Bildrechte: Promo-/Pressefreigabe

Nach 2011 erneut unter den Top-Headlinern des Reload-Festivals in Sulingen: Limp Bizkit.

Zwei Tage Moshpit in Sulingen

Das Reload-Festival mit Newcomern und Top-Acts

03. August 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Wem der Sinn nach Metal, Hardcore und Punk steht, für den ist in Niedersachsen im August das Reload-Festival in Sulingen seit Jahren schon eine feste Adresse. Am Wochenende 26.und 27.August treten beim Reload wieder Top-Acts der internationalen Szene wie Limp Bizkit oder Five Finger Death Punch auf. Stammgäste wie Emil Bulls sind wieder mit von der Partie, aber auch aufstrebende Newcomer wie Burning Down Alaska fehlen nicht im Line-Up. Im Vorfeld des Festivals mussten Terror und Unearth absagen, für die inzwischen Ersatz gefunden wurde.

Sulingen mag nicht allen sofort geläufig sein. Der Ort liegt rund 50 Kilometer südlich von Bremen, nah gelegene Städte sind Diepholz und Nienburg. Alljährlich im August wird Sulingen zum Schauplatz eines der mittlerweile wichtigsten Spartenfestivals im Bereich Metal, Punk und Hardcore: Das Reload-Festival. Auch für 2016 versprechen die Veranstalter „die kompakte Vollbedienung“ was diese Genres angeht.

Für den 26.und 27.August werden internationale Größen wie Limp Bizkit, Five Finger Death Punch, Hatebreed und Airbourne auf der Reload-Bühne zu sehen und zu hören sein. Diese Bands dürften ihre jeweiligen Mosphpits, die sich voraussichtlich relativ rasch vor der Spielfläche bilden werden, genauso in Bewegung bringen und halten, wie einige Neuentdeckungen aus Deutschland, die in den letzten Wochen und Monaten in manchen Szenekreisen immer häufiger Thema sind: Fjørt und Burning Down Alaska.

Von Limp Bizkit über Burning Down Alaska bis Das Pack

Letztere werden dem „New Wave Hardcore“ zugeordnet und spielen in diesem Sommer neben Festival-Shows auch einige Tourkonzerte mit Parkway Drive, bevor es im Herbst mit Being As An Ocean erneut auf Clubtournee geht.

Lockere Unterhaltung und Spaß mit Bands wie Dimple Minds, Monsters Of Liedermaching oder Das Pack kommt augenscheinlich auch nicht zu kurz. Vom Lebensalter reifere Besucher mögen sich auf Bands wie Dog Eat Dog freuen.

Es ist noch nicht lange her, da mussten dir bereits angekündigten Bands Unearth und Terror ihre Teilnahme beim Reload-Festival absagten. Dafür hat man mit Agnostic Front und Watch Out Stampede jüngst zwei neue Acts bestätigt.

Was musikalisch ein zuweilen sehr hartes Unterfangen erwarten lässt, soll in puncto Aufenthalt auf dem Festivalgelände für die Besucher eher einen gemütlichen Anstrich haben. Die Wege auf dem Gelände werden als kurz beschrieben, Camping am Fahrzeug sei möglich, es gebe nur eine Bühne für alle Bands, außerdem wird das Angebot an Speisen und Getränken ebenso herausgestellt wie die Möglichkeit, im nahegelegenen Freibad schwimmen gehen zu können, heißt es in einer Medienmitteilung.

Am Donnerstag, den 25.August startet auf einer Zeltbühne ein Warm-Up mit unter anderem Snoozebutton und Unleash The Sky.

Tickets für das Reload-Festival in Sulingen sind über die einschlägig bekannten Vorverkaufskanäle zu bekommen. Weitere Informationen zum Festival und der Zeitplan für die Bandauftritte findet man auf den Webpräsenzen des Reload (Links siehe unten in der Info-Box).

INFO-BOX

Links
externer Link www.reload-festival.de
externer Link www.facebook.com/ReloadFestivalOfficial

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

Vielleicht zum letzten Mal…

Béi Chéz Heinz sucht Bands für April-Festival

05.12.2016, Von: Redaktion

 


Reeperbahn Festival in Hamburg gestartet

UNESCO City of Music Hannover präsentiert sich erstmals

22.09.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Es bleibt hart

Burnout Festival kündigt Bands an

09.09.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Sabrina Kleinertz

Der schwarze Faden

Hamelner Autumn Moon-Festival geht in zweite Runde

27.08.2016, Von: Sabrina Kleinertz, Foto(s): Sabrina Kleinertz

 


, Foto(s): Christoph Eisenmenger

Teil-Rückerstattung für Hurricane und Southside

Veranstalter stellt zudem Treuerabatt in Aussicht

27.07.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Christoph Eisenmenger

 




Zur Startseite