Bildrechte: FKP Scorpio, Promo-/Pressefreigabe

Seltene Show: Die US-Alternative-Rockband Garbage umd Sängerin Shirley Manson zählt beim A Summer´s Tale Festival im niedersächsichen Luhmühlen zu den Headlinern.

Kulturelle Vielfalt und Exklusivität

A Summer´s Tale in Luhmühlen setzt sich ab

04. August 2016, Von: Redaktion, Foto(s): fkpscorpio.com, Pressefreigabe

Bei der weiter zunehmenden Dichte an Open-Air-Konzerten und Festivals in Deutschland sehen viele Besucher die Bands vor lauter Bühnen nicht mehr. Einige Programme wirken stereotyp, austauschbar. Das A Summer´s Tale-Festival, das vom 10.-13.August zum zweiten Mal im niedersächsischen Luhmühlen stattfindet, grenzt sich in vielerlei Hinsicht vom üblichen Festival-Angebot ab. Sigur Rós spielen unter anderem exklusiv und auch Billy Bragg, Heather Nova, Garbage und Noel Gallagher´s High Flying Birds sieht man hierzulande nicht ganz so oft. Dazu gibt es ein weitreichendes Angebot über die Live-Musik hinaus.

Das A Summer´s Tale in Luhmühlen sprengt den Rahmen üblicher Musikfestivals bei Weitem. Zwar haben auch schon andere Open-Air-Festival Programme am Start, die mehr als nur Auftritte von Musikgruppen, Gastronomie, Warm-Up-und Aftershow-Partys bieten, das von der Hamburger Agentur FKP Scorpio realisierte Konzept des A Summer´s Tale dürfte in dieser Form in Deutschland bislang noch so ziemlich selten sein.

Das A Summer´s Tale stellt sich als kulturell äußerst vielfältig dar. Es geht offensichtlich nicht um die Bedienung eines Massengeschmacks, nicht um die neuesten hippen Bands und jugendliches Feiern, das Festival scheint eher für Genießer, Individualisten und ein tendenziell erwachsenes Publikum konzipiert, das neue, besondere Reizpunkte in der Unterhaltung und Freizeitgestaltung bei frischer Luft wünscht.

Sigur Rós spielen exklusiven Auftritt, Beatpoeten aus Hannover dabei

Vom 10.-13.August werden in Luhmühlen neben den Konzerten von Acts wie Sigur Rós, Noel Gallagher´s High Flying Birds, Garbage, Amy Macdonald, Heather Nova oder Billy Bragg auch unterschiedliche DJs auflegen, es gibt Lesebühnen und Kinovorführungen. Auch einige Aktiv-und Kreativ-Workshops sind im Angebot, wie D.I.Y.-Sessions, Yoga, Kanutrips oder auch Ausflüge ins grüne Umland. In puncto Verpflegung und Gastronomie spricht man beim A Summer´s Tale von einem kulinarischen Angebot, das auf qualitativ hochwertige Gerichte ausgerichtet ist.

Diverse Entspannungszonen und Rückzugsorte sollen ebenfalls nicht zu knapp sein. Verankert im Festivalkonzept sei der respektvolle Umgang mit der Natur, heißt es in einer Medieninformation.

Was dann –last but not least – beim Durchsehen des äußerst umfangreichen Programms ins Auge fällt: Auch die hannoversche Musikszene ist vertreten, denn auf dem A Summer´s Tale 2016 stehen auch die Beatpoeten im Line-Up.

Tickets für das A Summer´s Tale sind den verschiedensten Varianten erhältlich. Weitere Infos über die Festivalwebsite (Link in der Infobox unten).

INFO-BOX

Links
externer Link www.asummerstale.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Matt Barnes

Harter Einstieg

Hard-Rocker Monster Truck touren mit Billy Talent

08.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Matt Barnes

 


Von der Schatzinsel

„Mustique Demos“ von Oasis aufgetaucht

13.09.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Torsten Gadegast | tipiPICS

Ursprünglich, rau und rüde

„Summer in the City“ Mittwoch auf dem Raschplatz

12.08.2016, Von: Andreas Haug, Foto(s): Torsten Gadegast | tipiPICS

 


, Foto(s): Nassim Hasan

Vom Raschplatz ins Rocker

Heute Abend Newcomer in der Stadt

10.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Nassim Hasan

 


, Foto(s): Dustin Rabin

“Country-Music ist der neue Rock & Roll!”

Heute neue CD-Besprechungen

29.07.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Dustin Rabin

 




Zur Startseite