermacher

 


, Foto(s): Till van MallinckrodtSelbstbewusst auf eigenem Weg
Flash Forward mit ihrem neuen Album „Revolt“

07.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Till van Mallinckrodt

 


, Foto(s): Björn ReschabekSpontane Planänderung für Samstag
Banana Roadkill + Lady Crank in der Strangriede Stage

02.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Björn Reschabek

 


, Foto(s): Sabrina KleinertzVerändertes Informations-und Kaufverhalten
Ein Interview mit Robert Mühlbauer von PPC Music

01.11.2017, Von: Redaktion, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): PPC Music, PressefreigabeZu später Stunde im Musikgeschäft
Noch wenige Plätze für PPC Music Nacht am 3.November

28.10.2017, Von: Redaktion, Foto(s): PPC Music, Pressefreigabe

 




Zur Startseite