Bildrechte: Steve Keros

Für Fans eine große Nummer: Die Red Hot Chili Peppers touren im Herbst durch Deutschland und treten am 17.November in Hannover in der TUI-Arena auf.

Red-Hot-Chili-Peppers-Show im Herbst in Hannover

Regulierter und spezieller Kartenvorverkauf

02. Juli 2016, Von: Redaktion, Foto(s): Steve Keros

Für viele Fans der Band war es am gestrigen Freitag, die ganz große Meldung: Die Red Hot Chili Peppers kommen im November auf Deutschlandtour und treten dabei am 17.November in Hannover in der TUI-Arena auf. Am kommenden Mittwoch, den 6.Juli startet der Kartenvorverkauf und dieser ist vergleichsweise speziell geregelt.

Aktuell hat sich die kalifornische Alternative-/Funk-Rock-Band Red Hot Chili Peppers mit ihrem neuen Album „The Getaway“ ins Gespräch gebracht (Besprechung auf hier auf Rockszene.de in der Rubrik „Menschen und Hintergründe“). Mit ihrem elften Studioalbum schaffte man es in Deutschland gleich auf Platz 2 der Album-Charts.

Dass die Band im Verlauf ihrer Tournee auch in die TUI-Arena nach Hannover kommt, hat besonders hier und in der Region für Begeisterung bei den potenziellen Konzertbesuchern gesorgt. Diese werden, was den Kartenvorverkauf angeht, mit nicht ganz alltäglichen Regeln konfrontiert.

Der Kartenvorverkauf starte in Kürze, vermeldete der örtliche Veranstalter Hannover Concerts gestern in einer Pressemitteilung, ohne einen konkreten Termin zu nennen.

Der Veranstalter der Deutschlandtour der Red Hot Chili Peppers, die Agentur MCT mit Sitz in Berlin, informierte zunächst über den Online-Vorverkaufskanal, der scheinbar auch der einzige sein wird. Online werde es Karten exklusiv über die Seite http://rhcp.tickets.de geben. Ab kommenden Montag, den 4.Juli zunächst für Fanclubmitglieder der Band, für die Allgemeinheit ab kommenden Mittwoch, den 6.Juli ab 9.00 Uhr. Bei anderen Webseiten, die online möglicherweise Tickets anböten, handele es sich um nicht autorisierte Anbieter, teilte MCT vorsorglich mit.

Personalisierter und limitierter Kartenverkauf

Die Eintrittskarten für die Red-Hot-Chili–Peppers-Konzerte der Deutschlandtournee und damit auch für das Hannover-Konzert am 17.November in der TUI-Arena würden ausschließlich personalisiert verkauft werden, heißt es in der Mitteilung weiter. Dies bedeute, dass jedes Ticket an nur eine Person gebunden ist, die namentlich auf diesem erwähnt ist. Nur diese Person sei „Inhaber des Besuchsrechts“ und erhalte Zutritt zur Veranstaltung. Zudem bestünde eine Limitierung auf maximal vier Tickets pro Kunde und pro Show.

Die Maßnahmen sollen einen so genannten Zweitmarkt vermeiden, auf dem bei anderen Konzerten oftmals Karten zu überhöhten Preisen angeboten werden würden, erklärt MCT die Regelung im Zusammen mit den Red-Hot-Chili-Peppers-Shows in Deutschland. „Durch diese spezielle und bewusste Regulierung des Vorverkaufs, soll möglichst vielen Fans die Möglichkeit gegeben werden, Tickets zu fairen Preisen zu erwerben“, erklärt der Tourneeveranstalter abschließend.

Die Preise für die Eintrittskarten werden im Bereich zwischen 55 Euro und 80 Euro angegeben.

INFO-BOX

Links
externer Link www.redhotchilipeppers.com
externer Link www.mct-agentur.com
externer Link www.hannover-concerts.de

Tools
Drucken Artikel drucken (PDF) Versenden Artikel versenden An Redaktion E-Mail an Redaktion


Ähnliche Artikel

, Foto(s): Amuse Inc / earMUSIC

Babymetal in England offenbar ganz groß

Mit Live-Album unterwegs mit Red Hot Chili Peppers

29.11.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Amuse Inc / earMUSIC

 


Rock am Ring 2017 mit System Of A Down

Comeback der Alternative-Metaller – auch Hannover-Show

14.10.2016, Von: Redaktion

 


, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

Nachschlag in Hannover

Coldplay spielen 2017 im Stadion

04.10.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Promo-/Pressefreigabe

 


, Foto(s): Ralf Hansen

Punkrock um Hannover 96

Neue Musik im Stadion, Festival am Sonntag

13.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Ralf Hansen

 


, Foto(s): Martin Huch

Kein Comeback im klassischen Sinne

Fury In The Slaughterhouse feiern Live-Geburtstagsjahr

11.08.2016, Von: Redaktion, Foto(s): Martin Huch

 




Zur Startseite